Eine teure Nacht durch Tena Flex ( Ehrfahrungsbericht)

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Eine teure Nacht durch Tena Flex ( Ehrfahrungsbericht)

Beitrag #1 von CarstenS » 08 Jul 2011 16:04


Hallo Forum, ich wollte mal fix über eine Situation berichten die mir vor einigen Nächten geschehen ist.

Wegen der Hitze habe ich nun den erneuten Versuch gestartet nachts mit der Tena Flex Maxi auszukommen, doch leider ist der Versuch überaus unglücklich verlaufen. Nun denkt bestimmt jeder auf anhieb die Windel sei ausgelaufen aber dem ist nicht so. Das Problem in jener Nacht lag woanders, genau an einem Punkt den ich von so einem Slip NIE erwartet hätte.

Eine kurze Erläuterung : Die Tena Flex ist ein Produkt für den mobilen Mensch, der es noch schafft, auf das WC zu gehen um somit den Slip dank dem Klettverschluss öffnen zu können.

In jener Nacht bin ich kurz wach geworden und habe gemerkt, dass mein Slip schon feucht war ( aber vom schwitzen, es war kein Urin ) aber egal ich habe die ungewollte nächtliche Schlafpause genutzt um aufs WC zu gehen, dachte mir ja schließlich das kannst du ja mit der Tena Flex tun.

Doch leider, weit gefehlt. Ich bin im WC angekommen und habe die zwei Klettverschlüsse gelöst, welche so ganz nebenbei bemerkt pieksen, ziemlich genau wie bei dem Attends Slip Active mit den zwei Klebeverschlüssen, doch zurück zu dem eigentlichen. Ich löste die Verschlüsse und lies den Slip einfach baumeln, doch später als ich den Slip wieder hochklappen wollte, war durch das öffnen und der leichten feuchte das ganze Saugmaterial nach unten gerutscht. So konnte ich dann die Flex wegwerfen und mir eine neue aus dem Schrank holen.

Ich finde es eigentlich sehr schade, da so ein Slip im prinzip 1,40€ kostet. Bin ich zu recht enttäuscht oder bin ich ein wenig überempfindlich?

Beste Grüße
Benutzeravatar
CarstenS
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 29
Registriert: 12 Mär 2011 18:11
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna
Hilfsmittel: Saugende Einwegprodukte

Beitrag #2 von Anji » 08 Jul 2011 16:42


Hallo CarstenS,
das ist leider ein allgemeines Problem von Tena. Die Flex selbst kenne ich jetzt nicht, jedoch habe ich das selbe Problem bei der "normalen" Tena Maxi festgestellt. Selbst am Körper verabschiedet sich das Saugmaterial bei nem unruhigen Schläfer (und ich erschlage nachts alles und jeden :roll: ).
Gibt es denn ein vergleichbares Produkt von einem anderem Hersteller? Dann wäre es mal ein guter Gedanke dieses auszuprobieren.
lg
Anji
Gibt es schließlich eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor? [Charles Dickens]
Benutzeravatar
Anji
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 28
Registriert: 17 Feb 2010 21:18
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Komplette Harninkontinenz und teilweise Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends und Molicare

Eine altanative zur Flex nein aber zur Tena Maxi

Beitrag #3 von CarstenS » 09 Jul 2011 07:54


Hey Anji,
die Tena Maxi is bei mir schon lange abgeschrieben, da die Klebestreifen absoluter mist waren.
Ich bin dann früh zur Molicare Super Plus umgestiegen die wirklich sehr gut ist, und bestimmt auch noch sehr lange sein wird. Seit kurzem aber bin ich auf die Attends Slip Regular Plus aufmerksam geworden, und bin bei diesem Slip sogar noch positiver überzeugt als bei der Molicare, da ich meine der Urin wird besser aufgenommen und der Schnitt der Windel liegt mir besser.

Ich bin nachts auch ganz und garkein ruhiger Schläfer, daher bin ich an die Tena Flex schon vorsichtig rangegangen aber das klappte bis auf das verklumpen erstaunlich gut.

Hoffe ich konnte helfen Anji, welche Inkontinenzform hast du? Nur so kann man eine gute Altanative für dich vorschlagen.

P.s. Ich bin ja gerade mal ein Jahr älter als du und zum glück "nur" Enuretiker.

Beste Grüße
Benutzeravatar
CarstenS
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 29
Registriert: 12 Mär 2011 18:11
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna
Hilfsmittel: Saugende Einwegprodukte

Beitrag #4 von Martin83 » 09 Jul 2011 09:51


Wie in vielen Postings davor kann ich nur von guten Erfahrungen mit dem Attends Slip Regular berichten. Selbst bei sehr warmen Temperaturen schwitze ich nur bedingt. Gerade weil er nicht Zentimeter stark ausfällt. Klebestreifen sind mir bisher noch nie gerissen und das Saugmaterial bleibt auch da wo es sein soll, selbst bei sehr unruhigen Nächten.
Benutzeravatar
Martin83
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 123
Alter: 35
Registriert: 12 Dez 2004 17:19
Wohnort: Bayern / Schwaben
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässer

Beitrag #5 von Anji » 09 Jul 2011 16:52


Hey,
lieb von euch, ich bin auch schon lange von der Tena weg - hatte nur gerade von meiner Apotheke ne Packung als entschuldigung für Lieferschwierigkeiten bekommen und wiedermal festgestellt: Teuer ist nicht gleich gut.
Ich habe normal den Attens Slip Regular bzw. Aktive, jedoch seit der Schwangerschaftsbauch langsam größer wird bin ich auf die neuen Molicare Super umgestiegen da die Attends mit dem Bauch in M nicht mehr passt und in L unförmig an mir rumschlabbert.
Bin eigentlich positiv von der Molicare überrascht obwohl ich wegen der textiloberfläche zunächst skeptisch war. Die Klebestreifen lassen sich übrigens mehrmals öffnen und schließen da sie auch eine art Klettverschlussprinzip haben, sitzen aber trotzdem sehr fest.

Ich laufe dauerhaft aus da ich keinerlei Gefühl mehr in der Blasengegend habe, daher muss bei mir eine Windel auch nicht viel aufeinmal aufsaugen können.
lg
Angi
Gibt es schließlich eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor? [Charles Dickens]
Benutzeravatar
Anji
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 28
Registriert: 17 Feb 2010 21:18
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Komplette Harninkontinenz und teilweise Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends und Molicare

Beitrag #6 von matis » 13 Jul 2011 17:56


Immer wieder gibt es neue Produkte oder angeblich verbesserte alte Produkte als Alternative zu den Slips.
Die neuen kosten meist deutlich mehr (Tena Slip <-> Tena Flex / Tena Men Level 4 / Tena Pants).
Besser sind sie vielleicht in einigen Punkten, aber unterm Strich mir die Sache nicht wert, bzw. überwiegen die positiven Punkte am alten Slip.

Eine Tena Flex bleibt bei mir nicht in Form und ist auch nicht so auslaufsicher, wie ein Tena Slip. So etwas wie pieksende Klettverschlüsse kenne ich leider natürlich dort auch.

Ich trage die Tena Slip Super M und zwar der Körperform folgend sowie fest anliegend.
Da passiert dann mit dem Kern bis zum zu nassen Zustand nichts.

Wenn ich es mal schaffe, rechtzeitig die Toilette aufzusuchen, fummel ich mein gutes Stück seitlich heraus.
Wenn ich groß muss, ziehe ich meinen Bauch ein und den Inko-Slip als Ganzes ungeöffnet herunter.
Der leiert dann etwas aus, aber das geht noch ok.

Für mich ist der Tena Slip deshalb so gut, weil er einen großen Beinauschnitt bietet, für die Oberschenkel, die etwas kräftiger sind und trotzdem oder deswegen hat dieser Slip eine perfekte Passform und bietet so mehr Sicherheit.
Andere sind da zu eng oder haben generell einen schlechteren Schnitt.
Die beste Alternative für mich sind noch Attends Slip, regular oder active.

Das Verhältnis Saugstärke & Auslaufsicherheit vs. Diskretion ist bei Tena Slip Super M sehr gut.
Diskreter unter einer Jeans sind nur Attends Slip Regular/Active 8 oder Molicare Slip Extra.
Diese haben aber nicht die Saugleistung.
Die wird erst erreicht oder überboten bei Attends Slip Regular/Active 10 oder Molicare Slip Super.
Diese sind dann aber viel auffälliger, insbesondere, wenn sie nur noch halb trocken sind.

Für die Nacht kann das eigentlich egal sein.
Momentan komme ich auch Nachts mit den Super aus, habe in der Vergangenheit aber öfter zu Tena Slip Maxi M greifen müssen und nie solche Probleme gehabt, wie jetzt hier mit Tena Flex Maxi beschrieben.

Irgendwann werde ich auch mal die neuen Tena Basic Slip ausprobieren.
Diese sind etwas vereinfacht worden, um eher den Kassenmodellen (Preisen) zu entsprechen.
Sie sollen zwischen Tena Slip Plus und Tena Slip Super sein, was die Leistung angeht.

Kennt die schon jemand?
Benutzeravatar
matis
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 47
Bilder: 4
Alter: 41
Registriert: 21 Jan 2011 17:30
Wohnort: Velbert / NRW Bergisch-Land
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Tena Slip (Alternativ o. erg.: Attends Slip Active, Tena Men Level 4)


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron