Hilfsmittel bei Analatresie

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #21 von Sebald » 07 Feb 2012 08:32


Okay, liebe Kartenlegerin,

das war frustierend, sehe ich ein...

Aber, großes aber, in dieser Sache darfst Du wirklich nicht aufgeben, weil da jemand ganz schwer, aufgrund unklarer bis nichtiger Argumente, in Deine Lebensführung eingreift. Oder besser: sich nicht über die Folgen klar ist, die seine Entscheidungen auf Dich haben.

Grundsätzlich: Nicht aus dem Haus gehen geht gar nicht!


Ich hatte mir jetzt auch eine konkrete Vorgehensweise überlegt. Aber Helmut war da schneller.

Also: Slips bestellen - Behördengänge wagen - noch einmal ein persönliches Gespräch in der Barmer-Filiale suchen. Aber mit dem Hintergedanken, daß Du dort kündigst: Jede Gesetzliche Krankenkasse muß Dich aufnehmen. Du bist dann noch max drei Monate bei der Barmer und dann woanders.

Ich habe das Gefühl, dass es zwischendurch zu erheblichen Mißverständnissen zwischen Dir und der Kasse gekommen ist, die das weitere Gespräch nur belasten. Insofern ist der Wechsel besser - gesamtgesellschaftliche Erwägungen hin oder her...

Eines dieser Mißverständnisse wird sein: Pants gibt es tatsächlich nur gegen private Zuzahlung (Abena etwa will 65 € pro Stück). Slips hingegen nicht. Die sind völlig normal in der Verschreibung - und es gibt hier die Kassenmodelle ohne Zuzahlung. Eventuell denkt Deine Sachbearbeiterin (und Mohage suggeriert ihr das), Du wolltest die Pants vollständig von der Kasse übernommen haben....

Also: Vielleicht schaffst Du es doch, die Sache für Dich gewinnbringend anzugehen.

Das wird!

Beste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 234
Alter: 47
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #22 von Sebald » 07 Feb 2012 09:24


Ich nochmal...

ich habe mir die Diskussion jetzt von ihrem Anfang her vergegenwärtigt.

Ich hatte zwar zu Windeln geraten, aber die gehen bei Dir offenbar nicht. Gibt es da einen speziellen Grund?

Und: Bitte sag doch nochmal, warum Mohage und Barmer meinen, Du müßtest ja nicht die Wohnung verlassen. Diesen Punkt verstehe ich nämlich immer noch absolut nicht...

Nochmals grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 234
Alter: 47
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #23 von Sebald » 09 Feb 2012 08:40


Hallo Kartenlegerin,

mir ist nicht klar, ob Du so aufgegeben hast, dass Du auch in's Forum nicht mehr reinschaust. Aber ich schreibe trotzdem nochmal. Womöglich liest Du ja doch.

Prinzipiell denke ich, dass es auf die jeweilige Persönlichkeitsstruktur ankommt, ob man bei Behörden oder Krankenkassen oder bei Mohage "auf den Tisch hauen" kann - oder eben nicht. Wenn es einem nicht liegt, dann eben nicht. Da helfen dann auch keine Tipps, es mit diesen oder jenen Argumenten zu tun.

Aber: In der Produktwahl kann man etwas machen. Internet hast Du ja. Wenn ich Deine Beiträge lese, dann denke ich, dass Du Dir von den Pants zu viel versprichst. Slips sind in Deiner Situation erheblich besser, weil sie enger am Körper anliegen und, wesentlicher, im Rückenbereich höher führen.

Mit diesen Produkten müsstest Du Dich einfach mal beschätigen! Und zwar in Form von Proben. Anders wird es nicht gehen.

Therapien nicht anzutreten, Fachärzte nicht aufzusuchen, weil man nicht die richtigen Hilfsmittel hat oder findet - bei einer bereits klar diagnostizierten Erkrankung - ist fahrlässig bis dumm. Sorry...

Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 234
Alter: 47
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #24 von Kartenlegerin » 05 Jan 2013 02:45


Halli hallo,
ich habe nicht aufgegeben.
Es ist inzwischen klar, dass ich Pant nicht nur haben möchte sondern wirklich benötige.
Leider gibt es immernoch Probleme mit der Qualität und auch der Lieferung.
Die Aussagen von Mohage sind völlig unterschiedlich und die Mitarbeiter der Barmer verhalten sich mir und meiner Anwältin gegen über nicht immer eindeutig.
Schriftlich bekommen wir gar nichts in die Hände so dass ich vor das Gericht ziehen werde wenn weiterhin nicht sicher gestellt ist wieviel Pants ich von welcher Qualität ich sie wann beliefert bekomme.

Ich informiere euch wenn es Neuigkeiten gibt.

Liebe Grüße!
Benutzeravatar
Kartenlegerin
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 14
Registriert: 30 Jan 2012 12:53
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 

Vorherige

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron