Ärger mit Attends - Wann nimmt man eine Neue Windel ?

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von Helmut60 » 12 Aug 2012 20:25


Hallo Stefan,

die Nummer mit dem Anwalt werde ich, wenn ich die Ruhe dazu finde, andersrum ausziehen. Ich werde keinen Rechtsanwalt konsultieren, sondern mich direkt an die Staatsanwaltschaft wenden.

Man kann nur allen die das so erleben dringend raten, nur noch mit der Firma zu telefonieren, wenn jemand mithört, der für das gehörte unterschreibt, bzw. das Gesprochene bestätigt. Stimmt der Text nicht mit den vertraglichen Pflichten überein, und wird man genötigt für etwas zu zahlen, für das man laut dem Vertrag nicht braucht, paßt die Handlung eher zum STGB als zur Inkontnenzversorgung.

:-) Helmut
Vater ....einer 34 J. alten, schw. mehrf. behinderten Tochter, die neben Windeln mit ableitenden Hilfsmitteln ISK, und wg. Darmproblemen mit analer Irrigation versorgt werden muß...... und nun selbst Prob. mit dem Harndrang hat.
Benutzeravatar
Helmut60
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 29
Alter: 58
Registriert: 30 Okt 2009 21:58
Wohnort: Borken / NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bei der Tochter : neurologisch / Windeln, ISK sowie anale Irrigation.
Hilfsmittel: Windeln und ISK

Beitrag #12 von Helmut60 » 01 Sep 2012 22:33


Wie gings weiter.... ein Zwischenbericht.

Seit dem Besuch der "Krankenschwester" von Attends habe ich bis vor 3 Tagen nichts von Attends gehört. Die KK hatte zwischendurch mal angerufen und gefragt, ob es was Neues gibt. Gab es aber nicht. Bis vor 3 Tagen unaufgefordert eine Lieferung Windeln von Attends kam. Für nachts die Reg. plus 10....... für Tags die Reg. 8..... die wir schon in der 1. Testwoche anfang des Jahres als zu schwach ausgemustert, und nach einigem hin und her die Reg. 9 bekommen hatten.

Da ich keinen Bock auf die Umgangsformen von Attends hatte, hab ich der KK gemailt ob die das klären könnte. Keine 15 Minunten nachdem ich die Mail abgeschickt hatte klingelte das Handy. Attends war dran. Die KK hätte mitgeteilt das noch was zu klären sei. Als ich der Dame das mit der Reg. 8 erklärte meinte sie, das das mit uns bei dem Hausbesuch doch alles besprochen worden sei. Für Tags die Reg. 8 und nachts die Reg. 10. Auf meine Frage, ob denn für nachts nicht die plus 10 nötig sei, mußte die Dame erstmal nachlesen, ob sich da was geändert hat.... ( man mag kaum glauben was für völlig inkompetetes Personal Attends in so einer Situation auf die Kunden los läßt ) Dann meinte sie, sie würde der Krankenaschwester bescheid sagen, das sie nochmal mit uns reden soll. Oke dachte, das wird sicher interessant.

Ca. 5 Minuten später klingelt das Handy wieder. Wieder is Attends dran, ....aber nicht die Krankenschwester. " Was spucken sie denn jetzt für große Töne... das wurde doch alles beim Hausbesuch mit ihnen besprochen"... säuselte mir die Dame mit strengem Unterton ins Ohr. Nachdem ich ihr erklärte, das ich mich an keine Besprechung über die Tagwindel mit der Krankenschwester erinnern kann... und die Ks sowie nicht sehr kompetent rüber kam... , verfiel die Dame in einen komischen Fragemodus... : " Wollen sie weiterhin von Attends beliefert werden... ja oder Nein". Ich sagte ihr, das wir "nur Pflichtgemäß beliefert werden wollen"... Sie fragte wieder .... "Wollen sie weiterhin so von Attends beleifeert werden... Ja oder Nein".

Das diese Art der Gesprächsführung nicht zum Himmel... eher wohl zur Hölle stinkt, brach ich das Telefonat ab und legte auf. 10 Minuten später war der Text des Gespräches bei der KK.... die den Sachverhalt an die Direktion der KK weitergeleitet hat.. ... die dann mit Attends selber klären soll, wie es weiter geht... so die Sachbearbeiterin der KK.

Bei der Gelegenheit sei allen denen es ähnlich geht dringend geraten, sich nicht auf das "Ja oder Nein zu Attends" einzulassen, und solches Verhalten sofort der KK zu melden.

:-) Helmut
Vater ....einer 34 J. alten, schw. mehrf. behinderten Tochter, die neben Windeln mit ableitenden Hilfsmitteln ISK, und wg. Darmproblemen mit analer Irrigation versorgt werden muß...... und nun selbst Prob. mit dem Harndrang hat.
Benutzeravatar
Helmut60
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 29
Alter: 58
Registriert: 30 Okt 2009 21:58
Wohnort: Borken / NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: bei der Tochter : neurologisch / Windeln, ISK sowie anale Irrigation.
Hilfsmittel: Windeln und ISK

Beitrag #13 von Sebald » 02 Sep 2012 10:28


Hallo,

beim Lesen, wie solche Geschichte eskalieren, frage ich mich immer, ob man bei den jeweiligen Krankenkassen nicht doch die Möglichkeit hat, den Anbieter zu wechseln? Beziehungsweise, dass man sich diese Möglichkeit im Gespräch mit der Krankenkasse 'als Sonderfall' einräumen lässt.

Ohnehin war es bei der AOK Bayern und ist es bei der DAK Gesundheit so, dass ich zwischen mehreren Anbietern wählen kann. Darunter auch den Direktbezug von Herstellern wie Abena, Hartmann und Attends. Wobei ich mit Hartmann gerade sehr zufrieden bin, auch was den Service betrifft.

Dass man auf seinen Rechten besteht und eigentümliche Argumente zurück weist, geht natürlich in Ordnung. Aber hat man das mal mit einem Mitarbeiter telefonisch ausgefochten, und der macht sich keine Gesprächsnotizen, muss man beim nächsten Mal und neuen Mitarbeiter doch wieder alles von vorne anfangen.

Eine Sache anders regeln denn juristisch, heisst ja nicht unbedingt seine Rechte auf- und klein beigeben, sondern auch, dass man seine Nerven für Wichtigeres schont.

(Kommt ihr denn jetzt besser klar mit der Regular 10 plus? Wenn ich richtig informiert bin, ist das ja ein Slip der 'alten' Bauart.)

Beste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 234
Alter: 48
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

RE:

Beitrag #14 von janosh » 11 Jul 2013 20:01


Hallo;)

ähm und wieso muss ich fast 45 euro dazu zahlen?

Struppi hat geschrieben:Hallo Helmut,

Anmerken möchte ich, dass das ausgestellte Rezept wichtig ist; sollte ein besonderes Produkt rezeptiert worden sein (z.B. Molicare), so muss der Lieferant Dich mit diesem Produtk auch versorgen (ohne Qualitätszuschläge etc.), mindestens 5,00 €, maximal aber 10,00 € an monatlichen Zuzahlungen sind dann fällig.

Gruß

Hannes


dass mit den 5 - 10 euro hate ich mal gelesen doch die krankenkassen,bzw, der lieferant meint es kommt noch der qualitätszuschlag dazu,häää wie was ?

ich habe bereits in einem anderen threat was geschrieben dass mir aufgefallen ist dass die tena maxi slip medium sehr stark zu erfühlende krümel aufweisst, gehört dass mit dazu zum qualitätsaufschlag ???

HG Janosh
Der Mensch ist nicht gleich minderbewertet nur weil der Mensch eine Gebrechlichkeit hat.Der so denkt ist selbst eine Minderwertigkeit.
Benutzeravatar
janosh
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 32
Registriert: 29 Nov 2012 11:24
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinent

Beitrag #15 von Gulliam » 12 Jul 2013 15:09


Ich habe eigentlich mit Attends keine Probleme, werde vom Werk versorgt.
Ich bin im Frühjahr beschnitten worden, bei einer Blasenuntersuchung kam der Urologe fast nicht mehr rein, so eng war das geworden.
Seitdem läuft das bei mir unwahrscheinlich, brauchte ich früher 2 Vorlagen am Tag und eine in der Nacht, so ist es jetzt am Tag 4 Vorlagen.
Die ungeschützte Eichel hat mich Monate lang verrückt gemacht, da ich das nicht gewohnt bin.
Mein neues Rezept habe ich ausstellen lassen mit einer höheren Menge, ich bekomme immer Attends 4, und habe dann mal bei der Zusendung gefragt, ob sie mir mal zur Probe Attends 5 schicken können.
später war ein Paket mit 5 da. Tage .
Bisher hatte ich also keine Probleme.
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 222
Alter: 81
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen

Vorherige

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron