Hallo Zusammen ehrliche Erfahrung ist angebracht

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Hallo Zusammen ehrliche Erfahrung ist angebracht

Beitrag #1 von janosh » 11 Jul 2013 17:45


hallo zusammen,

ich habe eine frage und zwer wie sieht es mit ehrlichen erfahrungen der tena maxi slip medium aus.

mir ist eines dieser produkte in die hände gekommen,weil man mir dazu geraten hat, nur
mir ist aufgefallen das dieser slip kleine krümel auf der innen seite am vorderren bereich hat,diese krümmelchen kann man sehr gut erfühlen ,wer weiss da mehr.

kann ich diesen slip denn noch benutzen oder sollte ich es lieber sein lassen.
oder ist das nur ein produktionsfehler ?

hg Janosh
Der Mensch ist nicht gleich minderbewertet nur weil der Mensch eine Gebrechlichkeit hat.Der so denkt ist selbst eine Minderwertigkeit.
Benutzeravatar
janosh
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 33
Registriert: 29 Nov 2012 11:24
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinent

Beitrag #2 von ela » 11 Jul 2013 18:32


könnte der superabsorber oder so sein :fleissig:
"Mit der Hoffnungslosigkeit, beginnt der wahre Optimismus" Jean Paul Satre
Benutzeravatar
ela
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 84
Alter: 46
Registriert: 03 Mai 2003 14:23
Wohnort: brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: harninko
Hilfsmittel: windelslips attends ,schutzhosen

RE:

Beitrag #3 von janosh » 11 Jul 2013 18:37


Hallo ela ,

ela hat geschrieben:könnte der superabsorber oder so sein :fleissig:


dass müsste doch eigentlich dann dem hersteller aufgefallen sein das sich sehr viele sogar starke krümel auf der innenseite des slips befinden.

weil diese würden mich abschrecken,mir wurde dieser slip sehr empfohlen und dann sowas.
zudem diese sind ja nun nicht recht billig.

HG Janosh
Der Mensch ist nicht gleich minderbewertet nur weil der Mensch eine Gebrechlichkeit hat.Der so denkt ist selbst eine Minderwertigkeit.
Benutzeravatar
janosh
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 33
Registriert: 29 Nov 2012 11:24
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinent

Beitrag #4 von ela » 11 Jul 2013 19:30


nutze auch attends und habe diese perlen auch schon vorgefunden,aber nur bei 2 slips :fleissig:
"Mit der Hoffnungslosigkeit, beginnt der wahre Optimismus" Jean Paul Satre
Benutzeravatar
ela
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 84
Alter: 46
Registriert: 03 Mai 2003 14:23
Wohnort: brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: harninko
Hilfsmittel: windelslips attends ,schutzhosen

RE:

Beitrag #5 von janosh » 11 Jul 2013 19:46


hallo ela,


ela hat geschrieben:nutze auch attends und habe diese perlen auch schon vorgefunden,aber nur bei 2 slips :fleissig:


mit attends habe ich noch keine erfahrung gemacht...
habe sonst nur die billig dinger bekommen,da ist es mir nicht aufgefallen dass dort krümel sind,
nur sind die billigeren auch nicht so ok,deswegen hat man mir ja die tena empfohlen.
mir ist halt aufgefallen dass es sehr stark zu erfühlen ist,diese krümel auf der innenseite des slips.

daher habe ich ja um ehrliche erfahrungen erfragt.

weil ich denke das wird ein sehr starkes produktionsproblem sein,was noch nicht so aufgefallen ist. naja ok,wer traut sich auch da drüber zu reden.

HG Janosh
Der Mensch ist nicht gleich minderbewertet nur weil der Mensch eine Gebrechlichkeit hat.Der so denkt ist selbst eine Minderwertigkeit.
Benutzeravatar
janosh
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 33
Registriert: 29 Nov 2012 11:24
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinent

Beitrag #6 von Struppi » 12 Jul 2013 15:29


Hallo Janosh,

selbst, wenn es sich bei den Krümelchen um Superabsorber handelt (wovon ich auch ausgehe), so bleibt doch die Frage, ob der Slip in seiner Funktion dadurch in irgendeiner Form beeinträchtigt ist (Undichtigkeiten?) oder ob alles in Ordnung ist.

Das sich immer mal Absorber auf der Innenseite der Slips befindet (ein paar Krümel), kann bei den Unmengen der produzierten Stückzahlen schon mal vorkommen und ist auch kein Drama.

Wenn es Dich derart verunsichert, dann nimm' Kontakt zum Hersteller auf.

Was Deine Frage zum "Qualitätsaufschlag" anbelangt, so ist das eine endlose Geschichte. Auf diese Art versuchen die Sanitätshäuser gerne, etwas mehr aus den Patienten herauszupressen, als die Pauschale, die von den Krankenkassen gezahlt wird.

Dies können sie auch, wenn auf dem Rezept lediglich "Inkontinenzmittel" oder "Inkontinenzslip" rezeptiert sind. Dann besteht nur ein Anspruch auf "Kassenhilfsmittel", deren Qualität allerdigns mehr als fraglich ist. Sollte allerdings ein konkretes Hilfsmittel, also z.B. "Attends Regular M10" oder sonst eine "Marke" rezeptiert sein, so müsste der Hilfsmittellieferant Dich mit den rezeptierten Slips ohne Aufpreis beliefern. Das setzt aber Kampfgeist und Durchhaltevermögen voraus, denn ohne weiteres wird der Lieferant das nicht tun und muss häufig erst überredet werden.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #7 von Brandy » 12 Jul 2013 17:27


Hallo Janosh,

mit Tena-Produkten habe ich nur sehr wenig Erfahrung, weil sie mir unsympatisch sind. Ich verwende seit ewigen Zeiten Attends-Windeln bzw. Einlagen.

Ich würde dir - sofern du die Möglichkeit dazu hast - dazu raten, einmal diese Produkte zu testen. Bei mir gab's nie Grund zu Beanstandungen. (Liegt vielleicht auch ein klein wenig daran, dass ich in Österreich lebe).

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

RE:

Beitrag #8 von janosh » 20 Aug 2013 13:43


hallo zusammen,

sorry dass ich jetzt antworte.

das mit den krümeln ist ja soweit nicht objektiv,jedoch diese sind so stark zu erfühlen sogar grosse herde von dem absorber sind in dem nicht aufsaugenden bereich so stark zu erfühlen dass,dadurch eine hautreizung nicht ausgeschlossen ist.

man nehme eine handvoll sand und streue diese in den inkontienz-slip und glaubt mir nach einer weile ist die haut so errötet dass dadurch eine entzündung betsteht.

daher ist es um ehrliche meinung gefragt.

es wurde sich auch mit dem hersteller in verbindung gesetzt wo leider jedesmal andere aussagen erscheinen. doch das problem mit den krümeln(meist sogar grosse flächen) wird nicht wirklich angegangen.

wem es selber schon aufgefallen ist,der darf sich vertrauensvoll an mich wenden.

in jedem inko-slip. sind kleine krümel vorhanden,dass ist selbstverständlich nicht auszumerzen. doch grossflächige ,da sollte man schon sehen wo da der fehler liegt zudem sogar auch die haut in mitleidenschaft geraten kann.

mein bekannter ist auf das hilfsmittel angewiesen und hat schon andere produkte ausprobiert,doch diese sind im handling nicht so gut,das diese sich leider nicht in situatioen auch im stehen angelegt werden können.

ich finde es schon sehr schade, dass sogar ausdrücke genommen werden, "Ja dann müssen sie halt auf dem alten weg sich wickeln,baumwohlwindeln und einen pvc slip nehmen." oder " nehmen sie doch ein anderes produkt" oder " studien haben gezeigt das geschlossene folien-inko-slips die haut reizen" oder " sie müssen ja dann so ein feingefühl haben dass sie die krümel erfühlen können"

nur kleine ausszüge. jedoch wieso erst jetzt und nicht schon vorher,mein bekannter hatte nie,nie probleme mit dem slip gehabt, erst seit einiger zeit (ca. 2 jahre).

ja, der hersteller hat versucht auch aus seinem sortiment ausweich zu senden, nur genau auch bei diesen produkten besteht das gleiche problem.

meiner meinung nach und dass ist weder ein vorwurf noch eine behauptung sondern nur eine vermutung.

die produktion wurde verlegt und durch diese verlegung vor fast ca. 2 jahren ist ein fehler entstanden. eventuell ein düsen problem und oder eine andere reaktion die das verursacht was es nicht soll, die haut reizen.

ich finde es sehr schade, gerade wenn man schon so viel geld ausgeben muss um sich sicher zu fühlen und dann doch leider (meine meinung kein vorwurf oder verdächtigung) ein produkt bekommt was eventuell ein produktionsproblem aufweisst.

ich weiss es ist jeder hersteller bemüht ein reines und problem loses produkt anzubieten doch weiss ich auch bei sagen wir mal 5 mio inkontinenten menschen die ,sagen wir mal nur, dieses eine produkt nutzen, sind es beachtlichte summen die da übern tisch gehen.

inkontinenz ist ein lukratives geschäft,daher drängen sich leider auch schwarze scharfe mit unter den anbietern.

jedoch wenn man über zwanzig jahre diesem produkt vertraut hat und es vorher nie was gewesen ist und mit einenmal doch dann was ist,sollte es nicht hingenommen werden und den hinweisen auf den grund gehen.

es sind dermatologisch getestete produkte. (meine frage auf was ?")

doch meinen bekannten ist nicht damit geholfen sondern leidet noch mehr.

daher jede information ist und bleibt vertraulich.

weil ich habe den schritt gemacht und wende mich hier an euch.
gruss
Der Mensch ist nicht gleich minderbewertet nur weil der Mensch eine Gebrechlichkeit hat.Der so denkt ist selbst eine Minderwertigkeit.
Benutzeravatar
janosh
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 33
Registriert: 29 Nov 2012 11:24
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinent

Beitrag #9 von Struppi » 20 Aug 2013 15:31


Hallo Janosh,

ja, was denn jetzt?

Bist Du selbst Nutzer des Hilfsmittels oder Dein Freund/Bekannter? Und gibt es bereits Hautschäden oder werden solche lediglich vermutet bzw. befürchtet?

Zudem erschließt sich mir (auch nach mehrmaligem Lesen) nicht ganz der Sinn Deines Postings bzw. was Du von uns als Forenteilnehmer erwartest? Eine direkte Kontaktaufnahme über PN oder Erfahrungsberichte, die Dich in Deinen Annahmen (unter)stützen?

Ich kann mir ganz ehrlich bei keiner Tragekonstellation eines Slips Hautreizungen durch den Superabsorber vorstellen. Selbst, wenn sich dieser im trockenen Zustand auf dem Vlies des Slips befinden sollte, so könnte man ihn ja durch einfaches, leichtes Ausschütteln vor dem Anlegen des Slips "entkrümeln". Sofern sich die Krümel unterhalb des obersten Vlieses befinden, stellen sie in meinen Augen keine Gefahr für die Gesundheit dar, da die Krümel und die Hautoberfläche voneinander getrennt sind.

Im Zustand nach Beladung des Slips sind vorhandene Absorberreste auch kein Weltuntergang, da diese ihrer Aufgabe nachkommen, Flüssigkeit binden, aufquellen und in eine gallertartige Form wechseln.

Eine nicht vollständige Verteilung des Absorbers im Slip kann diesen in seiner Funktion beeinträchtigen - das wäre dann ein Grund zur Reklamation. Probeslips bei Tena einreichen und abwarten, was die Proben ergeben. Im Falle der berechtigen Reklamation wird die mangelhafte Lieferung auch ersetzt (meine bisherige Erfahrung mit div. Herstellern).

Wenn die Unzufriedenheit weiter bestehen sollte, kann im Grunde nur ein Produktwechsel oder aber ein Umstieg auf das Kondomurinal (würde ich eh' mal ausprobieren) helfen.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

RE:

Beitrag #10 von janosh » 24 Aug 2013 01:18


sorry eventuell falsch beschrieben.

also ja es gibt hautschäden und diese sogar sehr stark, und nein nicht ich sondern mein bekannter.

ja ich bin selber inkontient und mein bekannter hat mich gefragt ob ich ihm helfen könne.
was ich auch versuche zu tun.

ich selber nutze die molicare preamium medium

folgendes problem besteht leider.

mein bekannter hat seit 2 jahren hautreizungen bei der verwendung des slip´s
diese waren vorher nicht bei dem gleichen produkt was er nutzen tut.

die herstellung wurde von deutschland nach schweden verlagert vor ca. 2 jahren.

mein bekannter nutzt seit jahren vom gleichen hersteller dessen produktes und es war nie etwas,doch vor ca. 2 jahren hat es mit den hautreizungen angefangen.
die haut wird gereitzt, es brennt und es sind bereits sehr grosse flechen der haut sehr stark belastet.

jeder würde jetzt sagen,ja dann wechsel doch das produkt. leichter gesagt als getan.

mein bekannter ist voll inkontient und das ist leider sein problem,
ja er hat schon mehrere slips ausprobiert,doch keine sagt ihm zu als die von dem hersteller des slips was er nutzt.

die ist ergonomisch am körper angepast,trägt nicht auf,lässt sich in allen situatioen leicht und unkompliziert wechseln selbst in kleinen waschräumen schnell im stehen anlegen.
was leider mit den anderen ausprobierten slips nicht geht.
und was sehr wichtig ist,sie ist sicher.

und mein bekannter wechselt sofort,sobald ihm die möglichkeit gibt den slip so dass kein langer kontakt z.b. mit dem stuhl ist.ebenso benutzt er keine seifen und wenn nur phneutrale seifen.

sprich mein bekanter muss vor dem wechseln des slips(wie soll ich das jetzt wieder sagen)
die festen absorber krümel (die ebenso auch gross flächig vorhanden sind)fein mit dem fingernagel vom rand des aufsaugenden vlies entfernen.

sorry wenn ich falsch verstanden werde.doch ist es leider schon so dass man mit allen aussagen sehr vorsichtig sein muss.

daher ,wir suchen ebenso betroffene wo bei diesen auffällig und beobachtend ebenso das gleiche problem mit der haut entstanden ist.die das produkt nehmen.(TMSM)

es ist ganz leicht angefangen,es entstand ein kleiner roter punkt der umringt ist von einem kleinen feinen weissen ring der sich dann von innen nach aussen vergrössert.

angefangen ist es am oberhüftbereich.wo mein bekannter gleich zum dermatologen gegangen ist,der sah nur den slip und meinte voreingenommen das ist WindelDermatitis,schnelle Diagnose, es wurde keine probe von der haut genommen. also ist dieser zu einem weiteren dermatologen gegangen,der nicht sofort WD sagte,es wurden sehr viele termine gemacht,ein grosser allergie test wurde gemacht.es wurde ein stück haut entnommen,und keines von dem wurde bestätigt, das es weder WD noch ein Pilz sei noch eine unverträglichkeit die auf die Folie schlissen könnte.

der slip wird nicht straff angelegt sondern kleinfinger breit,sogar so dass diese sich noch selbst beim angelegten zustand leicht bewegen lässt.


hoffe jetzt etwas verständlicher das gesagt zu haben.!!??


gruss
Der Mensch ist nicht gleich minderbewertet nur weil der Mensch eine Gebrechlichkeit hat.Der so denkt ist selbst eine Minderwertigkeit.
Benutzeravatar
janosh
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 33
Registriert: 29 Nov 2012 11:24
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinent

Nächste

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron