Hallo Zusammen ehrliche Erfahrung ist angebracht

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von Georges » 24 Aug 2013 17:33


Hallo,

es gibt doch zig von Millionen Varianten in den Slips und ähnliche Produkte. Ich habe auch lange gesucht und bin auch fündig geworden. Wenn dieses Produkt nicht gefällt, einfach andere Produkte probieren. Wenn der Hautauschlag kein Wd oder Pilz ist, kann es auch ein Reaktion auf andere Substanzen im Produkt sein.
Es gibt ausreichend Anbieter wo man Inkoprodukte in kleine Mengen bzw. einzeln erwerben kann. Ich denke ihr kommt nicht darum herum verschiedene Produkte zu probieren, sicherlich wenn Ärzte keine Ursache für den Ausschlag finden können.

Gruß,
Georg
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 142
Alter: 43
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel und Medikamente.

Beitrag #12 von Struppi » 25 Aug 2013 14:23


Hallo,

ich muss Georg voll und ganz zustimmen: Bei derartig massiven Hautschäden sollte ein Produktwechsel unverzüglich vorgenommen werden um weitere Schädigungen zu vermeiden. Eine andere Option sehe ich leider nicht.

Natürlich ist es immer unangenehm, wenn man seine gewohnte Versorgung ändern muss, aber die Angebote sind vielfältig.

Dein Bekannter sollte wirklich mal das Kondomurinal ausprobieren um die geschädigten Hautpartien zu entlasten (weg vom Allergen) und für die Stuhlinko gibt es die Irrigation und ggf. noch Analtampons. Ich bin ebenfalls harn- und stuhlinkontinent und habe keine Probleme mit dieser Versorgungsform (also Kondomurinal, ISK und Irrigation) ein Leben zu führen, in dem meine Inko eine nur untergeordnete Rolle spielt - aufs Klo müssen alle mal; auf die eine oder andere Art und Weise :wink:

Eine Passage Deines Beitrages kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen: Wieso ist ein Wechsel von anderen Slips im Stehen nicht möglich/machbar? Die sind doch prinzipiell im Aufbau alle identisch - insbesondere, weil Dein Freund ja offenbar Fußgänger ist; das macht ja vieles leichter.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Vorherige

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron