Suche günstigen Lieferanten

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Suche günstigen Lieferanten

Beitrag #1 von Yvonne » 01 Dez 2013 16:18


Hallo ihr,

Meine Tochter ( 19 Jahre ) hat tagsüber Pants und für die Nacht Windeln. Beim Windellieferant war es so dass ich pro Paket Pants Paket ( 10 Stück) 2,50 € zugezahlt habe. Nun bekomme ich nur noch 5 Pakete pro Monat an Pants mit 2,50e Zuzahlung und wenn ich mehr benötige muss ich sie voll zahlen. Ich brauche aber um die 10 Pakete und das wird mir zu teuer. Da nun wieder ein neues Versorgungsjahr ansteht bin ich neu auf der Suche nach einem günstigen Lieferanten. Mir ist die Marke der Pants völlig egal muss nur Größe S sein. Könnt ihr mir mal erzählen wer auch Pants bekommt wo ihr sie her bezieht und wie die Zuzahlung ist.

Liebe Grüße

Yvonne
Benutzeravatar
Yvonne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 49
Registriert: 07 Apr 2003 14:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tochter ist Inkontinent
Hilfsmittel: Tena Pants und Seni Air

Beitrag #2 von MedicJan » 01 Dez 2013 17:07


Hallo,

Ich werde von denen hier versorgt:

http://www.hauschild-homecare.de/

Die sind sehr preisgünstig und sehr kompetent wenn es um die Versorgung bzw. Beratung geht.
Hoffe, ich konnte euch damit weiterhelfen.


MfG

Jan
Benutzeravatar
MedicJan
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 7
Alter: 31
Registriert: 24 Mai 2009 21:50
Wohnort: Wunstorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: "Bettnässer"
Hilfsmittel: Tena Slip's, Attends Slip's

Beitrag #3 von Yvonne » 01 Dez 2013 17:15


Hallo Jan,

anfang 2011 war ich schonmal auf der Suche und hatte mit der Firma Hauschild gesprochen. Leider führten sie als Pants nur die L Pants und die gibt es erst ab Größe M so dass wir nicht zueinaner gefunden haben.

Liebe Grüße

Yvonne
Benutzeravatar
Yvonne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 49
Registriert: 07 Apr 2003 14:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tochter ist Inkontinent
Hilfsmittel: Tena Pants und Seni Air

Beitrag #4 von Helmut » 01 Dez 2013 17:45


Hallo Yvonne,

du hast ja schon lange nichts mehr von dir hören lassen, ich hoffe es geht euch gut soweit. :knuddel:

Ich nehme mal an, der Lieferant will nur noch die 5 Packete mit den 2,50€ aufzahlung liefern, weil er wehniger von der Kasse bekommt. Wenn sich an deinem Rezept nichts geändert hat und du immer noch die gleiche Menge benötigst, dann muss er dir auch diese Menge zu den Konditionen liefern. An deiner Stelle würde ich ihm erst mal klar machen, dass er laut seinem Vertrag mit der Kasse verpflichtet ist, dir die verordnete Menge zu liefern und zwar zu den vereinbarten Konditionen. Wenn er jetzt weniger von der Kasse bekommt, dann ist das sein Problem, die Pauschale ist als Mischkalkulation gedacht, die bekommt er auch wenn er weniger für einen Patienten pro Monat braucht. Ich weis jetzt nicht was genau auf deinem Rezept steht, aber es könnte sogar sein, dass er die Pants ganz ohne wirtschaftliche Aufzahlung liefern muss z.B. wenn deine Tochter dadurch selbsständiger ist und nur die Pants selbst wechseln kann, für normale Windeln aber Hilfe benötigt.


Klar kannst du schon mal parallel nach einem anderen Leistungsbringer umschauen, aber ich würde das erst mal versuchen so zu klären. Und noch ein Tipp, mache alles nur Schriftlich, denn nur dann hast was in der Hand und keiner kann sich rausreden.

Übrigens wenn vor weihnachten unsere neue Homepage Online geht, da gibt es eine ganze Seite zum Thema Windelrezept. :fleissig:

Liebe Grüße Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #5 von Antaris » 01 Dez 2013 17:51


Versuche es doch mal bei ID-direct.com
Die bieten alle Größen an und sind recht preiswert. Über die Qualität kann ich leider nichts sagen, da ich nur Slips verwende.
Gruß aus Hamburg.
Benutzeravatar
Antaris
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 39
Registriert: 01 Dez 2013 15:58
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Blasenschwäche, Enuresis
Hilfsmittel: Molicare und Seni Slips

Beitrag #6 von Yvonne » 01 Dez 2013 18:01


Hallo Helmut,

ja uns geht es soweit ganz gut zwarimmer wieder Turbulenzen aber du weisst ja man steht immer wieder auf.
Also ich habe mal eben geschaut und auf dem Rezept für dieses Jahr steht folgendes:
Versorgung mit aufsaugendem Inkontinenzmaterial

ich habe gerade ein Schreiben vom Lieferanten gefunden welches ich vor 2 jahren unterschrieben habe. Dort wird darauf hingewisen dass ich für die Pants pro Stück 20 Cent zuzahlen muss. So darauf habe ich mich jetzt erst einmal bezogen und um restliche Lieferung für diesen MOnat bestanden ;-)
Ich vermute mal dass sie mir nun eine neue Vereinbarung zuschicken mit höhererZUzahlung für die Zukunft also werde ich schleunigst nach jemandem neues suchen.

Wie würde ich denn einen Drehhinbekommen dass die KK die Pants vollzahlen muss? Meine Tochter soll ja immer wieder angeleitet werden zu helfen auch beim rauf und runter ziehen der Hose etc.. Die Lieferanten haben mal argumentiert, dass es ja Netzschlüpfer mit Vorlagen gibt als Alternative die auch die KK voll zahlen muss, abergarantiertwürdemeine Tochterdie Vorlagen rausziehen etc. Müsste ich vorab mit der KK etwas aushandeln damit ich eine höhere Pauschale bekomme. Viel Zeit bleibt mir ja nicht denn i Januar geht bei mir ein neuer Versorgunszeitraum los.
Liebe Grüße

Yvonne

PS: @ Antaris danke Fragen kostet ja nichts
Benutzeravatar
Yvonne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 49
Registriert: 07 Apr 2003 14:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tochter ist Inkontinent
Hilfsmittel: Tena Pants und Seni Air

Beitrag #7 von Helmut » 01 Dez 2013 18:26


Hallo Yvonne,

also wenn nur "Versorgung mit aufsaugendem Inkontinenzmaterial" auf dem Windelrezept steht, sonst weiter nichts, dann ist das quasi ein Freibrief für den Lieferanten und er kann nach seiner Wahl dich beliefern.

Auf alle Fälle solltest du dir baldigst ein neues Rezept holen und darauf sollte dann genau das stehen was du brauchst z.B. Windelpants Größe S 4 Stück pro Tag = 120 Stück pro Monat. Wenn du eine bestimmte Sorte hast, dann sollte auch die Hilfsmittel Nr. drauf stehen. Nicht vergessen die Saugstärke angeben, sonst bekommst womöglich ganz dünne Dinger die nicht dicht halten. Gleiches gilt auch für die Windeln zur Nachtversorgung.

Dann solltest du dir ein Attest von Arzt geben lassen wo er erklärt warum es genau Pants zur tagversorgung sein müssen, in deinem Fall damit sie sich selber versorgen bzw. mithelfen kann.

damit muss der Leistungsbringer dich normal ohne wirtschaftliche Aufzahlung beliefern und zwar mit der verordneten Menge und in der angegebenen Qualität. In diesem Fall werden die Pants dann als Regelversorgung betrachtet.

Und noch was, nichts voreilig unterschreiben, auch wenn der Lieferant damit droht, nicht zu liefern! Er wird sicher versuchen sich da rauszureden und zu argumentieren dass die Pants ja eine bessere Versorgung gegenüber den normalen Windeln darstellen und du draufzahlen musst, das ist aber falsch. Übrigens beginnt und endet der Versorgungszeitraum so wie es auf dem Rezept steht und das kann mitten im Jahr sein.


Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #8 von Yvonne » 02 Dez 2013 11:15


Hallo Helmut,

danke für die ausführlichen Infos.
Mein Versorgungszeitraum endet am 31.12.2013 laut Rezept :wink:
Also werde ich mir ein rezept besorgen und eine neue Verordnung. Was mach ich denn dann mit dem Rezept? Lege ich es der KK vor damit die mir dann die Pants genehmigen?
Ich denke mal die Lieferanten werden mich alle abwimmeln, bin ja ein schlechter Kinde für die. Habe mir mal eben den Spaß gemacht und welche angerufen.
Die ZUzahlung pro Monat vareiert so bei 80 bis 120€
Wie soll man das mit Grunsicherung bezahlen *kopfschüttel*

@ Antaris bei dem Versorger habe ich angerufen aber er darf mit unserer KK nicht abrechnen da sie keinenvertrag mit denen haben

Liebe Grüße

Yvonne
Benutzeravatar
Yvonne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 49
Registriert: 07 Apr 2003 14:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tochter ist Inkontinent
Hilfsmittel: Tena Pants und Seni Air

Beitrag #9 von Yvonne » 02 Dez 2013 11:58


Hallo Helmut,

habe nochmal eben meinen Beitrag gelesen. Natürlich meinte ich Attest und was ich damit machen soll.

Normalerweise könnte ich ja unter diesen Umständen bei meinem Versorger bleiben denn der hat ja das, was wir an Produkten benötigen. Aber der wird doch bestimmt dankend ablehnen :?

Liebe Grüße

Yvonne
Benutzeravatar
Yvonne
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 49
Registriert: 07 Apr 2003 14:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Tochter ist Inkontinent
Hilfsmittel: Tena Pants und Seni Air

Beitrag #10 von Helmut » 02 Dez 2013 12:59


Hallo Yvonne,

also 80-120€ selber zahlen, das ist viel zu viel, da kannst ja alles gleich im Internt bestellen, womöglich sogar noch billiger.

Das Attest brauchst für die Kasse damit diese es auch versteht warum es tagsüber Pants sein sollen und es darum am Tage die Regelversorgung darstellt. Das Rezept sollte so genau wie Möglich sein, damit schrenkst du den Spielraum vom Leistungsbringer ein und mit dem Attest und dem genehmigten Rezept hat er keine Wahl und muss dich ohne wirtschaftliche Aufzahlung beliefern. Klar kann er das aus wirtschaftlichen Gründen ablehnen, das muss er aber schriftlich gegenüber dir und der Kasse machen. Übrigens gibt es immer noch die Möglichkeit der Einzelfallentscheidung, daher kann die Kasse auch abweichend von den Pauschalen bis zum Festbetrag die Pants bezahlen.

Noch ein Tipp, immer nur eine Kopie vom Attest und Rezept zur Kasse und zum Leistungsbringer schicken, erst wenn ihr euch einig seid, dann schickst das Original vom Rezept dem Leistungsbringer. Und wie schon gesagt, nichts Mündlich vereinbaren, nur alles Schriftlich machen.

Wenn du keinen Leistungsbringer findest der dich ohne die wirtschaftliche Aufzahlung beliefert, dann muss dir die Kasse einen benennen der das macht. Wenn sie das nicht kann, dann kannst zu einem beliebigen Sanitätshaus, Apotheke, Onlinehändler gehen die normal mit Kassen abrechnen und dich von da versorgen lassen. Die Kasse und der Händler müssen sich dann einig werden, was aber nicht dein Problem ist.

Sollte die Kasse ablehnen, dann gleich schriftlich Einspruch einlegen, dann müssen sie Zeitnah erklären warum sie nicht zahlen.

Liebe Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron