Textiloberfläche bei IKS

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Textiloberfläche bei IKS

Beitrag #1 von bernhard » 23 Sep 2014 17:25


Hallo zusammen!

Würde gerne mal Eure Erfahrung hinsichtlich der immer weiter verbreiteten textilähnlichen Oberfläche bei Inkontinenzslips (=IKS) erfahren. Da ich leider vorne als auch hinten nicht dicht bin, bin ich auf ziemlich saugstarke Produkte angewiesen. Habe bisher die Abene L4 und Super Seni trio probiert (keine Folie!). Mir ist dabei aufgefallen bzw. bilde ich mir vielleicht auch nur ein, dass der Geruch von Harn, vom anderen ganz zu schweigen, um einiges stärker ist wahrnehmbar ist. Das ist wohl der Preis für die Atmungsaktivität. Prinzipiell finde ich die Produkte toll, da man nicht in dem ganzen Plastik eingepackt ist, auf der anderen Seite stört mich die stärkere Geruchsbildung. Eine PVC Überhose oder dergleichen würde das ganze ja wieder ad absurdum führen.

Bilde ich mir das nur ein, oder habt Ihr ähnlich Erfahrungen, bzw. könnt Ihr mir andere Produkte empfehlen.

Danke und liebe Grüße
Bernhard
Benutzeravatar
bernhard
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Alter: 39
Registriert: 26 Jul 2003 07:55
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Re: Textiloberfläche bei IKS

Beitrag #2 von Helmut » 24 Sep 2014 22:14


Hallo Bernhard,

dass bei echten atmungsaktiven Folien der Geruch stärker wahrnehmbar ist, kann gut sein, denn die Oberfläche ich ja Wasserdampf durchlässig und somit auch durchlässig für Geruchsmoleküle. So gesehen hast du mit deiner Vermutung auch recht.

Von der Industrie wird zwar die Atmungsaktivität als gut für die Haut beschrieben, aber das stimmt nur zum Teil. Denn wenn die Windel eingenässt ist, dann ist der Austausch von Luft praktisch unterbunden weil sich der Superabsorber aufbläht. Außerdem wird ein Teil der Flüssigkeit in Form von Wasserdampf an die Oberfläche abgegeben was zu einem feuchten Gefühl der Oberfläche der Windel führt, siehe dazu auch unsere Themenseite Windelslips. Besser sind laminierte Folien bei der eine glatte Folie mit einem Vlies auf der Oberseite versehen wurde, diese Folien sind nicht Atmungsaktiv.

Welcher Hersteller welche Folienart verwendet, lässt sich nicht so einfach aus der Beschreibung der Hersteller erkennen, Hinweise sind etwa die Bezeichnungen "Cottonfeel" für Folien mit textilähnlicher Oberfläche, also laminierte Folien oder etwa "Airaktiv" für echte atmungsaktive Folien.

Ich persönlich bevorzuge die glatten Folien oder zur Not auch die textilähnlichen Folien, wobei bei mobilen Personen welche sich viel bewegen, die glatten Folien weniger Hautreizungen zwischen den Beinen verursachen.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron