Was ist am besten geeignet

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Was ist am besten geeignet

Beitrag #1 von Inkonti22 » 15 Jun 2004 13:24


Hallo,

hab nu seid 3 wochen probleme mit dem wasserlassen und naja da ich mich nu so langsam wieder mal im beruf usw blicken lassen sollte suche ich nun etwas passendes was mich davor schützt in nassen hosen durch die gegend zu laufen. Also brauche irgendwas aufsaugendes was mir auch viel bewegungsfreiheit gibt. Gibts da irgendwas spezielles ich blicke nämlich nicht wirkich durch was nu ne einlage ne vorlage oder sonstiges ist.
danke achja woher bekommt man probepackungen.
Benutzeravatar
Inkonti22
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 37
Registriert: 15 Jun 2004 12:39
Wohnort: bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: stress/drang?

Beitrag #2 von klitmöller » 23 Jun 2004 18:16


Bei den hilfsmitteln
durch zu seteigen ist fast unmöglich
Da gibt es konduminale die aber meiner meinung nach
die bewegungsfreiheit sehr einschränken
dann gibt es einlagen für leichte inkontinenz z.b. tena men
Vorlagen für mittlere bis schwere inkontinenz (können verrutschen )
Und Inkontinenzslips in fast jeder saugstärke
ich verwende auf der arbeit Molicare super plus
Und in meiner freizeit seit kurzem tena flex eine sehr gute erfindung !!!
am besten gehst du mal in ein sanitätshaus und lässt dich beraten
die muster bekommst du dort auch
Das wichtigste im Leben ist ein partner auf den
man sich verlassen kann !!!
Benutzeravatar
klitmöller
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 19
Alter: 36
Registriert: 12 Apr 2004 15:21
Wohnort: hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: durch unfall keine kontrolle über blasen endleerung
Hilfsmittel: inkontinenz slips gelegendlich zuhause tena men

Beitrag #3 von Albi » 24 Jun 2004 19:02


Hallo klitmöller

In deinem Artikel schreibst du daß deiner Meinung nach Kondomurinale die Bewegungsfreiheit strark einschränken, dem muß ich auf das enschiedenste Widersprechen.

Ich selber verwenden seit einigen Jahren nichts anderes mehr und fühle mich seither viel freier als vorher als ich noch Windelhosen benutzt habe. Und noch einen weiteren Vorteil möchte ich hier nennen. Du kannst trinken soviel du willst und brauchst nicht mehr als ein Kondom und einen Bein-Beutel pro Tag, denn den Bein-Beutel kannst du ganz einfach auf jeder Toilette entleeren.

Vielleicht solltest du mal die Versorgung mit Kondomen und Bein-Beutel erst mal ausprobieren, bevor du darüber schreibst.

Albi
Benutzeravatar
Albi
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 18
Alter: 61
Registriert: 13 Mai 2004 18:34
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz - Harninko
Hilfsmittel: Windelhosen - Vorlagen

Was ist am Besten

Beitrag #4 von Tom » 25 Jun 2004 15:06


Hallo Albi,
Leider kann ich Deinen Enthusiasm fuer Kondom-Urinale nicht teilen. Ich habe sie fuer laengere Zeit ausprobiert und habe sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht. Ich glaube dass meine Anatomie nicht fuer Kondom-Urinale geeignet ist. Ich muss mich auch oefters mit eingelgten Kathertern herum schlagen. Ich finde aber dass der Beinbeutel mich mehr einschraenkt als Windelhosen. Mit dem Beinbeutel bin ich so ziemlich beschraenkt in welchen Sportarten ich mich beteiligen kann. Das ist nicht der Fall mit Windeln.
Es scheint hier auch wieder, dass eben nicht jedes Produkt fuer Jederman geeignet ist.
Beste Gruesse, Tom
Benutzeravatar
Tom
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 75
Alter: 82
Registriert: 02 Mai 2003 19:55
Wohnort: New Hampshire, USA
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinent
Hilfsmittel: Windeln, Plastikhosen, Katheter

re konduminale

Beitrag #5 von klitmöller » 26 Jun 2004 01:31


Hallo Albi
Ich habe selbst ein konduminal getestett
aber da ich mich in meinem beruf sehr
viel bewege und oft kniehen muß kam ich
nicht damit zurrecht
Ich habe bis jetzt auch nur negative kommentare
gelesen
Das wichtigste im Leben ist ein partner auf den
man sich verlassen kann !!!
Benutzeravatar
klitmöller
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 19
Alter: 36
Registriert: 12 Apr 2004 15:21
Wohnort: hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: durch unfall keine kontrolle über blasen endleerung
Hilfsmittel: inkontinenz slips gelegendlich zuhause tena men

Hilfsmittel

Beitrag #6 von Thomas » 27 Jun 2004 09:35


Hallo,

ich benutze nach einigem Ausprobieren seit vielen Jahren TenaSlip. Erst in der Stärke super und nun in Maxi. Sicher ich habe auch schon anderen Marken probiert, aber Tena find ich immer noch am besten geeignet. Aber jeder Betrofffende muß es für sich selber testen, was er verwenden möchte.

Gruß Thomas.
Benutzeravatar
Thomas
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 19
Alter: 50
Registriert: 25 Mai 2003 21:00
Wohnort: Hansestadt Stendal / Sachsen-Anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninko - ausgelöst durch eine Osteogenesis imperfecta
Hilfsmittel: FormaCare xplus


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron