Inkosenverschluß!Haltbarkeit von Inkohosen!

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Inkosenverschluß!Haltbarkeit von Inkohosen!

Beitrag #1 von Frank Dreessen » 30 Aug 2004 23:09


Hallo! Ich habe eigentlich 2fragen,zu punkt1:Was haben die Herstellungsdaten und das Haltbarkeitsdatum auf den Packungen der Inkoslips zu bedeuten?Klingt ziemlich blöd,aber was passiert mit ablauf des Haltbarkeitsdatum auf den Hosen,sind diese dann nicht mehr zu gebrauchen? Zu Punkt2:Habe in einem aktuellem Flyer der Firma Hartmann gelesen wie man die Windelhosen verschließen soll,ist es richtig das man erst die oberen Klebestreifen und dann die unteren, verschließt , Ich habe es bisher immer andersherum gehalten,bin Ich denn zu dumm?Ich kann mir nicht vorstellen ,dass diese verschlußform wirklich besser ist,aber man lernt ja nie aus,um eine kurze antwort wäre Ich dankbar,mfg.Frank Dreessen
Benutzeravatar
Frank Dreessen
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 51
Registriert: 06 Jun 2003 15:32
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: 1X Windelhosen und Schutzhosen

zu Teil 2 deiner Frage

Beitrag #2 von Chris » 31 Aug 2004 09:06


Hallo Frank,

zum zweiten Teil deiner Frage möchte ich kurz was sagen - das mit der Reihenfolge ist eine "ewige" Diskussion. Ich persönlich klebeimmer zuerst die unteren und dann die oberen Verschlüsse, so bekomme ich die Windeln sicher dicht. Wenn ich es andersherum probiere, dann sitzt die Windel nicht richtig und beutelt oder ist undicht.

Nimm die Hinweise der Hersteller als Anhalt, wenn du aber gut klar kommst, mach es wie du es gewohnt bist

Bis denne

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #3 von Stefan » 31 Aug 2004 10:26


Hallo Frank,

zu Frage 1:
Es gibt kein Haltbarkeitsdatum für Inkontinenzslips. Das Datum das auf den Produkten steht gibt das Produktionsdatum an. Dennoch soltest Du Produkte nach dem Produktionsdatum verwenden, dass heißt die Älteren zuerst verbrauchen. Denn die Eigenschaften der Klebetapes können durch Lagerungsfehler enorm abnehmen. Inkontinenzprodukte sollten trocken, bei Raumtemperatur und dunkel gelagert werden. Eine Lagerung im Bad oder in der der prallen Sonne (Auto) sind also zu vermeiden. Weiter Zahlen geben meist die Uhrzeit und / oder Charge, Maschine bzw. Schicht an.

Beispiel Attends: LOT 040107-06:05 ist Datum 07.01.04 Uhrzeit 06:05
bei anderen Herstellern wird das wesentlich schwierger, da die Lot verschlüsselt ist.
Beispiel Tena: LOT GP 41711022 622027, viel Spass beim Rätseln

Dies wird gemacht, um bei späteren Reklamationen den Herstellungszeitpunkt heraus zu finden.

zu Frage 2:
In der Pflege werden die Produkte im Liegen so angelegt. Leider wird das so Verallgemeinert. Mach doch so weiter wie Du es gewohnt bist.

Grüße Stefan
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 432
Bilder: 13
Alter: 43
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Klebetechnik bei Tena

Beitrag #4 von frosch » 31 Aug 2004 14:30


Hallo Alle!

Meine Erfahrungen bei der Verwendung des Tena Maxi Slip sind auch, dass es besser ist, erst unten dann oben zu kleben. Ich ziehe sogar noch etwas den Bauch ein damit dann das obere Bündchen besser sitzt. Die Tena gibt es jetzt in einer anderen Abpackung mit 22 statt den vorherigen 26 Stück. Die Folie vorne im Klebebereich ist jetzt noch violetter gehalten. Die Passform konnte gewahrt werden. Ich habe auch den Eindruck, dass die Windel nicht mehr so flockt. Ich fühle mich darin sehr sicher.
Zur Haltbarkeit von Inkontinenz-Slips muss ich sagen, dass ich vor langer Zeit mal durch Zufall einen Restposten bekam. Die Klebis gingen gar nicht mehr und somit waren sie unbrauchbar.Was für ein Hersteller das war, entsinne ich aber nicht mehr.
Alles Gute! René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

haltbarkeitsdatum!

Beitrag #5 von Frank Dreessen » 04 Sep 2004 08:02


Hallo und guten morgen!Ich muß doch noch mal nachhacken,auf der Packung meiner momentan genutzten Inkowindelhosen steht ein Datum drauf,hier bei scheint es sich wohl um das Herstellungsdatum zu handeln:09.06.04,dann steht zu verwenden,sinngemäß bis 05.2007,mich würde interessieren was mit den Hosen nach ablauf des"Verfalldatum" passiert,es sind wohl nicht nur die Klebestreifen,die nicht mehr richtig funktionieren,die Inkohosen die Ich momentan benutze sind die SeniProdukte aus Polen,das Datum habe Ich auch schon auf anderen Produkten im beriech der Inkohosen gefunden.danke nochmals mfg.Frank Dreessen
Benutzeravatar
Frank Dreessen
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 51
Registriert: 06 Jun 2003 15:32
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: 1X Windelhosen und Schutzhosen

Re: haltbarkeitsdatum!

Beitrag #6 von Ramona » 04 Sep 2004 10:20


Frank Dreessen hat geschrieben:Hallo und guten morgen!Ich muß doch noch mal nachhacken,auf der Packung meiner momentan genutzten Inkowindelhosen steht ein Datum drauf,hier bei scheint es sich wohl um das Herstellungsdatum zu handeln:09.06.04,dann steht zu verwenden,sinngemäß bis 05.2007,....


Was für Inko - Slips benutzt Du denn, wo ein "Haltbarkeitsdatum" drauf steht?
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 409
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #7 von Helmut » 04 Sep 2004 22:29


Hallo Frank,

also daß ein Hersteller ein Mindesthaltbarkeitsdatum auf die Windelpackung druckt, das ist mir neu. Wie Stefan oben schon gesagt hat, sind die Windeln bei entsprechender Lagerung durchaus mehrere Jahre Haltbar, ohne daß irgendeine Beeinträchtigung der Qualität eintritt. Wenn ein Hersteller doch ein Mindesthaltbarkeitsdatum auf die Packung druckt, dann garantiert er auch für die gleichbleibende Qualität in dieser Zeit.

Aber sind wir uns doch mal ehrlich, wer bunkert denn schon einen Posten Windeln für mehrere Jahre im Keller oder so? ...... Meistens ist doch der Platz garnicht da und da ist man schon froh, wenn nicht gerade mehrere Kartons Windeln im Weg rumstehen. Es könnte höchstens sein, daß du einen "Ladenhüter" vom Sanihaus oder der Apotheke bekommst und da würde ich die Windeln wieder zurück bringen, wenn die Qualität nicht entsprechend ist.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2004
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #8 von mehlbox2001 » 05 Sep 2004 05:50


Haben wir hier eigentlich einen Kunststoff-Experten unter uns? Als jemand, der beruflich mit völlig anderen Kunstoffprodukten zu tun hat (aber nur in der Funktion als jemand von der Öffentlichkeitsarbeit) weiß ich nur, dass sich Kunststoffe im Laufe der Zeit unter dem Einfluss von Gasen (aus Verpackung und Luft) und Licht verändern -- mir wird immer wieder gesagt nach der Art des Rostens von Metall. Deswegen sind Haltbarkeitsdaten sicher keine schlechte Idee. Einen altersschwachen Klebestreifen kann man ja problemlos mit Leukpoplast ersetzen, aber was, wenn die Kunststofffolie brüchig wird oder sich gar die Eigenschaften von Absorbern verändern? .......

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Haltbarkeit

Beitrag #9 von Stefan_CH » 05 Sep 2004 11:06


Komische Frage wegen der Haltbarkeit,
wenn ich mir das so überlege einer der Inko ist glaube ich kaum das ein Pack sagen wir mit 20 Stück Windeln, Vorlagen, Einlagen oder so älter wird als eine Woche oder zwei Wochen.
Weiter: Die Windeln halten sich gut wenn die Verpackung geschlossen ist, also noch nicht angebrochen.

Und als ich in Amerika durch die Wüste düste mit dem Auto und ich natürlich auch Slip dabei haben musste, hatten die eine Autoraumtemperatur von beina 90° C gut ausgehalten, sie waren nicht verschmolzen und auch die Kleber hatten standgehalten.
Sie waren sicher mehrere Stunden im Auto an der Sonne gelegen, natürlich nicht voll ersichtlich aber da die weichen Sachen eben im Auto immer oben liegen beim Packen waren die Slips natürlich zuoberst.

Ein Ablaufdatum hab ich jetzt noch NIE gesehen auf einer Packung oder einer Windel,

Die Windel ist abgelaufen wenn sie vollgelaufen ist! :lach:

Nein also ich glaube kaum das die Windeln irgend ein defekt bekommt wenn sie mal ein Jahr alt würde.

Lagerung: ich habe meine Slip im Badezimmer und oder WC/Dusche gelagert in einem Kasten, also no Problemo geht gut.

Also frohes Knobeln bei der Artiek/Herstellungsnummer auf der Tena
Benutzeravatar
Stefan_CH
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 50
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

Haltbarkeit von Windeln

Beitrag #10 von Chris » 05 Sep 2004 12:50


Hallo Andreas und die Anderen,

ich würde mich nicht als Expereten in Sachen Kunststoff bezeichnen, glaube aber deine Fragen weitgehend beantworten zu können (habe mich mal ganz ausführlich mit Kunstoffen und deren Verarbeitung befasst).

Wenn wir die Windeln unter dem Aspekt Haltbarkeit einmal auf ihre Bestandteile untersuchen, so sind die folgenden Stoffe quasi unbegrenzt haltbar - Zellstoffanteile im Saugkern und der Superabsorber, denn niemand wird die Windeln 200°C und mehr aussetzen. Auch das Vlies ist dauerhaft.

Anders sieht die Sache mit der Folie und den Klebern aus. Die Kleber altern, weil die Weichmacher/Lösemittel aus dem Klebstoff verdampfen - das allerdings ganz langsam und nur schneller bei höheren Temperaturen. Die Konsequenz ist dann, dass sie sich nicht lösen lassen, brüchig werden oder dass sie nicht mehr auf der Folie haften. Bei niedrigen Temperaturen - ich denke mal bis ca. 25°C sollte sich aber mehrere Jahre nichts entscheidendes verändern, schlimmstenfalls geht der Kleber nicht leicht und geschmeidig aus der Ausgangsposition ab und muß ordentlich festgerückt werden. Noch besser verhält sich die Folie. Sie besteht soweit ich weiß aus PVC und ist daher "nur" gegen Sonnenlicht empfindlich, wie fast alle Kunststoffe, auch Polyurethan oder Polyester. Der UV Anteil läßt die Folie spröde werden weil Chemische Verbindungen aufgebrochen werden. Bei langer Lagerung unter hoher Temperatur verdampft auch hier der Weichmacher und der Effekt ist ähnlich wie bei UV Licht.

Wenn Windeln in der Apo richtig, das heißt kühl, dunkel und trocken gelagert werden, dann sind 5 Jahre alte Windeln sicher noch gut verwendbar. Jeder hier wird aber einen solchen "Ladenhüter" sofort erkennen und zurückgeben, es hat sich ja einiges in den vergangenen Jahren getan.

Die Sache mit dem aufgedruckten Datum hängt, soweit mir bekannt, mit der aktuellen Rechtslage zusammen. Da es sich um medizinische Hilfsmittel handelt unterliegen auch Windeln den entsprechenden Verordnungen und die schreiben nun mal ein Mindesthaltbarkeitsdatum vor. Ich denke, so ist das entstanden. Außerdem sind die Hersteller bei Reklamationen daran interssiert, nachvollziehen zu können, wo und wann der Fehler passiert ist.

Hoffe mal, hiermit ein wenig zur Klärung beigetragen zu haben

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron