Tena flex

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Tena flex

Beitrag #1 von ben » 09 Sep 2004 16:25


Auf einer längeren Autofahrt hatte ich eine Tena flex maxi angezogen und darüber eine Suprima. Nach ein paar Stunden stellte ich fest, dass meine Hose, mein Unterhemd und sogar mein shirt eingenässt waren. Was kann man dagegen machen, eine noch höher sitzende Gummihose tragen (wo gibt es die) oder was sonst. Da ich noch eine längere Fahrt vor mir hatte, konnte ich die Windel nur wechseln und versuchen, auf die Problemzone stärker zu achten. Das Hauptproblem ist der textilähnliche Bund an der Windelverschlussseite. Die alten Tena flex hatten ein Plastikband, das die Nässe besser zurückhielt. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht, welche Lösungsansätze gibt es.
Benutzeravatar
ben
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 47
Registriert: 02 Mai 2003 15:08
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz

nimm die Tena Flex Super

Beitrag #2 von Walter » 09 Sep 2004 20:13


Hallo Ben,
das Problem mit der "Maxi" kenn ich auch, da sie eibentlich nur für "leichte Inko "ist. Ich trage tagsüber die Tena Flex Super, die ein wesendlich größeres Fassungsvermögen hat. Außerdem solltest du darauf achten, dass dein gutes Stück nach unten zeigt, dann kann eigentlich nichts mehr passieren, ist jedenfalls meine Erfahrung, ich zumindestens kann bei ihr auf eine Schutzhose verzichten.
Ich hoffe, das ich dir damit etwas geholfen habe.
Gruß
Walter
Ist der Hahn nicht mehr dicht, sind Windeln einfach Pflicht
Benutzeravatar
Walter
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 43
Alter: 63
Registriert: 29 Apr 2003 05:35
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Drang/Überlauf nach ProstataOP
Hilfsmittel: TenaFlex, Molicar Plus

Beitrag #3 von Ramona » 10 Sep 2004 20:03


Äh, die Tena Flex "Maxi" hat mehr Saugstärke wie die "super"
Walter, vermutlich hast Du Dich mit der "plus" vertan. :-)
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

TenaFlex

Beitrag #4 von Walter » 11 Sep 2004 15:11


Hallo Ramona,
recht hast du, habe Plus und Maxi durcheinander gebracht. Mein Thread bezog sich auf den Vergleich Plus und Super. Ich jedenfalls finde die Super für mich perfekt. da ich max. 250ml auf einmal verliere.
Gruß
Walter
und noch ein schönes Wochenende
Ist der Hahn nicht mehr dicht, sind Windeln einfach Pflicht
Benutzeravatar
Walter
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 43
Alter: 63
Registriert: 29 Apr 2003 05:35
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Drang/Überlauf nach ProstataOP
Hilfsmittel: TenaFlex, Molicar Plus

Re: TenaFlex

Beitrag #5 von Ramona » 12 Sep 2004 11:52


Walter hat geschrieben:recht hast du, habe Plus und Maxi durcheinander gebracht.


Hallo Walter!

Kein Problem! Das kann jeden ja mal passieren. :sm2:

Gruß Ramona
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 408
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

gewirr durch Verpakkung

Beitrag #6 von klaro (+16.05.2008) » 12 Sep 2004 12:15


ich möchte da mal mein Problem dazubringen. Das eben mit den Verpakkungen und den neuen Verpakungen zu tun had. Also, ich komme kaum mer zurechd, mitd em Windlen bestelen, den ich weis nicht mal merh welche was jezt sind und welche saugstärke und dan noch grösse. Das ist, wenn man (ich fon den tenas verscheidene) merhere Sorten benutzd, echt verwirrend. Auch die Aprotheke hate seiher schon 2 mal fehllieferungen, weils eben anders ist. Das fined ich echd mühsam. Mich ärgedr das, wenn ich nicht merh nachkome und den überblickk nicht merh finden kan.
Aber eben, man kann es lernen, acuh wens fielleicht lange dauret, bis cih das weider begreife.

Was solls. tenaferwirrte klaro**** :fleissig: :|
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #7 von eckhard11 » 12 Sep 2004 12:30


Hallo klaro,

mach Dir da bloß keine Gedanken !!

Ich hatte vor zwei Wochen die Firma Hartmann angeschrieben und um Rat ( nicht um einen Probelieferung !! ) gefragt.
Ich habe denen mein Problem genau erläutert und darum gebeten, mir mitzuteilen, welche wiederverwendbaren (!!) Hilfsmittel ich am besten nutzen könnte.
Ich erwähne extra, ich würde “Mehrfachprodukte” bevorzugen, da ich einen so großen Müllanfall, wie er bei den Einmalprodukten nun mal anfällt, vermeiden will.
Hartmann ruft mich an und informiert mich über eine kostenlose Lieferung.
Was erhalte ich : Riesige Einmaleinlagen, die von meinem Bauch über meinen Hintern bis in meinen Rücken reichen....

Wenn selbst Hartmann seine Produkte nicht auseinanderhalten kann, wie sollen dann Leute wie ich und Du dies schaffen ??

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron