Stoffwindeln-eine alternative?

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Stoffwindeln-eine alternative?

Beitrag #1 von bernhard » 16 Nov 2004 10:40


Hallo zusammen!

Da ich aufgrund meiner beruflichen tätigkeit meine inko-slips nicht so oft wechseln kann (oft eine tragedauer von 8-9 Stunden) bin ich auf sehr saugkräftige hilfsmittel angewiesen (molicare super plus, tena maxi). Wie ihr euch denken könnt sind diese ziemlich dick.
Habe auf anraten auch von eurer seite aus kondomurinale probiert, doch bekomme ich nach 2 bis 3 Tagen sehr große hautreizungen.
Nun zu meiner frage: Ich bin auf der suche nach einer sehr saugkräftigen windel, die auch noch möglichst dünn ist. Ich habe schon viele Inko-slips ausprobiert, waren aber alle ziemlich dick. Gibt es vielleicht Stoffwindeln, die eine sehr gute saugleistung haben und dennoch dünn sind?

Vielleicht kann mir ja jemand einige erfahrungen mit stoffwindeln mitteilen.

schönen tag noch bernhard
Benutzeravatar
bernhard
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Alter: 39
Registriert: 26 Jul 2003 07:55
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Stoffwindeln statt Einwegslip

Beitrag #2 von Chris » 16 Nov 2004 20:29


Hallo Bernhard,

deine Überlegung, statt Einwegslips Stoffwindeln zu verwenden geht in die falsche Richtung. Grundsätzlich sind Stoffwindeln bei gleicher Saugfähigkeit erheblich dicker. Außerdem gibt es das Problem der Flüssigkeitsabgabe unter Druck, Superabsorber hält auch unter Druck die Flüssigkeit gebunden.

Was bedeutet das in der Praxis - ein Windelpaket, das für 8-9 Stunden ausreichen soll muß wenn es aus Stoffwindeln besteht noch deutlich dicker sein, als ein Einwegslip. Der Trend bei den Einwegprodukten geht zu sehr hohen Superabsorberanteilen und damit dahin, wo du hin möchtest. Probier doch mal die neue Molicare Super oder Super Plus, die haben deutlich mehr Superabsorber und der ist immer noch schön dünn, so lange er nicht gebraucht wurde. Wenn diese Windeln naß werden, dann sind sie anschließend auch recht dick und nicht mehr so leicht zu verstecken.

Daher gibt es eigentlich nur den Tipp - organisiere deinen Tag so, dass du nach ein paar Stunden wechseln kannst. Jeder Mensch macht nach einigen Stunden Arbeit eine Pause und da sollte es doch möglich sein, die Windel zu wechseln. Ich selber bin als Selbständiger auch viel und ggf. lange unterwegs, aber eine Toilette am Rastplatz ist mit dem entsprechenden Schlüssel (für die Behinderten Toi's) immer ein guter Platz zum wechseln. Wenn ich den ganzen Tag Termine bei Kunden habe, dann ist da meine Tasche mit allem was ich brauche und dann verabschiede ich mich eben kurz zur Toi - da denkt sich niemand was bei.

In diesem Sinne, mit Stoffwindeln befürchte ich, wird das nix

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #3 von bernhard » 16 Nov 2004 21:31


Vielen Dank für deine antwort. So wie es scheint, fallen die stoffwindeln als alternative aus. Trage momentan die molicare super plus, finde die saugleistung wirklich gut, doch sind sie mir fast zu dick.
Muß wohl weitersuchen und testen.

Wünsche dir noch einen schönen abend. Bernhard
Benutzeravatar
bernhard
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Alter: 39
Registriert: 26 Jul 2003 07:55
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #4 von mehlbox2001 » 17 Nov 2004 02:05


... kann nur zustimmen, Stoffwindeln sind zwar nachts ideal, weil sie schneller saugen als was auslaufen kann, aber tagsüber ausgesprochen auffällig. Außerdem können sie bei der größeren physikalischen Beanspruchung am Tag (insbesondere sowas wie Hinsetzen und Aufstehen) gerade ihre beste Eigenschaft aus der Nacht verlieren, nämlich die Windel sich aus der Schutzhose drüber "rausmogeln". Deswegen hab ich sie bei mir sogar am "faulen Sonntag" gestrichen ...
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #5 von Olivia » 17 Nov 2004 17:24


Hallo Bernhard,

dein Problem kann ich voll und ganz verstehen, denn mir geht es genauso.

Vor einigen Tagen habe ich erstmalig die neue "Harmony Power"-Windel, die auch hier im Forum bereits vorgestellt wurde, getestet und bin wirklich sehr angetan davon.

Sie ist wesentlich dünner als die Molicare Super Plus, nimmt aber genausoviel Flüssigkeit auf (ich habe es auf der Waage nachgemessen). Noch dazu hält sie m. E. dank eines speziellen Microvlieses die Flüssigkeit wesentlich besser vom Körper fern, so dass man länger im Trockenen sitzt. Auch die Passform fand ich (für mich persönlich) äußerst komfortabel, zumal sie auch sehr gut an den Bündchen abschließt.

Probier' sie doch einfach mal aus, wenn du sie noch nicht kennst :-)!

Liebe Grüße

Olivia
Benutzeravatar
Olivia
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 65
Alter: 56
Registriert: 06 Jun 2003 17:01
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: ***
Hilfsmittel: Immer mal wieder andere

Stoffwindeln

Beitrag #6 von januca » 29 Nov 2004 13:43


Ich habe teure stoffwindeln versucht. Aichner und FreeStyle.
Ich bin damit unzufrieden. Sie nehmen viel zu wenig auf, nass ist nass, und wenn du dich setzt, kommt alles durch die beinabschlusse nach aussen.
Ich bleibe bei einwegwindeln
Grüsse von Januca

Achte nicht auf Schreibfehlern. Deutsch ist nicht meine Muttersprache
Benutzeravatar
januca
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 21
Alter: 76
Registriert: 08 Jul 2004 16:41
Wohnort: Niederlande
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drangincontinentz
Hilfsmittel: Einwegwindeln

Beitrag #7 von Malcolm » 30 Nov 2004 17:26


Wie schon richtig bemerkt wurde, Stoffwindeln können hal einmal von ihrer Konstruktion her nicht soviel aufnehmen und Einwegslips können nichtdünner werden, wenn sie mehr aufnehmen solle. Und selbst wenn du eine dünne finden solltest, die mehr saugt, dann ist diese total vollgestopft mit den Superabsorbern, das diese nach ein paar Stunden aus allen Nähten platzen würde, da sich diese ausdehnen bei Feuchtigkeit.

So leid es mir tut, aber ich kann dir keinen guten Tipp geben bzw. dir nur die Hoffnung auf ein erfolgreiches Suchen zerstören.

Vielleicht hilft es dir ja schon, wenn du ein paar Flockenwindeln mit hineinlegst. ICh weiß zwar, das es ganz das Gegenteil ist, was du willst, da es dadurch nur noch dicker wird aber mir hilft es und ich komme gut damit zurecht.
Benutzeravatar
Malcolm
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 15
Alter: 34
Registriert: 17 Jul 2003 00:28
Wohnort: Nidderau / MKK
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Molicare Super


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron