Erfahrungswerte SPF

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Erfahrungswerte SPF

Beitrag #1 von der Blinki » 09 Nov 2005 11:38


Hallo Leute

Wie ich schon einmal gesagt habe , trage ich im Moment einen SPF-Dauerketheder.

Nun ist mir aber aufgefallen, das seit ich den SPF habe , sich der Uringeruch stark verschlechtert hat. Er stinkt, im wahrsten Sinne des Wortes, zu Himmel.

Nun war ich heute zum wechsel des SPF zum Urologen und ich habe in über diese Problemmatik informiert.
Er meinte nur das , sobald der SPF wieder in der Blase ist dauert es nicht lange und man hätte Bakterien in der Blase.
Nun hat er mir ein Antibiotikum verschrieben, und mich wieder nach Hause geschickt.
Es häufen sich auch die Blasenkrämpfe ( sind es welche ? )

Leider habe ich auch eine MRSA-Besiedelung, die das tägliche kathedern natürlich auch gefährlich macht, so das ich mich halt für den SPF entschieden habe.

Meine Frage wäre nun, welcher Erfahrung habt ihr mit den SPF gemacht, und muß ich mich auf weitere Komplikationen einstellen ?


Marco
Zwei Dinge im Leben bedenke :
WOHER
WOHIN
dann hat dein Leben den rechten Sinn
Benutzeravatar
der Blinki
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 183
Bilder: 1
Registriert: 30 Apr 2003 16:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhl
Hilfsmittel: Windeln, Katheder , Schutzhosen

Beitrag #2 von walker » 11 Nov 2005 15:49


Hallo Blinki,

je nach Form des SPF (kurze Spitze oder Ringelschwänzchen) kam es auch bei mir zu Krämpfen. Der Kath ist halt ein Fremdkörper. Ich habe zudem keinen Beinbeutel verwendet, sondern ein Ventil mit Rückschlagsicherung). Infekte hatte ich damit nicht.
Ich weiss nicht wann bei dir der Kath gewechselt wird, bei mir wars alle 6 Wochen.
Ansäuern des Harns hatte bei mir diesen positven Effekt.

Grüsse walker
Benutzeravatar
walker
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 108
Registriert: 26 Apr 2003 19:37
Wohnort: TG
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn

Beitrag #3 von der Blinki » 12 Nov 2005 08:56


Hallo Walker

Danke für deine Antwort.

Der Katheder hat eine normale Spitze und wird gans normal in der Blase geblockt.
Den Beinbeutel trage ich weil der Urin ständig bei mir abgeleitet werden soll.und es ziemlich unangenehm wenn der Urin an den Bein herunterläuft. :mrgreen: :mrgreen:
Ich habe immer noch Probleme mit den beiden Nieren, so das ich denke das die dauernde Ableitung im Moment das beste ist.

Harnsäure veringern kommt als nächste bei mir, wir wollen aber erst probieren die Bakterien in der Blase zu minimieren.
Der katheder wird bvei mir alle 4 Wochen gewechselt,

Schönen Tag noch

Marco
Zwei Dinge im Leben bedenke :
WOHER
WOHIN
dann hat dein Leben den rechten Sinn
Benutzeravatar
der Blinki
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 183
Bilder: 1
Registriert: 30 Apr 2003 16:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhl
Hilfsmittel: Windeln, Katheder , Schutzhosen

Beitrag #4 von danny » 18 Nov 2005 05:49


Wieso wird die Besiedelung mit MRSA nicht behandelt? Ja, ich weiß, wenn man gesund ist hat eine solche keinen pathologischen Wert. Aber unter diesen Vorraussetzung sollte man vielleicht doch eine Sanierung in Betracht ziehen. Sprich einmal Deinen Arzt darauf an.
Benutzeravatar
danny
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #5 von der Blinki » 18 Nov 2005 11:19


hallo danny.

Natürlich habe ich den Arzt darauf angesprochen, um eine Sanierung gebettelt.

Aber hast du schon mal probiert, ins Kh zu kommen mit einer MRSA-Besiedelung ?

Solange du keine Unfall hast ist dort nichts zu machen.

Und zuhause werde ich es nicht schaffen.

Nichts desto trotz habe ich Kontakt zum Robert-Koch Institut aufgenommen, und dort mal einfach angefragt, ob die mir helfen können.

Nach 3 Tagen habe ich eine Mail bekommen, in diese wird beschrieben was zu machen ist.
Ich also wieder zu meinen Arzt um eine Einweisung ins Kh zu bekommen.
Er angerufen im Kh und Absage bekommen.

Ich müßte ein Einzelzimmer bekommen . Da ich aber Kassenpatient ist dieses viel zu teuer.
Ich also wieder zu KK und dort mit meiner Psychologin gesprochen die mich betreut.
Nun probieren wir einen Härteantrag durch zu boxen.

Mal schauen obs klappt.
Ich werde euch weiter auf den Laufenden halten

Marco
Zwei Dinge im Leben bedenke :
WOHER
WOHIN
dann hat dein Leben den rechten Sinn
Benutzeravatar
der Blinki
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 183
Bilder: 1
Registriert: 30 Apr 2003 16:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhl
Hilfsmittel: Windeln, Katheder , Schutzhosen


Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron