Suprapubischer KAtheter (Cystofix)

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Beitrag #11 von Hermann » 13 Feb 2006 20:14


Hi, Danny, alles klar jetzt mit Deinem Bauchdeckenkatheter? Gruss Hermann :sm14:
Benutzeravatar
Hermann
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 49
Registriert: 22 Mai 2004 16:35
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Darm-u.Blasenlähmung
Hilfsmittel: Bauchdeckenkatheter

Beitrag #12 von danny » 14 Feb 2006 12:37


Gar nix klar :cry: Krämpfe , SChmerzen und wieder ne Infektion.

Ich bekomme die absolute Krise. Außerdem hat die KK die Kostenübernahme für die Spezialklinik abgelehnt.

Der blöde Katheter wurde gelegt, damit endlich die Infektionen aufhören ------------------------------------------------------------------------- :aerger:
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #13 von Helmut » 14 Feb 2006 14:06


Hallo Danny,

das klingt ja echt nicht gut, was du da mitmachst. Da warst ja echt noch besser dran ohne den Bauchdeckenkatheter. An deiner Stelle würde ich den wieder rausmachen lassen und vorerst ISK betreiben, damit du wenigstens keine Schmerzen mehr hast. Vielleicht könnte dir auch eine operative Behandlung in Form eines künstlichen Schließmuskels die erhoffte Erleichterung bringen. Bespreche doch mal diese Dinge mit deinem Urologen, vielleicht hat er noch eine weitere Idee, um dir ohne Schmerzen und Infektionen helfen zu können.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #14 von danny » 14 Feb 2006 17:59


...........................wir sind schon alle Behandlungen durch. Der bekommt die Krise, wenn er nur meinen Namen hört. Die einzige Hoffnung in letzter Zeit lag darauf, das ich nach Munau hätte fahren dürfen. :(
Egal was sie machen, es wird nur noch schlimmer. einen künstlichen Schließmuskel laß ich mir nicht implantieren. Nix operationen. Die einzige vorgeschlagene Operation ist sowieso der SChrittmacher. ABer ich laß mich nicht noch kaputt operieren.
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #15 von walker » 15 Feb 2006 08:45


Hallo danny,

mir geht es ähnlich wie dir, einen Schrittmacher sehe ich für mich nur als letzte Alternative, zudem befüchte ich, dass ich damit nicht mehr den Flieger benutzen kann wegen der Sicherheitskontrollen.

Halte durch
Walker
Benutzeravatar
walker
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 108
Registriert: 26 Apr 2003 19:37
Wohnort: TG
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn

Beitrag #16 von danny » 15 Feb 2006 10:03


Hi walker,

was hast Du denn für ein Problem? Kommst Du mit nach Murnau? Aber vorher muß ich noch kurz vorm Sozialgericht klagen, damit ich hin darf. :P

Hast Du schon so eine Testung für den Schrittmacher gemacht (da werden Elektroden eingepflanzt und das Gerät ist extern - so schaut man, ob der Schrittmacher was bringen würde)?

Ich bin verzweifelt, ich habe die Schnautze voll, ständig Infekte, keine Antibiotika helfen mehr. Gleichzeitig bin ich total wütend wie voller Panik.
Wie lange dauert es bis ich eine Infektion habe, die zur Sepsis führt, weil kein AB mehr greift. Die ABs die ich zur Zeit bekomme sind lebensgefährlichen Infektionen vorbehalten - also schon die Reservemedikamente - alles andere ist resistent. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die nicht mehr wirken.

Ich habe ANGST und meine letzte Hoffnung war Murnau.
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #17 von walker » 15 Feb 2006 15:50


Hi danny,

ich bin behandlungstechnisch in besten händen, da kann ich nicht klagen und muss es auch nicht. Eine für mich veträgliche Lösung ohne Schrittmacher habe ich auch gefunden.

Grüsse Walker
Benutzeravatar
walker
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 108
Registriert: 26 Apr 2003 19:37
Wohnort: TG
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn

Beitrag #18 von danny » 17 Feb 2006 05:42


....und die Lösung wäre?

Wenn ich nicht ständig Infekte hätte käme ich super mit den Einmalkathetern klar.
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #19 von danny » 21 Feb 2006 13:29


Gestern wurde der Katheter zum ersten mal gewechselt - es hat so weh getan!!! Nochmal mache ich das nicht - wenn der raus muß kommt kein neuer rein!
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #20 von der Blinki » 22 Feb 2006 09:45


Hallo Danny.

Ich trage nun seit 5 Monaten ein SPF.
Zum Anfang hatte ich auch große Probleme mit Infektionen und Krämpfen.
Ich nehme nun vesikur und dieses Medikament hat bei mir prima geholfen.

Beim Wechseln des SPF sollten die Schmerzen eigentlich beim nächasten Mal nicht so groß sein, da sich ein Kanal zwischen Blase und Bauchdecke ensteht.

Wurde den bei dir nach den legen des SPFs eine Ultraschalluntersuchung gemacht, wo festgestellt wird ob keine anderen Organe verletzt wurden sind ????


Marco
Zwei Dinge im Leben bedenke :
WOHER
WOHIN
dann hat dein Leben den rechten Sinn
Benutzeravatar
der Blinki
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 182
Bilder: 1
Registriert: 30 Apr 2003 16:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhl
Hilfsmittel: Windeln, Katheder , Schutzhosen

VorherigeNächste

Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron