Suprapubischer KAtheter (Cystofix)

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Hausmittel

Beitrag #21 von klaro (+16.05.2008) » 22 Feb 2006 10:25


hallo @alle

weiss ncht, verstand nie wieso bei Dany die infekion kam oder ist.

obs die Blase ist oder der Zugang.

darum hab ich auch nie was zu geschreiben. Aber denke ma, bin nun 1,5 Jahre hie um Aorum und noch

NIE hab ic was gehört über die wirksamkeit der

gemüsesorte

SPARGELN

seii es frisch geakufte oder Sparglen aus der Dose.

ich selbr hatee früher ne Schulfreundin, die ewig Blasen enndz¨ndungen hatte.. die haben dann die altvaäterlice HAusmittelmethode angewadt und eben

Spargeln essen.

ich selber hatte ich schon damit erfahrung, $schwangerschaften soweiso mehr probelme hattee.

meine eine Tochter auch... sher oft auch schon behandelt wurd.

und immer wieder ist es das beste....

schon bei ersten anzeichen einer harnwegs oder Blasen infekt...

sofort Spargeln essen. Auch den saf aus der Dose, kann mitgetrunken werden.

so im Duchschnitt eine Dose am Tag......


und meist hilft dies sogar effektiver als dann die antibitika die nich anschlagen.

weis nicht, was der inhaltsstoff der Spaglen isd, aber ich wollte es nun doch mal hier posten.

so Tee oder Spezial tee, (find Namen nichd eben) hat nie geholfen.

Aber Spargel....... fast IMMER!!

somit konnte es of vermieden werden, und es legte sich wieder...

Hat er ERfahrungen damit oder warum hab ich das hier nooch nie gelesen...

find ich komisch, den es ist ja so ein altbewährtes Hausmittel.


dazu kombiniert, haben wir dan die Bepanthen pllus salbe...(intimbereich zum bissle keimfreier halten)ob ds nötig ist, weiss ih nicht, aber mir hats immer zusätzlich geholfen, die Momente auszuhalten, bis es wieder abgeklungen ist.

tochter fnd auch angenehm, denn bei entzündungen... Blase, muss man ja dauernd und es brennt noch dzu..

passt heir vielleicht nicht rein.aber wolte es dennoch mal sagen.

Spargeln helfen !!!untersützen... heilen udn können auch vorbeugen...

klaro :?
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #22 von danny » 22 Feb 2006 11:15


Das Problem war nicht der Kanal. Der Katheter ist durch den Kanal frei beweglich - ohne SChmerzen. Meine Blase ist extrem durch die zwei Jahre Dauerentzündungen angegriffen. Der Draht hat in der Blase höllisch weh getan. Ich habe jetzt immer noch total Schmeruen. Heute nacht hatte ich den Katheter schon entblockt, um ihn rauszuziehen.
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #23 von Jens Schriever » 22 Feb 2006 12:22


Hallo Klaro

Zum Spargel kann ich folgendes sagen: Spargel ist sehr harntreibend und so kann man es als Hausmittel einsetzen. Durch den hohen Wassergehalt was der Spargel hat, über 80% Wasser
Ist er sehr harntreibend und so wird die Blase natürlich gespült. Nachteil ist nur das der Urin sehr stark und intensiv riecht.
Den besten Spüleffekt hat man mit frischen Spargel.

Gruß Jens
Benutzeravatar
Jens Schriever
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 258
Bilder: 1
Alter: 56
Registriert: 21 Aug 2003 12:44
Wohnort: Uelzen/Lüneburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz MS bedingt
Hilfsmittel: Bauchdeckenkatheter, Windeln, Irrigation

Spargel

Beitrag #24 von klaro (+16.05.2008) » 22 Feb 2006 12:50


@Jens

ja das ist klar. wassertreeibend, dadurch Spülend, reinigend und der urin geschmack( mal fein gesagd)

aber : "wieso ist denn die Wirkung so einmalig EFFEKTIF"

viel bessr oder massiv wirksamer als sehr viel trinke und duchschwemmen.

die spargeln essen nütz ja auch bei leuten die wenig tinken.. algemein.

muss doch was drinn sein in dem Gm¨üse...


und warum wendet es man heut zuwenig an?

bei mir steht Spargel¨büchlsein in Küche, gheören aber zum besgtandteil meiner Notfall apotheke..(immer auf Vorrat)

ich braucsh im moment nicht mehr, aber meine tochter war oft froh....

also 4 liter trinken hätt inicht denselben effekt

wie 3 mal oder 4 mal am Tag 3-5 Spargeln essen.(Büchse)

frische klar zu bevorzugen, aber nid imer erhältlich.

klaro....kennt man das heut sooo weenig??
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #25 von danny » 22 Feb 2006 17:52


Ohhhje,

ich verstehe meine Infektionen nicht und die Ärzte auch nicht.
Glaubt mir, ich habe schon soooo viele auch natürliche Methoden durch.
Mit Abstand das widerlichste was das Trinken von Meerettischsaft - bähhhhhhhhhhhhhh. Und meine multiresistenten ERreger amüsieren sich darüber.

ÜBRIGENS: Der Cystofix ist raus. Hab ihn heute gezogen :D
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #26 von danny » 27 Feb 2006 10:05


Hallo Leute,

ich bin sooooooooooooooooooooooooooo froh, das der Cystofix raus ist. Und ich habe auch keine Schmerzen mehr beim KAtheterisieren (die hatte ich seit der Blasen - OP im Dezember). Leider habe ich wieder einen Infekt. Ich traue mich gar nicht ins Krankenhaus zu gehen, weil die sauer auf mich sind, weil ich den Cystofix nicht behalten habe. Die sagen bestimmt, das sei ich jetzt selbst schuld mit dem Infekt :oops: - aber ich hatte mit Cystofix genauso Infekt :? .

Soo, die Fachklinik in Murnau ist mir abgelehtn worden. man will das ich nach Herne fahre, hat jemand Erfahrung mit der Neurourologie dort? es dauert noch lange bis zum Termin. Ich hoffe das ich nicht die ganze Zeit im Krankenhaus sein werde, bis dann - da bin ich ja im Moment die meiste Zeit wegen der Infekte.
An die Katheter habe ich mich gewöhnt. Aber ich hoffe so sehr, das man eine Lösung gegen die Infekte findet. Einen Blasenschrittmacher will ich nicht.

Wieso ständig infekte. Andere haben das doch auch nicht. Ich bin super steril beim Katheterisieren.... :aerger:

Puhhhhhhhhhhhhhhh, das ist so frustrierend.

Nein, ich gehe jetzt nicht ins KRankenhaus wegen des Infekts, solange nicht, bis ich Fieber habe. Ich kann die Urologie nicht mehr sehen.... :oops:
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #27 von StefanR » 22 Jun 2006 08:35


Hallo alle Zusammen,
Ich bekam vor fast einer Woche ein Cystofix. Ich habe Multiple Sklerose und bein mir würde
ein Nierenstau festgestellt. Nun habe ich mit dem Cystofix einige Probleme und ein paar Fragen:

Seit ich aus dem KH entlassen wurde habe ich enorme Übelkeit und Schwindelgefühl. Hilft es wenn ich Elektrolyte nehme? Ich wurde von dem Urologen allgemein nur unzureichend aufgeklärt. Auch über Verbandswechsel usw. Er meinte ich bräuchte kein Verband weder im Alltag noch beim Duschen. Naja, hier lese ich ganz etwas anderes...
Benutzeravatar
StefanR
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 37
Registriert: 22 Jun 2006 08:23
Wohnort: Weil am Rhein
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: MS

Beitrag #28 von danny » 24 Jun 2006 09:37


Bzlg. des Verbandes: Das handhabt jeder anders. Mir war es lieber, wenn was drauf war - ist hygienischer. Zumindest Pflaster. Außerdem tritt ja auch immer wieder Sekret aus, was auch an der Kleidung dann hängt...

Was den SChwindel und die Übelkeit angeht, glaube ich nicht, das dies mit dem Cystofix zusammenhängt. Bekamst Du irgendwelche zusätzlichen Medikamente? Ansonsten solltest Du Deinen Hausarzt deswegen mal konsultieren.
Benutzeravatar
danny
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #29 von Darkdachs » 26 Jul 2006 03:02


Hallo,
Ich hab meinen Cystofixkatheter jezt schon über ein Jahr und habe auch beim Wechsel kaum noch Schmerzen.
Mein Urologe läst den Drat beim Wechsel weg , geht genau so gut , nur weniger Schmerzen dabei.
Ich habe auch keinen Verband mehr auf der Einstichstelle, mein Urologe meint das es nicht mehr sein muß , es sei den man macht Sport oder so was, dan sollte man ihn mit einer kompresse und Pflaster fixiren wegen der reibung bei extremer Bewegung.
Ich achte eben darauf das ich oft desinfiziere, saubere Unterwäche is eh klar^^
Schwimmen gehe ich mitlerweile auch wieder :P
Wen jemand fragen an mich hatt, gerne , was ich beantworten kann , beantworte ich :mrgreen:

gruß aus dem viel zu warmen Saarland wünscht

Andy
Kopf hoch , auch wenn der Hals dreckig ist
(okay hab ich mir abgeschaut, aber ist doch wahr^^)
Benutzeravatar
Darkdachs
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 48
Registriert: 26 Jul 2006 02:36
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Blase funzt nimmer nach Wirbelsäulen OP,Cystofixkatheter (Bauchdeckenkatheter)
Hilfsmittel: Cystofixkatheter

Beitrag #30 von StefanR » 27 Jul 2006 09:07


Hey Andy,
hab dir eine pn geschrieben!
Benutzeravatar
StefanR
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 37
Registriert: 22 Jun 2006 08:23
Wohnort: Weil am Rhein
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: MS

VorherigeNächste

Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron