Belly Bag

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Belly Bag

Beitrag #1 von StefanR » 31 Jul 2006 07:41


Hallo,
ich interessiere mich für den Belly Bag. Ist das Teil auch für den Katheter
durch die Bauchdecke geeignet?
Benutzeravatar
StefanR
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 37
Registriert: 22 Jun 2006 08:23
Wohnort: Weil am Rhein
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: MS

Beitrag #2 von Matti » 31 Jul 2006 15:16


Hallo StefanR

Zunächst möchte ich dir einen Tipp geben: Ein wenig ausführlichere Fragen und eine Grußformel wirken sich meist sehr postiv aus, wenn man Antworten erhalten möchte!

Vielleicht auch erst einmal eine kurze Info an die Forenbesucher, was ein Bally Bag ® überhaupt ist.

Angaben des Herstellers:

Der Belly Bag® von Rüsch Care ist mehr als ein neues latexfreies Urindrainagesystem für Frauen und Männer. Er ist der erste Urinbeutel, der sich so komfortabel wie eine Bauchtasche tragen lässt. Nur viel diskreter , denn er sitzt verdeckt unter der Kleidung. Ein weicher Gürtel, der mit einem Schnellverschluss um die Taille befestigt wird, sorgt für sicheren Halt.

Das Volumen von 1.000 ml ermöglicht deutlich niedrigere Entleerungsintervalle, so dass sich der Anwender z.B. am Arbeitsplatz, in der Freizeit, auf Reisen sowie in der häuslichen Umgebung freier und unabhängiger bewegen kann. Durch die hohe Kapazität ist auch während der Nacht kein zusätzlicher Urinbeutel mehr erforderlich. Ein Wechsel zwischen einem Beinbeutel am Tage und einem Bettbeutel in der Nacht ist nicht mehr erforderlich. Die hiermit einhergehende Manipulation an Katheter und Beutel und dem damit erhöhten Infektinsrisiko werden ausgeschlossen.

Die hautsympathische geschmeidige Beutelrückseite sorgt für hohen Tragekomfort. Der Konnektor mit Antirefluxventil verhindert den Rückfluss von Urin aus dem Beutel in die Blase. Das dichte und nachtropfsichere Ablassventil mit Drehverschluss ermöglicht bequemes und schnelles Entleeren.

Soweit der Hersteller!

Wichtig sind die Druckverhältnise in deiner Blase, weil der Belly Bag®, anders als alle anderen Urinbeutel, auf bzw. oberhalb des Blasenniveaus getragen wird.
Durch den Druck* der Blasenmuskulatur wird der Urin über den Katheter zuverlässig aus der Harnblase in den Beutel befördert.

*Der Restdruck der Blase beträgt 10 bis 25 cm H2O, erforderlich für den Transport des Urins aus der Blase in den Beutel sind 6 cm H2O.


Eine Verwendung sollte aber zunächst mit dem Arzt abgesprochen werden.

Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #3 von StefanR » 31 Jul 2006 23:04


Hey Matti,
vielen Dank für deine Antwort. Also werde ich das mal mit meinem Urologen absprechen. Ich hoffe der kennt das Teil, weil es ja noch relativ neu ist.


Viele Grüße
Stefan
Benutzeravatar
StefanR
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 37
Registriert: 22 Jun 2006 08:23
Wohnort: Weil am Rhein
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: MS

Beitrag #4 von Helmut » 01 Aug 2006 11:50


Hallo Stefan,

Matti hat schon alles was Wichtig ist, soweit gesagt. Hier kannst du den Flyer zum Belly Bag® runterladen.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron