Schmerzen durch den TDK

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Schmerzen durch den TDK

Beitrag #1 von joochen » 19 Feb 2007 12:52


Tja, ich muss wohl meine Meinung revidieren. Es kann doch sehr unangenehm werden mit einem DK zu leben, auch wenn es anfangs echt praktisch war und mir der "Schlauch" nichts ausmachte. Jetzt habe ich Schmerzen im Bereich des Hodens die sich bis in die Leiste ziehen. Meinem Urologen habe ich bisher nichts davon erzählt, aus Angst dann doch unters "Messer" zu müssen. Hat(te) jemand ähnliche Probleme? Meine -Vermutung- ist die, das ich schon seit Monaten keinen Orgasmus mehr hatte aufgrund des DK's. Aber eben nur eine Vermutung.
Seit einiger Zeit lebe ich mit einem Transurethralem DK, ich habe angst vor einer OP.
Mein Leben,( auch Sex ) leidet sehr darunter. Hat noch jemand Erfahrungen für mich?
Benutzeravatar
joochen
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 51
Registriert: 09 Feb 2007 14:00
Wohnort: bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Drandinkontinenz
Hilfsmittel: Dauerkatheter

Beitrag #2 von Brandy » 19 Feb 2007 17:26


Hallo Joochen,

ich an deiner Stelle würde bei den von dir geschilderten Schmerzen auf alle Fälle mit einem Arzt reden. Die Verwendung eines DK und Schmerzen im Bereich der Hoden, das spricht alles stark für eine Hoden- od. Nebenhodenentzündung.

Was bringt dir ein Orgasmus, wenn im schlimmsten Fall die Funktion der Hoden nicht mehr gegeben ist.

Ich möchte keine Pantikmache betreiben, sehe hier aber doch Handlungsbedarf und zwar zusammen mit einem Urologen.

Gruß
Michael
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen


Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron