Dk statt ISk im Krankenhaus

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Dk statt ISk im Krankenhaus

Beitrag #1 von Tabor » 10 Aug 2007 10:08


Hallo
muss im September wegen einer Knie Op ins Krankenhaus. Und kann mir nicht vorstellen, dass ich nach der OP gleich wieder selber katheterisieren kann. Hat jemand Erfahrung mit Krankenhausaufenthalt und ISk, werde ich dann von anderen katheterisiert oder legt man einen DK?
Danke für Antworten!
Gruß
Anne
Benutzeravatar
Tabor
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 44
Registriert: 30 Mär 2007 11:20
Wohnort: Bodensee
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: ISK Einlagen, Analtampon

Beitrag #2 von fiat08 » 10 Aug 2007 10:47


Hallo tabor, :D
aus eigener Erfahrung, weiss ich es nicht, aber meine
Freundin wurde nach einem Eingriff vom Pflege-
personal kathetert.

LG
fiat08 :D
Wünsche mir Erfahrungsaustausch mit Betroffenen, die ihre Inkontinenz einer Querschnittslähmung verdanken.
Benutzeravatar
fiat08
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 51
Registriert: 28 Jul 2006 10:56
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harn-und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Tena Lady

Beitrag #3 von Brandy » 10 Aug 2007 16:18


Hallo Tabor,

Ich hoffe, dass du vom Pflegepersonal katheterisiert wirst, denn ein DK birgt - denke ich - zusätzliche Risiken in sich.

Da du eine Frau bist, stehen die Chancen dafür gut. Denn soviel ich weiß, werden in Österreich nur Frauen von Pflegepersonal katheterisiert. Männer werden hier nur von Ärzten katheterisiert.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Beitrag #4 von Stefan » 10 Aug 2007 19:06


Hallo Anne,

nun es kommt darauf an was das für eine Art Krankenhaus ist. In einem Krankenhaus mit urologischer Abteilung oder einem größeren Krankenhaus wird man Dich fragen wie Du es gerne hättest. Nun bei einer Knie - OP sehe ich keine großen Probleme für den ISK, lediglich ein, zwei Tage dannach, solltest Du das Knie nicht belasten können.

Bei einer Klinik, die nur Chirurgie hat, solltest Du auf jeden Fall vorher darüber reden. Es kann sein, dass die überhaupt keine Erfahrung mit ISK haben. Hier müsstest Du auf DK notgedrungener Maßen ausweichen.

Denke bitte auch dran, dass die im KH u.U. ganz andere ISK - Systeme haben und Dein Hilfsmittel nur vom Hörensagen kennen. Meist haben die Katheter mit Gleitmittel.

Also wenn ich in der Situation wäre, dann hätte ich auch nichts gegen einen ordentlichen DK einzuwenden. Richtig gemacht und für ein paar Tage schadet der auch nicht. Er kann aber die Sache etwas für das Pflegepersonal erleichtern.

lg
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 432
Bilder: 13
Alter: 43
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

ISK oder DK

Beitrag #5 von Chris » 13 Aug 2007 09:18


Hallo Anne,

wie schon angesprochen, es hängt sehr davon ab, was es für ein Krankenhaus ist.

Ich sehe aber kein Problem darin, dass du dich bei einer Knie OP selbst versorgst. Auch im Bett ist es möglich, unter sterilen Bedingungen einen ISK durchzuführen. Wenn dein gewohntes System zu lang ist - schau mal bei der Fa. Colloplast zum Thema Spedcath, die sind sehr kurz und in diesem Fall wohl fast ideal, zumal sie sich mit einem Adapter auch an einen Beutel anschleißen lassen, so dass du nicht einmal ein Steckbecken benötigen würdest.

Machs gut und viel Glück

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen


Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron