Lofric Primo

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Lofric Primo

Beitrag #1 von monile » 12 Nov 2009 21:08


Hallo zusammen!
Ich verwende zum ISK Lofric Primo Katheder. Kämpfe aber immer wieder mit HW.Könnte es sein, dass ich die nicht vertrage und deshalb so oft HW habe. Wie könnte ich einen anderen ausprobieren, kenne ´nur diese Marke.
Die wie ein Lippenstift aussehen, werden von meiner Krankenkasse nicht bezahlt, oder nur selten.
Danke für eure Infos monile
Benutzeravatar
monile
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 30
Alter: 48
Registriert: 22 Okt 2009 19:21
Wohnort: Vorarlberg/österreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenentleerungstörung
Hilfsmittel: lofric

Beitrag #2 von Helmut » 13 Nov 2009 10:12


Hallo Monili,

ich glaube weniger dass deine HW vom Katheter kommt, sondern eher mehr dass du beim ISK vielleicht unbewusst Keime einschleppst. Da solltest du dir die Durchführung des ISK - Reinigung des Bereichs der Harnröhre, Vorbereitung des Katheters, Anwendung des Katheters - noch einmal vor Augen halten und überlegen ob da was nicht so ganz passt.

Es gibt eine ganze Reihe von Katheter Herstellern, bei den meisten Firmen kannst du dir direkt auf deren Homepage auch Muster bestellen. Hier mal eine kleine Liste:So, das dürften mal die wichtigsten Hersteller von Kathetern für den ISK gewesen sein. Welche Katheter nun von deiner Krankenkasse gezahlt werden, das kann ich dir nicht sagen. Am besten lässt du dir von den Herstellern mal Muster kommen und fragst auch deine Krankenkasse, welche sie bezahlen würden.

Liebe Grüße Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von monile » 13 Nov 2009 17:07


Danke für deine schnelle Antwort,
glaube fest, dass ich keine Fehler mache, versuche mein bestes.
Danke monile
Benutzeravatar
monile
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 30
Alter: 48
Registriert: 22 Okt 2009 19:21
Wohnort: Vorarlberg/österreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenentleerungstörung
Hilfsmittel: lofric

Beitrag #4 von Gabi » 15 Nov 2009 14:52


Hallo Monile

Ich denke auch, dass du keinen Fehler machst. Auch ich hatte ständig mit HWI zu kämpfen. Meine Kath. habe ich von Lofric Primo auf Hollister Advance umgestellt. Diese haben eine Einführhilfe, sodass der eigentliche Teil des Katheters durch eine Art Teller geschützt ist und mit dem äußeren Genitalbereich so gut wie nicht in Berührung kommt. Das finde ich sehr gut. Gegen die wiederkehrenden Infektionen kannst du etwas vorbeugen, in dem du deinen Harn ansäuerst, z.B. mit Methionin oder ganz natürlich mit Preiselbeer od. Cranberry Saft oder Kapseln. Ich nehme die Kapseln, denn der Saft ist sauer. Meine H.-Ärztin meint, meine Blase hätte sich an diese Situation gewöhnt und toleriert auch eine vermehrte Anzahl der Keime. Wie dem auch sei, seit ich das alles mache, hatte ich dieses Jahr nur einen einzigen HWI.

Herzliche Grüsse Gabi
Benutzeravatar
Gabi
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 107
Alter: 62
Registriert: 01 Aug 2008 18:24
Wohnort: Baden-Württemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Katheter


Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron