Selbstkatheterisierung ISK wer kann mir Tips geben

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Selbstkatheterisierung ISK wer kann mir Tips geben

Beitrag #1 von nirak » 10 Jun 2011 20:53


Hallo muss am 17.06.2011 ins KH um ISK zu lernen.
Wer hat ein paar Tips? Was kann ich mir verschreiben lassen?
Wie geht es danach weiter? In welchen abständen muss man zum arzt?
wie oft am Tag ISK?
Also ich habe tausend Fragen, keine Vorstellung wie ich das hinkriegen soll,
aber irgendwie muss es ja gehen.
Wie ging es Betroffenen am Anfang?
Liebe Grüße nirak
:?: :?: :?:
Benutzeravatar
nirak
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 60
Registriert: 08 Jun 2011 20:42
Wohnort: MV
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenmuskel arbeitet nicht nun ISK
Hilfsmittel: SpeediCath

ISK

Beitrag #2 von monile » 10 Jun 2011 22:10


hallo nirak,
ich mache seit 2008 ISK, zuerst 3x täglich, inzwischen schon 4- 5x täglich.
Ich bin in der gleichen lage wie du, selbe Diagnose, auch mein Frauenarzt hat die Sache aufgedeckt, hatte nie eine Blasenentzündung, nur seit ich ISK mache plagen mich die HWI.
Erst seit diesem Jahr ist es etwas besser, vielleicht Anfangs -Schwierigkeiten,aber man kann sich gut damit arrangieren, glaub mir ich bin erst 40 und muss damit klarkommen.

Lass dir im Krankenhaus alles zeigen, ich hab gleich einen Beinspiegel bekommen mit dem funktioniert das wunderbar.
Wenn du noch irgendwas wissen willst, kannst du mir auch eine pn schicken, ich verstehe dich gut und kann dir sicher noch fragen beantworten, aber kopf hoch alles halb so schlimm. Lg monile
Benutzeravatar
monile
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 30
Alter: 47
Registriert: 22 Okt 2009 19:21
Wohnort: Vorarlberg/österreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenentleerungstörung
Hilfsmittel: lofric

Beitrag #3 von nirak » 12 Jun 2011 14:51


Hallo Monile,
danke für deine Antwort.
WAs heisst HWI?
Wonach richtet es sich wie oft man ISK am Tag machen muss?
Weißt Du wie groß deine Blase ist?
Warum kann es sich mit ISK noch verschlechtern?
Mir haben sie erzählt das sich die Blase wieder erholen kann und man dann vielleicht nur
in größeren Abständen ISK machen muss. War das nur ein Trostplaster?
Wie war es bei Dir am Anfang? Hast Du dich innerlich auch so dagegen gesperrt.
Hoffe nur ich verkrampfe dadurch nicht noch mehr und mache es mir zusätlich schwer.
Liebe Grüße
nirak
Benutzeravatar
nirak
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 60
Registriert: 08 Jun 2011 20:42
Wohnort: MV
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenmuskel arbeitet nicht nun ISK
Hilfsmittel: SpeediCath

Beitrag #4 von Brandy » 12 Jun 2011 17:03


Hallo Nirak!

Weil ich ein Mann bin, habe ich einige Zeit überlegt, ob ich dir antworten soll. Du siehst, dass ich mich dafür entschieden habe.

Beim ISK ist das Einhalten der hygienischen Vorgaben das aller Wichtigste. Darüber wird man, wenn du den ISK im Krankenhaus lernst, noch eingehend mit dir sprechen.
Vor allem am Anfang würde ich die Produkte verwenden, die dir im Krankenhaus empfohlen werden. Mit dem Angebot der verschiedenen Hersteller kannst du dich auch noch später beschäftigen.

Der primäre Nutzen des ISK ist, die Blase in regelmäßigen Abständen vollständig zu entleeren. Wie oft du den ISK machen musst, hängt von deiner Blasengröße und deinen Restharnmengen ab. Du wirst im Krankenhaus sicher eine Empfehlung bekommen.

HWI ist die Abkürzung für Harnwegsinfekt. Infektionen der Harnwege lassen sich bei der Durchführung des ISK leider nicht ganz vermeiden.

Ich katheterisiere mich seit ca. 15 Jahren und habe leider auch immer wieder HWI.

Wenn du möchtest, kannst du dich auch mit PN an mich wenden, wobei ich natürlich verstehe, wenn du das Thema lieber mit anderen Frauen besprichst.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Beitrag #5 von nirak » 12 Jun 2011 19:17


Hallo Brandy,
schön das Du mir geantwortest hast.
Ich hoffe ich kriege das alles hin.
Werde jetzt erstmal den 17.06 rankommen lassen, bis dahin muss ich noch ganz viel
erledigen und habe nicht viel zeit zum nachdenken. (Nachts hoffe ich dann vor Erschöpfung zu schlafen und nicht zu Grübeln)
Meld mich mit meinen ersten Eindrücken dann wieder.
Liebe grüße
Nirak
Benutzeravatar
nirak
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 60
Registriert: 08 Jun 2011 20:42
Wohnort: MV
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenmuskel arbeitet nicht nun ISK
Hilfsmittel: SpeediCath

Beitrag #6 von nirak » 20 Jun 2011 18:04


Bin zurück aus dem KH, habe ISk gelernt, Klappt gut und hoffe nun das ich vor HWI verschont bleibe.
Danke an alle.
Konnte mich durch wieder einkriegen,dank derer die ein schwereres Los auch haben und trotzdem positiv denken. Manchmal wirkt ein gutes Beispiel eben doch.
Liebe grüße nirak
Benutzeravatar
nirak
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 60
Registriert: 08 Jun 2011 20:42
Wohnort: MV
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Blasenmuskel arbeitet nicht nun ISK
Hilfsmittel: SpeediCath

Beitrag #7 von Brandy » 21 Jun 2011 18:03


Hallo Nirak!

Da klingst du ja ganz positiv und zuversichtlich, freut mich.

Alles Gute!



Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen


Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron