ISK und Prostata ???

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

ISK und Prostata ???

Beitrag #1 von Lucky » 26 Apr 2013 03:46


Mal eine Frage zum Thema ISK und Prostata.

Ok, ISK ist klar und ich kann mir vorstellen, daß Impotenz auch nicht nur mich betrifft. Seit fast 15 Jahren kann ich ohne Hilfsmittel keine Erektion bekommen und das bedeutet, Sex (auch Masturbation) ist schwierig.

Dank der schönen SKAT Spritzen - nur leider etwas teuer - ist das aber viel besser geworden und ich habe irgendwie den Eindruck, daß ich mich so 3-4 Tage nach dem Sex leichter katheterisieren kann. Ich bilde mir ein, leichter durch die Prostata zu kommen.

Bei der Ärztin war ich schon und die konnte es sich und mir nicht erklären. Aber ich habe den Eindruck, daß ich, wenn man wegen finanziellen Engpässen die Spritzen und damit jede Form von Sex wegfallen, hin und wieder Probleme beim ISK habe und zwar genau in dem Bereich der Prostata.

Hat jemand ähnliches Bemerkt oder eine andere Erklärung? Manchmal steht der Mond vielleicht schecht oder ein anderer Himmelskörper :D
Benutzeravatar
Lucky
(Themenstarter)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 106
Alter: 52
Registriert: 12 Sep 2005 07:28
Wohnort: Berlin/ Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: feste Beziehung
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: Easi Cath Set

Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron