Probleme beim Katheterisieren mit LoFric Kathetern

Hier findet ihr alles zu den ableitenden Hilfsmitteln wie zum Beispiel Urinalkondom, Katheter, Beinbeutel, ISK usw...

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Probleme beim Katheterisieren mit LoFric Kathetern

Beitrag #1 von LAngel » 08 Apr 2016 07:50


Hallo zusammen,

seit 17 Jahren muss ich mich über ein Stoma an der Bauchdecke katheterisieren. Das war bisher mit den Kathetern von LoFric kein Problem. Ich war immer zufrieden damit.
Jedoch kann ich das aktuell leider nicht behaupten. Meine letzte "Bestellung" in der Apotheke dauerte schon mehrere Tage, was mich stutzig machte. Dann stellte ich bei Abholung fest, dass mir anstatt der üblichen 500 Stück nur 480 Stück geliefert wurden. Es hieß, dass die Verpackungsgröße von 25 auf 30 geändert wurde, was ja für mich erstmal kein Problem darstellt. Alle anderen Abmessungen haben ja gestimmt. Beim ersten Benutzen der "neuen" Katheter fiel mir auf, dass der Adapter vorne optisch etwas anders aussieht. Soweit - so gut. Als ich dann aber damit Katheterisieren wollte, hat sich kein Urinstrahl gebildet, sondern der Katheter hat sich eher wie eine Sprinkleranlage verhalten. Eine Katastrophe! Man verschmutzt damit nicht nur seine Kleidung, sondern die komplette Toilette plus Umfeld! Da ich der Einfachheit halber im Stehen pinkle, war das natürlich äußerst unangenehm. Nach mehreren Versuchen mit anderen Kathetern dieser Charge habe ich mich entnervt über die Homepage mit dem Hersteller in Verbindung gesetzt, jedoch über Tage keine Antwort erhalten. Erst nachdem ich die Apotheke eingeschaltet habe, wurde auf meine Nachricht reagiert und mir prompt eine Ersatzlieferung geschickt. Leider gab es dann Probleme mit dem Kurierdienst, der die defekten Katheter abholen sollte, da diese mir kein Zeitfenster für die Abholung nennen konnten und selbst nach Absprache eines Abholdatums das nicht funktioniert hat. Ich habe die Pakete dann in der Apotheke abgeben können.
Leider war die zweite Lieferung auch nicht in Ordnung. Es waren zwar weniger Katheter von dem Defekt betroffen, aber es kam doch hin und wieder vor. Da ich auf der Homepage des Herstellers gelesen habe, dass das Material der Katheter geändert wurde, habe ich natürlich gefragt, ob das damit zu tun haben könnte und ob es nicht möglich wäre, mir wieder die "Alten" zu liefern. Auf meine Fragen wurde nicht reagiert! Mir wurde eine weitere Ersatzlieferung versprochen, die aber nach fast 2 Wochen immer noch nicht eingetroffen ist. Dafür kam aber wieder eine Mail, ob ich die defekten Katheter nicht wieder in der Apotheke abgeben könne, da der Kurierdienst mich mal wieder nicht zu Hause angetroffen hat! Ich kann wohl kaum die Katheter herausgeben, ohne Ersatzlieferung! :aerger:
Seit 4 Tagen warte ich auf eine Antwort meiner letzten E-Mail. Ich bin sehr enttäuscht von dem Hersteller und war jetzt schon auf der Suche nach Alternativen. Wenn ich bis nächste Woche keine Antwort erhalte, werde ich mich wohl an meine Krankenkasse wenden.

Habt ihr auch diese Erfahrungen mit diesem Hersteller (wellspect) gemacht? Ich kann ja nicht die einzige mit diesem Problem sein, oder?!

Für Tipps und Ratschläge, was einen Herstellerwechsel angeht, bin ich auch sehr dankbar! :-)

Viele Grüße!
Benutzeravatar
LAngel
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 30
Registriert: 08 Apr 2016 07:24
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: vergeben
Art der Inkontinenz: Stoma der Harnblase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Re: Probleme beim Katheterisieren mit LoFric Kathetern

Beitrag #2 von Helmut » 10 Apr 2016 20:13


Hallo LAngel,

erst mal herzlich willkommen bei uns hier im Forum. :sm13:

Mir sind zwar solche Probleme wie du jetzt beschreibst noch nicht bekannt, aber der Hersteller sollte schon bereit dazu sein, eine für dich brauchbare Lösung zu finden. Du könntest dich mal mit der Biggy123 von hier im Forum in Verbindung setzen, sie ist ausgebildete Krankenschwester, Urotherapeutin und bei Wellspect im Außendienst tätig. Ich denke die Biggy kann dir da weiter helfen.

Unabhängig davon kannst du dir ja mal von den anderen Herstellern Testmuster kommen lassen, vielleicht ist da ja auch was für dich brauchbares dabei.

Viele Grüße Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu ableitende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron