Fixierung von Windeln

Hier könnt ihr alles über die übrigen Hilfsmittel, wie zum Beispiel Betteinlagen, PVC-Schutzhosen, Bodys usw.... erfahren und auch euere Meinungen dazu schreiben.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Fixierung von Windeln

Beitrag #1 von konrad » 26 Mai 2003 18:33


Wer kann mir einige Hinweise geben, wie man das Windelpaket zusätzlich fixieren kann, damit es im beladenen Zustand nicht durchhängen kann. Meine Erfahrung mit den herkömmlichen Netzhosen ist schlecht, ich suche eine Möglichkeit wo man das Paket ganz eng fixieren kann, damit es unter den Hosen nicht zu erkennen ist.Ich bin viel unterwegs und da ist es mir sehr wichtig, das man nichts erkennen kann.
Benutzeravatar
konrad
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 20 Mai 2003 10:30
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Drang
Hilfsmittel: verschiedene

Beitrag #2 von der Blinki » 26 Mai 2003 19:11


Hallo Konrad.

Ich ahtte das Proplem mit den durchhängen im nassen Zustand auch , bis ich dann eine PVC- Schutzhosen dazu genommen habe.
Ich würde dir die Suprima 1218 sehr empfehlen.
Du musst nur drauf achten sie eine Nummer kleiner zu nehmen, da sie sehr gross ausfallen.

Die Windel eng an den Körper zu binden ist im vorne rein schon falsch, denn die Windel braucht ein wenig Platz um die Näse zu binden.
hat sie diesen nicht , ist die Gefahr des auslaufens sehr gross.
Solltest die mal Gedanken darüber machen. Lieber die Jeans eine Nu,mmer größer nehmen.
Ich musste auch meine komplette Gadrobe neu umgestalten.


Der Blinki
Benutzeravatar
der Blinki
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 182
Bilder: 1
Registriert: 30 Apr 2003 16:18
Wohnort: Bremen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhl
Hilfsmittel: Windeln, Katheder , Schutzhosen

Beitrag #3 von Volker » 27 Mai 2003 11:44


Hallo Konrad,

ich nutze die von Abena angebotenen Bodys. Das ist so, als nehme man unsichtbare Hosenträger, da die Bodys unten zugeknöpft werden und die Schulterträger die Windel gut nach oben halten.

Die Bodys haben übrigens noch einen zweiten und dritten Vorteil:

Wenn man nur ein T-Shirt anhat welches recht kurz ist und zum Beis´piel im Supermarkt einmal aus dem obersten Regal etwas nehmen möchte, braucht man keine Angst zu haben, daß wenn das T-Shirt durch die Bewegung nach oben zieht, man eine Windel sieht. Der Body ist halt nahtlos am Hosenbund.

Weiterer Vorteil ist, daß man diesen sowohl nach oben als auch nach unten aus- und anziehen kann. Sollte man unterwegs einmal wechseln müssen, kann man diese tun ohne auf einer öffentlichen Toilete die Schuhe ausziehen zu müssen.

Die Bodys gibt es mit langen und kurzen Beinen, wie auch mit langen und kurzen Ärmeln. Ich bekommen sie immer von http://www.osterheider.de bei http://www.abena.de kannst Du sie Dir auch ansehen.

Grüße

Volker
Benutzeravatar
Volker
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 12
Alter: 48
Registriert: 06 Mai 2003 23:39
Wohnort: Rg.Hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Streßinko/neuropathisch
Hilfsmittel: Slips

Windeln sieht man nicht...

Beitrag #4 von Regenmacher » 27 Mai 2003 12:52


Hallo,

klar, es kommt ein wenig auf die Körperform und die Windelart an - das mußte ich in den letzten sieben Jahren immer wieder feststellen. Mein derzeitiger Favorit ist die Tena Maxi. Diese hält gut, hängt nicht durch und hat ein gutes Saugvolumen.

Über die Windel ziehe ich ganz normale Unterhosen (Shorts). Meine Frau hat mir mal eine mit Lycra gekauft, die ist natürlich super, was die Formgebung angeht - macht aber etwas Geräusche beim Laufen, weil sie auf der Folie der Windel etwas raschelt.

Zum Thema "sehen". Ich trage nur Anzüge. Das sind sehr feine Stoffe und ich habe auch helle Farben, wo man Konturen sehr gut sehen kann. Wichtig ist bei der Kleidung nur, daß man beim Probieren im Geschäft auch die Inkontinenzhilfe verwendet, die man sonst auch hat - damit man merkt, wenn die Hose etwas zu eng ist.

Mittlerweile gehe ich mit meiner Inkontinenz sehr offen um, auch Geschäftspartner von mir wissen, daß ich inkontinent bin. Ich habe den einen oder anderen mal gefragt, ob er es früher je gemerkt habe oder ihm etwas aufgefallen sei. NIEMAND hat etwas vorher oder jetzt gesehen - das ist eine Einbildung, der wir immer wieder erliegen.

Also keine Sorge, normale Kleidung tragen und keine Gedanken machen, dann klappt das auch.

Gruß Marco
----
Ohne Signatur geht es auch.
Benutzeravatar
Regenmacher
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 217
Alter: 45
Registriert: 13 Mär 2003 03:00
Wohnort: Musterstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Spezialunterwäsche


Zurück zu sonstige Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron