Betteinlagen

Hier könnt ihr alles über die übrigen Hilfsmittel, wie zum Beispiel Betteinlagen, PVC-Schutzhosen, Bodys usw.... erfahren und auch euere Meinungen dazu schreiben.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Betteinlagen

Beitrag #1 von Doris » 13 Jul 2003 10:47


Hallo an alle,

mal eine praktische Frage: Wie schützt Ihr die Matratze? Hatte bis jetzt immer ein wasserdichtes Laken unter dem normalen Betttuch. Nach einigen Unfällen finde ich das eher lästig. Es gibt doch auch Einmalunterlagen, ich blicke nur nicht so ganz durch die Bezeichnungen durch. Wie mach ihr das mit der Befestigung? Die Unterlage müsste doch rutschen, wenn man sich bewegt? Alternative wäre natürlich, sie unter das Betttuch zu klemmen, aber das bringt ja dann auch nichts, das Bettuch wird dann eh nass.

Danke und viele Grüße
Doris
Benutzeravatar
Doris
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 27
Alter: 56
Registriert: 20 Mai 2003 18:13
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: feste Freundin
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, vollstädiger Verlust der Kontrolle
Hilfsmittel: Abri L4

Beitrag #2 von Ramona » 13 Jul 2003 13:56


Hallo Doris!

Wenn Du was haben möchtest, was nicht verrutscht, kann ich Dir von Einmalunterlagen nur abraten. Diese werden vor allen bei Pflegebedürftigen eingesetzt, die sich nicht mehr so viel bewegen im Schlaf (meine Erfahrung aus der Zeit im Altenheim).

Es gibt in den Sanitätshäusern aber noch andere Möglichkeiten:

Das ist einmal das Spannbetttuch, was unten gummiert ist und oben frottiert ist. Dieses kann theoretisch auch ohne weiteren Spannbettuch genutzt werden, nur ist der Nachteil, daß es dieses halt nur in weiß gibt.

Dann gibt es waschbare Unterlagen, die unten auch gummiert sind und oben frottiert sind. Sie bedecken dann nur die Mitte der Matratze und haben seitlich noch Stoff. Dieser wird wie ein bettlaken unter die Matrazte geschoben und so sitzt die Unterlage fest.

Frag am besten einfach mal in einigen Sanitätshäusern nach und laß Dir verschiedenes zeigen.

Ich hoffe, daß ich Dir damit etwas weiter helfen konnte.
Gruß Ramona[/list]
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 409
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #3 von Jochen » 13 Jul 2003 16:39


Hi!

Kleiner Tip: Aldi Süd verkauft in den nächsten Tagen farbige, wasserdichte Spannbettlaken für 9,98 €.

Jochen
Benutzeravatar
Jochen
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 52
Registriert: 11 Jun 2003 11:29
Wohnort: NRW/Köln/Bonn
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninko

Beitrag #4 von Helmut » 15 Aug 2003 18:52


Hallo Jochen,

ich habe mir die Spannbettlaken von Aldi geholt. Die sind von der Verarbeitung her wirklich nicht schlecht und auch vom Preis her sehr günstig. Die wasserdichte Unterseite besteht auch einer PU-Beschichtung, die die ganze Fläche abdeckt. Es gab sie auch in mehreren Farben. Wenn es noch welche gibt, dann werde ich sicher noch weitere von diesen Spannbettlaken holen.

Ich habe auch die PVC-Spannbettlaken von Suprima, die auch eine sehr gute Qualität haben, aber natürlich zu einen deutlich höheren Preis.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Bettschutz ganz einfach..

Beitrag #5 von Regenmacher » 17 Aug 2003 22:17


Hallo,

also ich habe eine einfach Unterlage unter dem Bettlagen. Die ist nicht wasserdicht, um Schwitzen zu vermeiden, sollte doch mal Nässe aus der Windel austreten, dann kommt diese nicht bis zur Matratze.

Das nasse Bettlaken ist kein Problem - das geht in die Waschmaschine und in den Trockner...

Gruß Marco
----
Ohne Signatur geht es auch.
Benutzeravatar
Regenmacher
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 217
Alter: 45
Registriert: 13 Mär 2003 03:00
Wohnort: Musterstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Spezialunterwäsche


Zurück zu sonstige Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron