Badehose für Harninko von SUPRIMA

Hier könnt ihr alles über die übrigen Hilfsmittel, wie zum Beispiel Betteinlagen, PVC-Schutzhosen, Bodys usw.... erfahren und auch euere Meinungen dazu schreiben.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Badehose für Harninko von SUPRIMA

Beitrag #1 von wasser » 10 Sep 2009 15:21


Hallo liebe Betroffene,

möchte erneut nachfragen (Anfrage 22.12.08 unbeantwortet) ob jemand von Euch Erfahrungswerte mit der Krankenbadehose von Suprima gemacht hat. Leider habe ich seit meinem Sturz im letzten Jahr (09.08) mehrfach Fistelbildungen gehabt, und befinde mich derzeitig im Rollstuhl. Mitte September erfolgt der Einbau meiner linken Hüfte (vorher Girdlestone Situation) seit 10 Wochen mit Inko Harn- und Stuhl im Rollstuhl ist nicht gerade sehr beglückend.

Es würde mich jedenfalls sehr freuen, wenn Erfahrungswerte vorhanden sind, da ich voraussichtl. wenn alles normal läuft wieder im Oktober in der REHA bin und denn auch gerne an Wassertheapien teilnehmen möchte. Mit der Stuhlinko und Analtampon geht es nur das mit dem Urin ist mein großes Problem.

Einen angenehmen Tag noch und bleibt ALLE soweit GESUND !! Denn die Gesundheit ist unser höchstes Gut !!
In dem Sinne ganz ganz liebe Grüße
EUER Wasser
Wasser versucht zu helfen und braucht auch ein paar gute Ratschläge "Jeder hilft halt Jedem" DANKE!
Benutzeravatar
wasser
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 65
Registriert: 17 Jul 2003 19:47
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Urge-Harninkontinenz und Stuhlinko
Hilfsmittel: Einwegslips mit Vorlagen

Beitrag #2 von Struppi » 10 Sep 2009 17:38


Hallo Wasser,

meine persönlichen Erfahrungen bei einer "Inko-Badehose" bei Vollinkontinenz sind nicht die besten (undicht, Wasser ist eingedrungen, Sitz war nicht besonders gut, Verletzungen durch einschneidende Beinabschlüsse).

Ich nutze daher beim Schwimmen eine Art Neoprenhose, die speziell für mich angefertigt wurde und unter der ich einen normalen Inkoslip verwenden kann. Darüber (also über die Badehose aus Neopren) ziehe ich eine Schwimmshorts und fertig.

Ich suche mal den Link raus, wo ich meine Hose her habe. So teuer sind die nicht und da Du eine Reha anstehen hast, bekommst Du einen Teil der Kosten von Deiner KK erstattet.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #3 von Struppi » 10 Sep 2009 19:42


Hallo,

so, ich habe noch mal etwas "gewühlt" und den Link gefunden.

http://www.aetgmbh.de/deutsch/html/3555.html

Viel Spaß beim Baden bzw. alles Gute für die Reha.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #4 von Helmut » 10 Sep 2009 23:19


Hallo,

also von Suprima gibt es zweierlei Inkobadehosen. Die Inkontinenz-Badebekleidung ist für leichtere Fälle gedacht, während die Therapiebadebekleidung für schwere Inkontinenz gedacht ist. Diese ist auch aus Neopremmaterial und wird nach Maß angefertigt, wie auch die von Struppi genannte Hose.

Erfahrungen mit dieser Hose habe ich aber selber keine, nur welche mit der einfacheren Ausführung von Suprima.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #5 von dirkSR » 10 Sep 2009 23:48


Hallo

ich bekomme meine badehose in ca. 2 wochen wurde mir gesagt ,...
aber so richtig glücklich bin ich jetzt schon nicht,...denn ich habe ein muster im sanhaus gezeigt bekommen .....hmmmmm
schon alleine die farbe ( schwarz) mag ich nicht ,... aber naja ...ist eben so.
aber das blödeste ist eigentlich das ich normal auch mit dieser badehose dann nicht bei uns ins hallenbad darf ....denn angeblich akzeptieren sie so die normalen ink-badehosen nicht ....hmmmmm :cry: :?:

werde ,...wenn ich sie habe und es noch nötig wäre,... aber auch gerne berichten wie sie ist ....oder nicht ist

hmmm... :sm13:
Benutzeravatar
dirkSR
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 47
Registriert: 04 Sep 2009 23:03
Wohnort: nicht mehr bei Sinzing
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: harn
Hilfsmittel: saugende

Beitrag #6 von Helmut » 11 Sep 2009 10:08


Hallo diaflohSR,

aber das blödeste ist eigentlich das ich normal auch mit dieser badehose dann nicht bei uns ins hallenbad darf ....denn angeblich akzeptieren sie so die normalen ink-badehosen nicht ....hmmmmm

Lasse dir, am besten mal schriftlich geben, warum sie diese Inkobadenhosen, welche ja ein medizinisch zugelassenes Produkt sind, nicht bei ihnen im Hallenbad akzeptieren. Da bin ich auf die Begründung echt gespannt ... :mrgreen:

Diese Hosen sind ja speziell dafür entworfen worden, das Badewasser vor Verunreinigungen zu bestmöglich schützen und so auch Menschen mit Behinderung Zugang zu normalen Veranstaltungen bzw. Einrichtungen zu ermöglichen.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Inko-Badehose

Beitrag #7 von wasser » 11 Sep 2009 10:57


Hallo Struppi,
Hallo Helmut,

so wie ich die Sache überblicke ist es nicht so einfach - mit Neopren kenne ich mich aus, da ich in den 80er Jahren Sporttauchen betrieben habe. Der Nachteil das Material trägt stark auf, daher noch eine Shorts drüberziehen - klar ! Wird es nicht zu unangenehm warm? Da man ja in den Bädern gerade bei REHA sehr warmes Wasser hat. Ferner habe ich noch das grosse Problem, das ich bei einer Massanfertigung - diese zum derzeitigen Zeitraum überhaupt nicht veranlassen kann! Da mein linkes Bein gute 8 cm im Oberschenkel dünner ist und ich nach der jetzigen OP nicht weis ob es dabei bleibt! Zumal ich auch auf die extrm lange Nabe achten muß!

Doch erst einmal lieben Dank für die Antworten - man muss es ausprobieren!

Werde erst mal die Schwimmshorts von Suprima in der Reha testen! Habe diese bestellt, da die Ärztin im letzten Jahr bei der REHA darauf so bestand! Werde denn, wenn ich auch nun medizinische Bäder bekommen sollte - später davon berichten!

Es ist immer ein guter Erfahrungsaustausch von Vorteil - man lernt nie aus !

In dem Sinne ganz liebe Grüsse
Hoffe, das die Op vorher gut verläuft und keine erneuten Probleme mehr auftreten - denn geht es einfach voll Aufwärts!!

Euer Wasser

!n l
Wasser versucht zu helfen und braucht auch ein paar gute Ratschläge "Jeder hilft halt Jedem" DANKE!
Benutzeravatar
wasser
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 65
Registriert: 17 Jul 2003 19:47
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Urge-Harninkontinenz und Stuhlinko
Hilfsmittel: Einwegslips mit Vorlagen

Beitrag #8 von Helmut » 11 Sep 2009 11:07


Hallo wasser,

du kannst auch solche Hosen mit langem Bein anfertigen lassen. Die Hosen von Suprima sin von der Firma Beluga, einem Hersteller welcher hauptsächlich für den Tauchsport produziert. Ich denke aber, dass das Schwitzen sich im Rahmen hält und nicht übermäßig auftritt.

Sonst würde ich dir die üblichen Vorgehensweisen wie eine vorherige Darmentleerung (Irrigation, Zäpfchen, ...) und ggf. einer Blasenentleerung mit dem Katheter vor der Wasserbehandlung empfehlen. Denn wenn im Darm und der Blase nichts drinnen ist, dann kann auch wenig ins Wasser gelangen.

Ich drücke dir dir Daumen, dass deine OP glatt geht und du bald wieder auf den Beinen bist.

Liebe Grüße Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Inkotinenzbadehose vieleicht eine Alternative

Beitrag #9 von macxx71 » 18 Apr 2010 14:57


Also ich habe recht gute Erfahrungen mit der CONPants gemacht. Die Hose ist wohl relativ neu und ich habe Sie hier Vor-Ort bei einem Händler zu einem verträglichen Preis (wenn man mal bei den Preisen bei Suprima &. Co vergleicht) bekommen. Die Innenhose sitzt recht eng, was aber so sein muss, sie behindert aber nicht in den Bewegungsabläufen. Die Dichtungen hinterlassen bei mir keine Hautirritationen, was mir wichtig war, weil ich damit schon immer Probleme hatte. Ansonsten sieht die Hose wie eine normale Short bzw. halblange Badehose aus, ist aber eben optisch recht unauffälig, was ja auch eine Rolle spielt. Ich hatte bisher keine Probleme, die Dichtungen haben bisher dicht gehalten. Also für mich alles in allem eine echte Alternative. Ich kann die Inko-Badehose nur empfehlen. Näheres wird hier beschrieben... http://www.inkontinenz-badehosen.de/ .... Gruss Frank
Benutzeravatar
macxx71
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 47
Registriert: 18 Apr 2010 14:32
Wohnort: Weiterstadt/Hessen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinent

Re: Badehose für Harninko von SUPRIMA

Beitrag #10 von Greg O » 18 Okt 2016 17:45


Wirklich schön wären Inko-Badehosen die in bunten Farben und Hübschen Mustern daherkommen könnten!

(für all die Nerds und Comic-Fans da draußen ;-)
Benutzeravatar
Greg O
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 38
Alter: 38
Registriert: 18 Okt 2016 17:25
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, Bettnässen
Hilfsmittel: Jessa Hygiene Pants, Forma-Care-Pants, Seni Slip Basic

Nächste

Zurück zu sonstige Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron