Elektrostimulationsgerät bei Belastungsinkontinenz

Hier könnt ihr alles über die übrigen Hilfsmittel, wie zum Beispiel Betteinlagen, PVC-Schutzhosen, Bodys usw.... erfahren und auch euere Meinungen dazu schreiben.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Elektrostimulationsgerät bei Belastungsinkontinenz

Beitrag #1 von _matthias_ » 14 Nov 2010 17:47


Hallo an alle Forenteilnehmer,

hat von euch jemand Erfahrungen sammeln können, bzw. benutzt jemand ein Beckenbodenstimulationsgerät/Elektrostimulationsgerät/Biofeedbacktrainig?

Zu mir ich bin 24 und mit Epispadie geboren worden.

Die Epispadie ist eine angeborene Entwicklungsstörung der Harnröhre. Hierbei bildet die Harnröhre vom Blasenhals ausgehend eine nach oben offene Rinne auf den Penisrücken.

Da der Schließmuskel nur teilweise vorhanden bzw. gespalten war, wurde dieser operativ verbessert und habe von einer Belastungs-/Dranginkontinenz von Grad III auf II verbessert. Durch normale Beckenbodengymnastik konnte ich ebenso gute Fortschritte machen.

Zur weiteren Verbesserung würde ich gerne eben ein solches Gerät verwenden. Ein Rezept habe ich bereits alles.

Ich habe gelesen, dass es eben unterschiedliche Geräte dazu gibt. Eines mit
- zwei unabhängige Kanäle
- Wechselstrom
- vorprogrammierte physiologische Programme

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Matthias
Benutzeravatar
_matthias_
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 31
Registriert: 23 Jun 2009 00:09
Wohnort: Regensburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Streßinko
Hilfsmittel: Harnröhrenverschlussbändchen

Beitrag #2 von Helmut » 15 Nov 2010 09:25


Hallo Mathias,

von den Elektrostimulations- bzw. Biofeedbackgeräten gibt es unterschiedliche Ausführungen, auch eine Kombination aus beiden Geräten. Sie arbeiten entweder mit Klebeelektroden oder mit Vaginal- bzw. Analelektroden. Aber auch eine Kombination aus Klebe- und Vaginal/Analelektrode wird bei bestimmten Inkontinenzformen verwendet. In diesem Fall wird oft mit Zweikanalgeräten gearbeitet, so dass für jede Elektrode ein anderes Stimulationsmuster zum Einsatz kommt. Bei Geräten mit Biofeedback und Elektrostimulation ist es dann so dass du bewußt deinen Beckenboden anspannst und das Gerät nur unterstützende Impulse abgibt.

Ich selber hatte ein paar Jahre ein reines Elektrostimulationsgerät mit Analsonde verwendet, hatte aber aufgrund meiner Inkontinenzform (neurologisch bedingte Harn- und Stuhlinkontinenz) nur einen sehr bedingten bis keinen Erfolg. Bei dir sehe ich da durchaus mehr Erfolg, da du ja vermutlich den Schließmuskel bewußt steuern kannst und nur die Verschlußkraft nicht ausreicht.

Da du schon ein Rezept für so ein Gerät hast, sollte dir dein Urologe auch die richtige Anwendung zeigen und auch das passende Trainingsprogramm im Gerät einstellen. Die meisten neueren Geräte haben auch eine Kontrollfunktion für den Arzt, der kann Anhand der gespeicherten Daten dann sehen, ob du das Gerät regelmäßig und richtig verwendet hast und ob es eine Verbesserung des Beckenbodens (bei Biofeedback- oder Kombigeräten) gab.

Es gibt aber auch noch die Möglichkeit, dass du dir einen künstlichen Schließmuskel wie den AMS800 implantieren lässt, falls du deine Inkontinenz nicht weiter verbessern kannst und du aber trotzdem bessere Ergebnisse willst.

Ich drücke dir schon mal die Daumen dass es mit dem Gerät noch besser wird.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1996
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Gulliam » 15 Nov 2010 23:17


Alsöomir hat es nicht geholfen, hatte 16
Sitzungen.
habe das Dings der heiße Stuhl genannt.
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 219
Alter: 80
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen


Zurück zu sonstige Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron