Material der Schutzhosen - gibt es alternativen zu PVC

Hier könnt ihr alles über die übrigen Hilfsmittel, wie zum Beispiel Betteinlagen, PVC-Schutzhosen, Bodys usw.... erfahren und auch euere Meinungen dazu schreiben.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Material der Schutzhosen - gibt es alternativen zu PVC

Beitrag #1 von hmi72 » 23 Mär 2004 12:18


Hallo zusammen

Grund für meine Frage ist die doch recht kurze Haltbarkeit von PVC-Slips.
Im Internet werden ja immer wieder Slips aus den verschiedensten Materialien angeboten,
wobei mich aber die zum Teil exorbitanten Preise vor einem Kauf abschrecken.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit anderen Materialien b.z.w. hinsichtlich der Verarbeitungsqualität der Hersteller. Mir ging es so, daß ich einmal eine vernähte Suprima, die deutlich preiswerter als die Produkte mit verschweißten Nähten war nach 2 Tagen entsorgt habe, da es im Nahtbereich zu Hautreizungen kam.

Was ist mit anderen Materialien, z.B. Polyurethan oder Gummi b.z.w. Fabrikaten, z.B. von Russka, Sons oder Fashy. - Habt Ihr Erfahrungen damit gemacht ?

Grüße Micha
Benutzeravatar
hmi72
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 18
Alter: 46
Registriert: 19 Jan 2004 14:02
Wohnort: Thüringen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: seltenes Bettnässen
Hilfsmittel: Suprima mit Einlage / manchmal Tena maxi oder Harmony

Beitrag #2 von Heinrich » 24 Mär 2004 22:11


Hallo Micha,

die kurze Haltbarkeit von Plastik-Schutzhosen habe auch ich wiederholt festgestellt und mich deshalb auf dem Markt nach anderen Materialien umgesehen. Für mich sind Schutzhosen aus Bengal- oder Reingummi die einzigen Alternativen, da die Materialien nach meinen mehrjährigen Erfahrungen hautfreundlich sind und bei guter Pflege (pudern nach dem Waschen) auch recht lange halten.

Schutzhosen aus Gummimaterial sind in der Regel ziemlich teuer. Allerdings wird man durch die wesentlich längere Lebensdauer des Materials wieder etwas entschädigt. Günstige Einkaufsmöglichkeiten für Schutzhosen dieser Art habe ich bisher noch nicht gefunden. Vielleicht kenne ich auch zu wenig Hersteller. Ich beziehe meine Schutzhosen von GUWI in Wedel bei Hamburg. Ab und zu bietet GUWI im Rahmen von Sonder-Preisaktionen auch die Schutzhosen zu akzeptablen Preisen an.

Viele Grüße
Heinrich
Benutzeravatar
Heinrich
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 75
Registriert: 12 Jun 2003 22:33
Wohnort: Schwaben
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Gummihosen

Beitrag #3 von frosch » 25 Mär 2004 18:26


Hallo Micha!

Damals hatte ich Schutzhosen von Fashy. Ich erinnere mich noch an das gelbe Plastik und die variable Beineinstellung. Für mich gab es dann mit dem Einzug der Windelhosen auf den Markt keine Gummihosen mehr.

Hab Dich wohl, René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

PVC oder Gummi oder Stoff?

Beitrag #4 von Stutzer » 25 Mär 2004 23:06


Hallo Micha, hallo zusammen

Ich lese immer wieder von der geringen Haltbarkeit von PVC Schutzhosen und dann drängen sich mir immer wieder erneut Fragen auf.

Also ich nutze zur Zeit keine PVC Schutzhosen mehr, das Produkt welches ich trage erfüllt den Schutz der Außenwelt vor meinen Ausscheidungen. :mrgreen:

Vor geraumer Zeit hatte ich aber aus dem Sicherheitsaspekt heraus das Bedürfnis Schutzhosen zu tragen, ich hatte recht viele Modelle getestet und dabei grundliegende Erkenntnisse erlangt, diese möchte ich hier mal anmerken.

1. Die Hose muss zwingend erforderlich die richtige Größe haben, denn nur so gewährleistet der Hersteller ein langes Leben seines Produktes.

2. Die Pflege ist wie im Beitrag davor auch von recht Orbitahnteer Wichtigkeit. Nur richtige Pflege und Nachbehandlung ergeben einen Sinnvollen Schutz.

3. Das Schutzmittel sollte an die Bedürfnisse des Trägers angepasst sein und nicht auf Wünsche hinsichtlich der Farbe oder des Motivs entschieden werden.

4. Ist immer abzuwägen ob das Tragen einer Schutzhose wirklich erforderlich ist, ich denke dabei an die Einweg-Slips, bei richtiger Passform und Anwendung halten sie nämlich das was sie versprechen und bedürfen keines weiteren Schutzes.

So nun wirst du dich sicherlich fragen was ich damit sagen will.
Ich habe das eine oder andere Suprima Model getragen, und dabei die beten Ergebnisse mit dem Model 1218 gewonnen. Dieses Model ist für darüber entwickelt worden, darunter trägt man einen Einweg Slip.
Des weiteren habe ich die Hosen immer wieder von meinem Arzt verordnet bekommen und somit unnötige Kosten für mich gar nicht erst aufkommen lassen.
Bei der Wäsche dieser Hosen, und bei PVC allgemein, ist ein Verwenden von Weichspüler tödlich für das Material, bei 95 Grad in die Maschine war nie ein Problem, trocknen an der Luft sorgte dafür das eine Hose so bis zu 6 Monaten gehalten hat ohne irgendwelche Schwierigkeiten zu machen.

Es wäre schön wenn du einmal darlegen könntest wie sehr du unter der Inko leidest, wie oft, wie viel und so weiter, dann könnten man dir gerne nochmals bei der Suche behilflich sein.

Bis dahin alles Gute

Lutz
Benutzeravatar
Stutzer
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 141
Alter: 54
Registriert: 20 Feb 2003 15:14
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: IKS = Inkontinezslip

Beitrag #5 von ben » 26 Mär 2004 17:04


Ich selber benutze täglich Suprima PVC Hosen über der Windel, gerade im Sitzen habe ich mit einer normalen Windel immer Auslaufprobleme. Für Nachts habe ich mir aber eine Hose aus Reingummi 0,5mm) bei Guwi gekauft. Diese Hose halte ich für besonders hautfreundlich, würde aber von Latex abraten.
Benutzeravatar
ben
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 48
Registriert: 02 Mai 2003 15:08
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz

Schutzhosen aus PVC

Beitrag #6 von Franz » 14 Jun 2004 11:05


Hallo Ihr,
seit vielen Jahren, praktisch seit meiner Kindheit, trage ich in der Nacht Schutzhosen aus PVC (sogenannte "Gummihosen") und habe eigentlich nie ein Problem damit gehabt. Gottseidank hatte ich bisher keinerlei Hautreizungen. Wichtig ist die Pflege der Hosen. Kein Weichspüler, wenig Waschpulver und bei reiner Harninkontinenz sind 60°C Waschtemparatur völlig ausreichend. So bleiben die regelmäßig genutzten Hosen etwa 4 bis 6 Monate angenehm.

LG
Franz
Benutzeravatar
Franz
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 54
Registriert: 25 Mai 2003 21:57
Wohnort: Köln/Bonner Raum
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Blasenschwäche; Belastungsinkontinenz
Hilfsmittel: Vorlagen, Einlagen Suprima Schutzhosen

Haltbarkeit und Notwendigkeit der Schutzhosen

Beitrag #7 von dieter » 14 Jun 2004 17:43


Ich gehöre auch zu denjenigen, die seit Jahren Plastikhosen zum Knöpfen tragen. Ist einfach für mich sicherer als nur die Pampers. Komme mit der 1249 von Suprima am besten klar, trage die Hosen 24/7 und bei entsprechender Pflege halten sie auch lange. Lediglich im Schritt werden sie etwas härter, aber liegt vielleicht auch an der Creme
Benutzeravatar
dieter
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 58
Registriert: 05 Mai 2003 19:13
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Gummihose

Schutzhosen

Beitrag #8 von Tom » 15 Jun 2004 19:53


Hallo ihr Alle,
Seit ich inkontinent geworden bin habe ich fuer lange Zeit alles versucht das man finden kann um "Unfaelle" zu verhindern.
Ich kam zu Schluss dass Dies nur moeglich ist, wenn ich ueber die Windel eine Schutzhose trage. Es kann aber nicht irgend welche Schuzhose sein, da diese eben auch wieder, wie die Windel, dem Koerper angepasst werden muss.
Nach langem Suchen und Ausprobieren habe ich dann die richtige Kombination gefunden. Seit Dem habe ich keine "Unfaelle" mehr.
Also ist fuer mich die richtige Schutzhose ueber die richtige Windel mein Begleiter fuer 24/7 geworden...... :(
Mit besten Gruessen, Tom
Benutzeravatar
Tom
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 75
Alter: 82
Registriert: 02 Mai 2003 19:55
Wohnort: New Hampshire, USA
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinent
Hilfsmittel: Windeln, Plastikhosen, Katheter

Material für Schutzhosen

Beitrag #9 von Chris » 15 Jun 2004 20:14


ein freundliches hallo an alle,

ich benutze seit langem die Suprima 1210, eine Hose aus Polyester mit Polyurethan Beschichtung. Die ersten Hosen sind nun fällig für die Tonne, die sind aber schon seit über 3 Jahren in Gebrauch. Bei meiner Harn- und Stuhinko kommt es durchaus vor, dass einmal etwas daneben geht. Das hinterläßt dann zwar farbige Veränderungen an der Schutzhose, aber sie sind fast alle nach wie vor gut gebrauchstauglich.

Ich wasche die Hosen in der Waschmaschine mit der 30° Wäsche, ohne Weichspüler.

Das einzige, was die Lebensdauer begrenzt ist die Haltbarkeit der Abschlussgummies und der Nähte.

soweit meine Erfahrungen

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen


Zurück zu sonstige Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron