Vaginalsonde und Spirale: Wer hat Erfahrung?

Hier könnt ihr alles über die übrigen Hilfsmittel, wie zum Beispiel Betteinlagen, PVC-Schutzhosen, Bodys usw.... erfahren und auch euere Meinungen dazu schreiben.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Vaginalsonde und Spirale: Wer hat Erfahrung?

Beitrag #1 von bettina » 02 Dez 2004 10:13


Hallo :-),

ich habe eine Frage: Ich benutze eine Vaginalsonde (batteriebetrieben) und habe eine Kupferspirale. Weiß jemand, ob das die Wirkung der Spirale beeinträchtigt oder wo ich das erfahren kann?

Vielen Dank im Voraus
von Bettina
Benutzeravatar
bettina
 
 

Einfluß von Vaginalsonde auf die Wirkung einer Spirale

Beitrag #2 von Chris » 02 Dez 2004 20:12


Hallo Bettina,

ich bin zwar kein Mediziner, daher keine Garantie für meine Ausführungen - zumal es ja hier um Verhütung geht - aber ich hab mal Physik studiert und in dieses Fachgebiet fällt auch deine Frage an sich.

Also - beim Gebrauch der Vaginalsonde wird der Beckenboden durch el. Signale angeregt, unterstützt o.Ä. dieser Strom breitet sich höchst wahrscheinlich auch in die Gebärmutter aus. Er wirkt also auf die Spirale. Diese besteht aus zwei Komponenten, zum einen Einem aus einem Kunststoffinnenteil zum Anderen auch aus dem Kupferdraht, mit dem die beiden Seitenflügel der Spirale umwickelt sind. Die verhütende Wirung der Spirale hat auch zwei Wege. Zum Einen wird durch den "Fremdkörper" in der Gebärmutter die Einnistung eines Eies verhindert, zum anderen wird durch die im sauren Milieu abgegebenen Kupferionen ein befruchtettes Ei abgetötet. Wenn du nun mit deiner Vaginalsonde übst, oder diese auch nur trägst, dann wird mehr Kupfer frei, die verhütende Wirkung sollte also stärker werden. Was aber passieren kann ist, dass das Kupfer zu schnell "gelöst" wird und damit die Lebensdauer der Spirale nicht erreicht wird, diese also vorzeitig unwirksam werden kann. Das sind aber Überlegungen, die du unbedingt mit deinem Frauenarzt besprechen solltest. Der hat ggf. auch Erfahrungen wie stark die beschriebenen Effekte tatsächlich sind.

Ich hoffe du kannst die Zusammenhänge nachvollziehen und deinem Doc präzise Fragen stellen.

Machs gut

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #3 von bettina » 04 Dez 2004 11:51


Hallo Chris,

danke Dir sehr für Deine Antwort, ich werde meine Frauenärztin danach fragen,
liebe Grüße
von Bettina :-)
Benutzeravatar
bettina
 
 


Zurück zu sonstige Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron