Suprima 1311/ 1312

Hier könnt ihr alles über die übrigen Hilfsmittel, wie zum Beispiel Betteinlagen, PVC-Schutzhosen, Bodys usw.... erfahren und auch euere Meinungen dazu schreiben.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Marco N., Georges

Suprima 1311/ 1312

Beitrag #1 von Ronny Breitkamp » 06 Dez 2004 11:02


Hallo an alle Interessierten !
Hat von Euch schon jemand die neuen von Suprima probiert ?
Ich bin total begeistert. 1311 / 1312 haben einen Schnitt und eine Passform wie z.B. die Windelhosen von Tena.
Damit sind diese IKS bequem und sehr unauffällig sowohl mit Einlage als auch über der Windelhose zu tragen. Evtl. Geruchsbildung wird minimiert. Ich finde gut für Tag und Nacht.
Grüße an alle.
Benutzeravatar
Ronny Breitkamp
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 53
Registriert: 17 Jan 2004 10:47
Wohnort: Niedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninko
Hilfsmittel: verschiedene

Beitrag #2 von Stefan » 06 Dez 2004 16:42


Hallo Ronny,

ich habe mir erlaubt Deinen Beitrag hierher zuverschieben, da es sich bei Suprimas um Schutzhosen handelt. Sie können von sich aus nicht saugen und müssen zusätzlich zu einem saugenden Inkontinenzprodukt getragen werden. Wie bei Schutzhosen aus Kunststoff allgemein üblich handelt es sich hier um ein Hilfsmittel aus der Steinzeit der Inkontinenzversorgung. Wer ein normales Einwegprodukt verwendet kann auf diese Hilfsmittel meist ohne Probleme verzichten. Bei neueren atmungsaktiven Einwegprodukten (z.B. Vorlagen oder Slips) kommt es mit solchen Hilfsmittel zu extremen Einschränkungen der Produkteigenschaften des Einwegproduktes. Ich würde mir sowas nur in Notfällen antun.

Stefan
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 421
Bilder: 10
Alter: 42
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #3 von Tom » 07 Dez 2004 21:00


Hallo Stephan,
Deiner Beschreibung nach lebe ich halt in der Steinzeit. Ich habe bis jetzt noch keine Windel gefunden die mir Tag und Nacht den notwendigen Schutz gibt, dass ich ohne Plastikhosen auskommen kann. Es gibt unter den Inko-Leuten halt doch welche die ohne Plastikhosen nicht auskommen.
Was die Suprema 1311 und 1312 anbelangt, habe ich beide ausprobiert.
Die 1311 hat den grossen Vorteil dass sie an den Beinoeffnungen angepasst werden kann und im Schritt etwas weiter geschnitten sind und somit auch wenn die Windel nass ist dort etwas mehr Platz gibt.
Die 1312 finde ich sehr praktisch, wenn man eine Einlage traegt, da diese Hose nicht so hoch geschnitten ist. Fuer normale Windeln finde ich diese Hose etwas zu kurz.

Ich wuerde den Moderatoren vorschlagen sich besser ueber ALLE Produkte zu informieren und zu respektieren dass es hier Teilnehmer gibt, fuer welche ein Produkt das fuer sie nicht gut ist, fuer Andere das Beste ist.
Gruss aus der Steinzeit, Tom
Benutzeravatar
Tom
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 75
Alter: 82
Registriert: 02 Mai 2003 19:55
Wohnort: New Hampshire, USA
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinent
Hilfsmittel: Windeln, Plastikhosen, Katheter

Suprima 1311/1312

Beitrag #4 von Kalle » 08 Dez 2004 06:15


Hallo Tom

Ich pflichte dir da bei. Auch ich habe noch keine Windel gefunden die absolut dicht hält. Ich kann es auch absolut nicht gebrauchen wenn die Windel ausläuft und meine Hose nass ist
z. B. auf der Arbeit. Ich kann da nicht mal eben schnell meine Hose wechseln.
Aus diesem Grund trage ich auch die Suprima Hosen ( ich bin dann lieber auch aus der Steinzeit). Ich habe bis jetzt auch keinen Grund gefunden die nicht zu tragen. Sie gibt mir auch das Gefühl von Sicherheit.
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 27
Alter: 62
Registriert: 02 Mai 2003 10:26
Wohnort: Syke
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Urgeinkontinenz (Dranginkontinenz)
Hilfsmittel: Windelslips + Suprimahosen

Suprima 1311

Beitrag #5 von Dietmar » 12 Dez 2004 11:42


Hallo,

auch ich kann Stephans Statement nicht ganz nachvollziehen.
Wenn er keine Schutzhosen braucht oder sich mit anderen Hilfsmitteln ausreichend
versorgen kann ist das ja ok..
Man sollte aber toleranter gegenüber anders denkenden sein.
Ich habe eine Zeit lang auch nur Einwegprodukte getragen.
Heute bin ich (bis auf die Vlieswindeln, die allerdings ohne Folie sind) wieder
ausschließlich auf die gute alte Schutzhose zurückgekommen.

Seitdem produziere ich erheblich weniger Müll, den ich jetzt nicht mehr entsorgen
brauche und auch die Umwelt profitiert davon.

Überdies erfüllen die "steinzeitlichen" Schutzhosen ihre Aufgabe mit bravour und ich fühle
mich relativ wohl damit (nie wieder die dicken Wulste der Einweghosen die sich durch die
Jeans abzeichen!).

Die 1311 von Suprima habe ich auch schon. Sie besitzt einige Vorteile gegenüber der
klassischen 1205. Besonders die verstellbaren Beinbündchen finde ich recht angenehm,
da sie so optimal anzupassen sind; Dicht genug, damit nichts ausläuft, jedoch nicht so stramm
das es unangenehm wird.
Der etwas breiter Schritt hat sich ebenfalls aufs beste bewährt, was den Auslaufschutz bei nasser Windel betrifft.

Eben nicht alles, was es früher gab muß heute schlecht sein! Viele "Errungenschaften" der Neuzeit habe uns bisher Folgen beschert, die wir noch gar nicht absehen können!


Gruß

Dietmar
(Auch in 2004 noch mit Schutzhosen gut versorgt!)
Benutzeravatar
Dietmar
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Registriert: 26 Apr 2003 23:20
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #6 von eckhard11 » 12 Dez 2004 13:20


Hallo, guten Morgen zusammen,

da ich aussehe wie ein Neandertaler und auf der Suche nach einem
vernünftigen Slip bin, habe ich ich mich angepasst und mir die Steinzeithose
1311 beim jonas ( www.wulfvogl@inkon-takt.de ) bestellt.

Ich hoffe, daß mir diese steinzeitliche Ausführung mehr als die neuzeitlichen
Hilfsmittel nutzt, auf daß mein Bett und meine Matratze trocken bleiben......

Stefan, Stefan, da hast Du Dir aber einen rausgehauen.......

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #7 von Helmut » 15 Dez 2004 16:57


Hallo Eckhard,

also ich sehe das auch so, denn manchmal sind so "steinzeitliche" Hilfsmittel eine gute Ergänzung zu den "neuzeitlichen" und modernen Hilfsmitteln. Ich benutze auch gelegentlich Gummihosen, aber meistens nur, wenn ich länger außer Haus bin und nicht weis, ob ich ohne Probleme wechseln kann, oder wenn ich im Hotel übernachte. So gesehen haben diese aus grauer Vorzeit stammenden Utensilien doch noch eine gewisse Bedeutung in der ach so modernen Hilfsmittellandschaft ......

Gruß Helmut [schild=13 fontcolor=0000FF shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]einer aus der Steinzeit, der Gummihosen benützt![/schild]
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1988
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #8 von mehlbox2001 » 16 Dez 2004 04:33


Hallo zusammen,

ich werde zwar nur nachts zum Steinzeitmenschen, aber was soll's, das Foto, das ihr hier immer seht, ist ja auch in einer sehr geschichtsträchtigen Gegend in Bulgarien aufgenommen, wo seit der Steinzeit Menschen gesiedelt haben ;-)

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 53
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #9 von Horst52 » 11 Okt 2005 00:38


Hier ist einer der auch im Oktober 2005 noch in der Steinzeit lebt und zur Sicherheit PVC Hosen trägt wenn ich aus dem Haus gehe und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Zuerst habe ich sie getragen weil ich Einlagen brauchte, als ich dann auf Windeln umstellen musste weil ich die Kontrolle immer mehr verlohr, trug ich die Windeln die erste Zeit ohne Schutzhose. Nachdem ich aber mehrere Unfälle hatte bin ich wieder in die Steizeit zurück gefallen. Wenn es im übrigen so steinzeitmässig wäre würde die Kasse sicher nicht dafür bezahlen. Ich weiss nicht ob ihr die Suprima 1218 kennt, die finde ich das beste was ich kenne auf diesem Gebiet sie ist aus einem super Material und hat oben an der Hüfte und unten an den Beinen einen breiten Gummizug, ist daher sehr angenehm zu tragen.
Gruß Horst
Benutzeravatar
Horst52
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 65
Registriert: 10 Jan 2005 19:31
Wohnort: Stockach
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz in zwischen auch Stuhlinko
Hilfsmittel: Windeln und Gummihosen, Rollstuhl

Beitrag #10 von eckhard11 » 11 Okt 2005 11:06


Hallo Horst,

als ich seinerzeit den Beitrag las, dachte ich noch bei mir :
"Wie kann ein intelligenter Mensch einen solchen Beitrag schreiben."

Heute kenne ich den Schreiber und weiss, dass ich mich damals in
meiner Fragestellung geirrt habe, hi, hi.....


Ich leg mich jetzt wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Nächste

Zurück zu sonstige Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron