Was kann ich gegen Inkontinenz machen bei Querschnittslähmung?

Hier kannst du mit anderen Selbsthilfegruppen in Kontakt treten und Erfahrungen austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges

Was kann ich gegen Inkontinenz machen bei Querschnittslähmung?

Beitrag #1 von giggs » 17 Sep 2006 16:28


Ich durch einen Motorradunfall 1996 Querschnittsgelähmt ab den 8. Brustwirbel und seitdem kateresiere ich mich selbst (einmal Kateresieren).
Ich war sehr lange trocken außer ich hatte Harnwegsinfekte und dann kam es vor das ich Inkontinenz war. Ich lasse mich auch mindestens 1mal jährlich von meinen Urologen untersuchen. Im Moment ist es echt schlimm, ich komme ohne Windel gar nicht mehr aus und das stört mich sehr!
Hätte jemand einen Tipp was man da unternehmen könnte? Wäre über jeden Tipp sehr dankbar!

DANKE
Benutzeravatar
giggs
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 42
Registriert: 17 Sep 2006 16:21
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Querschittslähmung

Beitrag #2 von Brandy » 17 Sep 2006 19:42


Hallo Giggs!

Wann warst du das letzte mal beim Urologen? Vielleicht hast du wieder einen Infekt, der evtl. mit Antibiotika behandelt werden müsste?

Anstelle von Windeln, könntest du auch versuchen, Kondomurinale zu verwenden.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

ich habe am Dienstag den 5.9.06 meinen Urin zum testen gebracht....

Beitrag #3 von giggs » 17 Sep 2006 19:57


und er hat mich angerufen das der Urin sauber ist und keine Keime zu sehen waren und das ich z.Z. kein Antibiotika nehmen soll!! Und das mit den Kondomurinale das hatte ich schon mal und die hielten nie ich weiß nicht ob es da jetzt schon was besseres gibt, die ich '96 (erst Reha) hatte waren mit so einen Klebestreifen fest gegeklebt und das ging immer runter.
Ich frag mich warum es ca. 7 Jahre immer ohne alles ging ohne Windel und Kondomurinale? Das find ich einfach komisch!!!
Benutzeravatar
giggs
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 42
Registriert: 17 Sep 2006 16:21
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Querschittslähmung


Zurück zu Selbsthilfegruppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron