HILFFEEEEEE 3x dieses Jahr 2006 wurde die Beziehung beendet wegen der Inko

Hier geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.

Moderatoren: Georges, Benjamin

HILFFEEEEEE 3x dieses Jahr 2006 wurde die Beziehung beendet wegen der Inko

Beitrag #1 von Stefan_CH » 20 Mär 2006 00:21


Hallo zusammen

ich bin recht frustiert und sehr traurig, weil schon 3x dieses Jahr meine Beziehungen zu brüche gingen wegen den Windeln. Immer verlieben sich Frauen in mich und wenn mir die Ausreden ausgehen und ich die Wahrheit sagen muss das ich momentan kein GS will, laufen die Frauen davon. Ne ein Mann mit Windeln gehört nicht zu mir ins Bett, es muss im Bett eben stimmen mit Windeln kann ich mir nicht vorstellen, und und und. Sind die Schweizerinnen so blöd feige oder Sexbessesen oder wiso darf ich keine Beziehung haben. Ich kann ja nichts ändern sonst würde ich dies schon lange tun, ich hasse meine Inko ich hasse meine Windeln, ich Hasse mein Leben.
Was soll ich tun, wer hat auch schon sollche erfahrungen gemacht??
Geh Dein Leben Schritt für Schritt,
geh nicht alleine nimm Freunde mit.
Und rutscht Du aus, bleib ja nicht liegen,
den wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen.
Benutzeravatar
Stefan_CH
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 52
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

sei doch froh

Beitrag #2 von Chris-001 » 20 Mär 2006 00:59


Lieber Stefan,
sei doch froh darüber das diese Damen davongezogen sind.Wer eine Windel als bestandteil bestehender Behinderung nicht akzeptieren will, der wird vor richtigen Problemen erstrecht weglaufen. Wäre Dir mit solch einem Menschen bzw. Menschin geholfen??? Wohl eher weniger.Ich habe meine Frau kennengelernt Obwohl ich Inko bin und zeitweise auch auf Windeln angewiesen bin.Sie hat mich nicht deswegen fallen gelassen.ich bin sicher wenn du nicht allzu zwanghaft mit mit deinem Partnewunsch bist, wird sich für Dich schon bald das richtige Gegenstück finden.
Halt die Ohren steiff...
Christoph :lach:
Kein Dichter, aber trotzdem viel Spass am Leben
Benutzeravatar
Chris-001
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 30
Registriert: 03 Apr 2005 15:04
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: verheiratet

Beitrag #3 von eckhard11 » 20 Mär 2006 09:25


Hallo Stefan CH,
hallo Chris 001,

bei allem Verständnis, aber so leicht kann man sich die Sache nun auch wieder nicht machen.
Es gibt genügend Frauen und Männer, welche in einer Extremsituation unbeirrt zum Partner halten,
( schwere finanzielle Krise oder schwere Krankheit etc. ), die aber trotzdem jemanden, der eine Windel trägt,
nicht unbedingt als Idealfall ansehen.
Dies ist nun einmal so und sollte auch entsprechend akzeptiert werden.
Deswegen haben diese Menschen ja keinen “moralischen” Defekt.

Mal ehrlich :
Als ich mich nach der Operation zuhause im Spiegel sah, so mit Windel und Gummihose, da
wäre auch ich nicht auf die Idee gekommen, mich zum Partner auszuwählen.
Ich hätte mir erst gar keine Chance gegeben, festzustellen, welch toller Typ ich - trotz Windel und Suprima - eigentlich bin......
Man sollte es einfach verstehen, dass andere meinen : “So etwas wie den kann ich auch ohne Windeln haben.
Warum soll ich mir das also antun ?”

Wenn dann irgendwann die/der Richtige kommt, hat sich die Sache eh´ erledigt.

Und, Stefan, wenn Dir in diesem Jahr, welches ja noch nicht einmal vier Monate alt ist, schon drei Frauen weggelaufen sind, die sich in Dich verliebt haben, dann gebührt Dir meine Hochachtung.
Drei verliebte Weiber in drei Monaten. Erstaunlich. Wie schaffst Du das ??

Bei einer solchen Fluktuation wird sich doch sicherlich in Kürze die “Richtige” einstellen, hi, hi.....
Also unbeirrt weitersuchen.

Solange lege ich mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #4 von rs » 20 Mär 2006 10:17


Hallo,

ich habe lange nichts mehr beigetragen, lese aber immer interessiert mit.
Es ist zwar traurig wenn aus gleich drei Beziehungen scheitern, aber ich glaube letztendlich ist es doch besser so. Weil dann haben die Damen nicht den Menschen gesehen, sondern nur die Verpackung. Ich denke mir schon auch, das ich nicht der Traummann bin wenn ich mich im Spiegel mit den Hilfsmitteln sehe.

Ich habe viele Erfahrungen machen können mit der Inko und als ich meine Frau kennenlernte, war ich weitgehenst noch...ähm sauber bis auf kleinere Probleme die ich aber anfangs verheimlich hatte.
Naja irgendwann war ich dann ständig auf die Windeln angewiesen und die Angst davor , das mich meine damalige Freundin mich verlassen könnte war natürlich groß.
Aber lange rede kurzer sinn, ich mußte ja dann davon erzählen was ich benötige.
Meine jetzige Frau war nicht abgeschreckt und sie fragte alle möglichen Dinge und nahm mich in den Arm.
Ich werde auch nie vergessen wie wir die erste gemeinsame Nacht verbrachten und ich die Windeln trug. Scham überkam mich damals , meine frau hatte sogar gesagt wenn es mir so schwer fällt dann soll ich sie auslassen und sie legt was ins bett.
Was ich mir aber noch schlimmer vorstellte und so kuschte ich in dunkeln laut rascheln ins Bett (die alten Certina die man noch auf kilometer entfernung hörte)

Aber letztendlich hat Sie mich dann trotz Inko, ständigen windeln und den verbundenen Einschränkungen auch gehereitet und unterstützt mich in der versorgung. War die ersten jahre sogar zu verschämt die windeln in der Apotheke abzuholen.
Und als ich sie damals fragte ob sie mich heiraten will entgegnete Sie "Ich hatte schon Angst du frägst nie mehr"
Klar das ich auch wegen den windeln usw. Ob ihr das nichts ausmacht und ich bin so doch sicher nicht der Traummann.

Die Antwort war dann
"Ich liebe die und heirate dich und nicht deine Windeln. Die brauchst du halt.. Na und"!

Was ich damit sagen will , eine Frau die zuerst die nötigen Hilfsmittel bei uns sieht und nicht den Menschen, wird es vermutlich sowieso keine Zukunft haben.
Ansonsten ist es doch so, das man jemanden kennenlernt und vielleicht näher kommt. Liebe und Symphatie entwickelt und dann glaube ich, das die Windel nicht das Hinderniss sind.

Wenn man den Menschen liebt wird nur deswegen eine Beziehung doch sicher nicht zerbrechen.
Oft habe ich auch gehört das Beziehungen wegen der Inko zerbrochen sind und nach näherem Durchleuchten war es die einfachste Ausrede , das diese daran schuld wäre.
In wirklich man sich sonst aber auseinandergelebt hat....

Ich glaube jeder Topf findet ein Deckelchen und das passiert einfach.....

Das ist meine Erfahrung und auch mein persönliches Empfinden...
grüße rolle
Benutzeravatar
rs
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 55
Registriert: 21 Sep 2003 19:16
Wohnort: nähe münchen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: harninko
Hilfsmittel: slips

Beitrag #5 von eckhard11 » 20 Mär 2006 10:39


Hallo rolle,

schön, einen positiven Beitrag lesen zu können.

Dein und Chris Beitrag wird Stefan sicherlich Mut machen.

Vielleicht sollte auch andere einmal ihre Erfahrungen hier niederschreiben.
Nur so kann dann Verzweifelten wie Stefan, die sogar hingehen bis zu dem furchtbaren Ausruf:
"Ich hasse mein Leben", möglicherweise wieder Mut zugesprochen werden.

Stefan, Du siehst :
Anderen ging es nicht anders als Dir und sie haben trotzdem ihre Frauen für´s Leben gefunden.
Also dran und nicht aufgeben !!

Bis dahin lege ich mich nieder .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

hallo

Beitrag #6 von klaro (+16.05.2008) » 20 Mär 2006 15:38


halo Stefan

es fälld mir bisschen schwer dir hier zu antworden. Da ich dich ja wenig kenn.

Dass du kein problem hättest, ne Frau zu kreigen, das finde ich , trifft zu... mal angenommen, du wärst voll gesund.

nur.... 3 Beziehungen schon gescheiterd in na ja... Mitte März nun.... gibd mir enorm zu denken...

puhh... kann man sowas Beziehung nennen?? ich könnd das nid... für mich wäres ein kennenlernen, das dann eben nidchd stimmte und scheiterde, wo wie du sagst... am Punkt "Windlen"

Bist du da ganz sicher????

ich mein... du hast noch andere Einschränkungen... nebst der Inko...

ich lernte dich ja kennen, damals, via Inko Hilfe udn PC Suport.

muss aber sagen, ich selber suchde ja niemanden...

Aber..... ich find... du gehst die ganze Sache zu schnell, zu krampfhaft und zu rassand an.

---

was mir auffiel, war..... dass du "zu offen" über die Inko in vollstem Mass geredet hast....

das hat mich auch erst mal ganz tol überfrodert- hättest du das anderes formuliert.. den weniger Gewichd gegeben selber.. wäre es auch bei mir(oder anderen Gegen¨über)

bestimmd auch anders angekommn.


und durchdas dass du nun schreibst.. 3 Bezihungen an Windeln ode rInko im Jar 06 gescheitert... na ja...

wenn das ne Frau liest... da mach dir mal auf deiser Seite nid zu grosse Hoffnungen....

also mich schreckt das enorm ab...( ich such auch kieneBeziehung) meine aber nur so, wie es sich liest..... da ich ja auch nur ne Frau bin.

---


anderer Punkt... scheind dass du schreibst... sind alle CH Frauen so S** besessen??

öhmm.... nun... meist istds ja eher so, dass es dem MAnn mehr eilt.... wobei die Frauen sich eher gern länger zeit lassen, nen Mann besser kennenzulernen. auch WEnn Lust vorhadnen wäre.

Apropos.. wenn du deine INKO so sehr hassest... denk ich nid, das es der ideale zeitpunkd ist für ne Freundin zu finden....

Zudem....GV ablehnen.... einfach nur deshalb.... na ja..... ist ne Variante...

aber was meinst du denn, "WAnn bei dir der rechte zeitpunkd käme... es zuzulasen?"

---

das sind so einige Fragen.... zum einen eilts dier enorm... zum anderen hasst du deine INKO...

(WER SCHON NICHT, WENNS UM BEZIEHUNG GEHT....)

aber die Grundhaltung muss fon diener Seite her positif sein.... sonst wird wohl immer alles zum scheitern gelangen.

ich möchtd auch keinen Partner ertragen.... der sich und alles nur hasst....

Sag doch selber Stefan..... das möchdest du doch auch nicht...

als ich dich kennenlernte(wohlverstanden aber nie unter dem Gesichtspunkt ne Beziehung zu wollen)

da warst du aber noch selbstbewusst.... aufgestelt, motiviert.....

denke das isd ein Punkt... der dir zur zeit fehlt......Diese Punkte dardt du nie vom Partner abhängig machen, nie!

fang dort wieder an . wo es dir gut ging... das internet bietet doch auch viele Möglcihkeiten, jemand kennenzulernen.....

aber sag halt nichdt grad zum ersten Satz.... "hei ich bin inko" etc...

lass Vertrauen wachsen... Kennenlernne.... einander Schätzen.... alles andere ergibts sich danach von selber.....

stress diich nid so mit ner zu krassn Suche nach ner Partnerin......

denk dran.... deine Einschränkungen sind nid nur die InKO....

aber sträken, fähigkeiten, Feingefühl, etc... hast du ja alles so enorm auch..... lass diese gross werden und so kann auch mal in ner Beziehung die Schwäche (Krankheit)inko ihren Platz haben....


Liebe auf STRESS ist zum ...ABBRUHC programmiert.... soviel ist klar....

Gruss klaro Kopf hoch, Stefan... hoff ich war nid zu offne


PS:erinnerst du dich, wei "ICH mein LEBEM gehasst hab"? DU has mir Mut gemacht und mir zurechtgehoflen mit inko Tips.

Also lass dir auch Mut machen...... "DEin Leben nid merh zu hassen"!!

denke wir alle haben zu kämpfen..... die Inko machd snid besonders leichter für Beziehung zu finden... aber unsere Stärken werden die Schwacen Punkte.... übertreffen..
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 55
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Frau / Partnerin trotz Windel

Beitrag #7 von Chris » 21 Mär 2006 13:11


Hallo Stefan,

auch ich möchte mich aus dem Kreis derer melden, die (trotz Windel) gute Erfahrungen gemacht haben.

Ich bin seit 2001 voll inko und damit "nicht nur durch nasse Windeln gehändicapt". Als der Unfall passierte kannte ich meine damalige Freundin schon 1 1/2 Jahre und so war das zunächst nicht die "große" Sache. Abgesehen davon, dass unser Intimleben zunächst sehr gelitten hatte, es wurden auch "weitere" Funktionen stark beeinträchtigt. Sie hat mich unterstützt und mir geholfen, bis ich selbst zu meinem Selbstbewustsein zurück gefunden habe. Außerdem hat mir Akupunktur geholfen, dass ein "normales" Intimleben wieder möglich wurde. Dann ging diese Beziehung aus ganz anderen Gründen in die Brüche und ich dachte, ich finde nie wieder eine Frau, die sich auf mich einläßt ....

Weit gefehlt, ich war offen für eine neue Beziehung und habe nun eine neue Partnerin, der ich sehr bald "gebeichtet" habe, dass ich auf Windeln angewiesen bin. Es war für Sie kein Problem - absolut keins - und so lebe ich heute wieder sehr glücklich.

Also - Kopf hoch und nix erzwingen wollen - das ergibt sich von ganz alleine und wenn du in der Lage bist zu dir und deinen Einschränkungen zu stehen, dann hast du gewonnen, dann ist das mit den Windeln überhaupt kein Problem für eine Partnerschaft.

In diesem Sinne - machs gut und Kopf hoch - es findet sich!!!!

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 67
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #8 von welute » 22 Mär 2006 13:30


Hallo Stefan,

ich habe das Glück seit 26 Jahren verheiratet zu sein.

Aber auch ich habe das Gefühl, dass Du selbst Deine Inko absolut in den Vordergrund stellst. Es ist unfähr die Schweizerinnen so darzustellen. Schaffst Du es ganz objektiv Dich mal in der anderen Rolle zu sehen?
Es ist doch ganz natürlich das eine Frau mit einem Mann den sie liebt Sex haben will!

Und es liegt doch nicht an Deiner Inko, dass Du dies nicht möchtest. Es gibt nichts schlimmeres als Menschen die auf die harmlose Frage "Wie geht es Dir" ihre ganzen Diagnosen im Detail erzählen.

Gebe den Damen die Zeit Dich als Mensch kennenzulernen. Und gebe vor allem Dir die Zeit, die richtige zu suchen.

Du suchst krampfhaft eine Partnerin. Der Wunsch ist verständlich. Aber es kann einfach nicht sein, dass Du in 3,5 Monaten drei ! Frauen kennengelernt hast, die Du schon so gut kennst, dass Du Ihnen von Deinen Krankheiten erzählst.
Klaro hat völlig recht: Lerne erst wieder Dich zu lieben, dann lieben Dich auch andere.

Der Satz aus der Bibel "liebe den Nächsten wie DIch selbst" sagt doch alles!!

Solange Du in Deinem eigenen Kopf nur aus Inko bestehst reduzieren Dich auch andere nur auf Deine Inko.

Denk mal in Ruhe darüber nach.

Liebe Grüße
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 59
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen

...

Beitrag #9 von klaro (+16.05.2008) » 22 Mär 2006 15:22


och Stefan-CH

ich komm mie irgenwie doof vor, hab ihc dir den Beitrag geschreiben.

Aber, lies mal nach... in deinem Beitrag oben.. wie das bei mir ankam...

ich bin auch nur "ne Frau"(ich schaff ds mit dem zitieren nicht. darum schreibe ich es ab)

"immer wieder verlieben sich die Frauen in mich und wenn mier dann die Ausreden ausgehen....."

mal nur bis soweit..... also..... da ist oder war gleich meine erste frage... brauchd es um ne Beziehung zu starten wirklich bloss lauter Ausreden.... und wenn die Warhheit kommt... dann liegts an der Inko und sie rennen davon....

warum schreibst du AUSREDEN... warum nicth.... ein sich nach und nach öffnen... ?? sich anvertrauen.. ooder so in die Richtung.

---

du weisst ich bin seit 5 Jahren getrennt, danach gabs auch für mich ne Zeit wo ich Krampfhaaft, ja echt krampfhaft ne Beziehung gesucht hab... kann da also auch mitreden...

aber mir passte eh nie einer(heut muss ich drüber lachen) hab wohl zu hohe Ansprüche... interessant war es,.. dass sich dann Liebe ergab per Zufall, aus was... was keiner von uns beiden suchte... also lockeres kenenlernen... und die liebe geschah.... wir staunten damals beide...


..--gut bin wieder solo, weil ich im Herbst 03 so dermassen überfordert war, mit Kids und Problemen, dass ich diese Liebe hergab.... in der Hoffnung... für mich und dieKids mehr Kraft zu haben... das wr klar ein grosser Fehler.... heut weis ich das.....

----

dennoch..... was kranmpfhaft geschieht.... ist unter zugzwang.... das kommt doch nichd gut.... Liebe auf Befehl... Bettliebe auf Kommando....

Stefan..... bite überleg dir das nochmal.

übringends,... würd ich dir ne riesengrosse Chance geben.... dich mit deiner Stimme eine Partnerin zu finden...

denn deine stimme.... dein offenes Ohr... dein zuhörvermögen..... uebertreffen ein normales MAss der meisten Bürger... da hast du Fähigkeiten sonderglichen.

zudem, wenn du deine INKO erwähnst.. red doch einfach von Inko und einlagen, Vorlagen und nicht von Windeln. Denn eine Frau, die mit Inko sich nicht auskennnt, da stellt das Wort Windeln.... massiv an.....

zudem.... würd ich von dre Stuhlinko in erster linie gar nichds erwähnen, erst muss die liebe wachsen....

möchte dir Mut machen, Stefan, wer von uns kennt die Sehnsuchd schon nicht, nach 2 -Samkeit...
werd wieder der stefan der du warst udn BIST!!!

auf wiederlesen, Stefan-CH klaro

ich wolte dir mit dem vorherigen Beitrag nichds böses! Ich verstehe dich schon. die anderen auch.Oft stekcen wir in ner Verzweiflung fest und bohren uns ohne zu wollen, imr tiefer rein...
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 55
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Kopf hoch, Stefan

Beitrag #10 von eliza » 26 Apr 2006 21:12


:-) Hallo Stefan ( und alle, die es interessiert),

nach längerer "Abstinenz" möchte ich mich, zu diesem, auch für mich sehr wichtigem Thema melden.
Seit 2 Jahren lebe ich getrennt von meinem Mann und war auch auf der "Suche" nach einer neuen Liebe, die mein Leben etwas bunter gestalten würde. Mehrere Männer kreuzten dabei meinen Weg.
Die "Fluktuation" war zwar nicht ganz so rasend, wie bei Dir, aber ich konnte schon froh sein, wenn es "nur" Beleidigungen" waren, die mir entgegengebracht wurden, nachdem ich mein kleines "Defizit" angesprochen hatte. Glaubt mir, es geschah niemals übereilt!

Ich glaube Klaro und Elisabeth haben Dir schon gut geraten, erstmal Dich selbst wieder zu lieben und dann offen zu sein, für DIE, die dann kommt,

Mit etwas Abstand betrachtet wäre das für mich vielleicht auch nicht verkehrt, aber ich habe erkennen müssen, daß ich dazu nicht bereit bin und bleibe deshalb allein mit meinem Sohn.

Trotzdem: Kopf hoch!

Gruß aus dem Norden, Eliza
Benutzeravatar
eliza
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 50
Registriert: 06 Dez 2005 22:38
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 

Nächste

Zurück zu Inkontinenz und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron