Hilfe... Partner hat Inkontinenz... was tun?

Hier geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.

Moderatoren: Marco N., Georges, Benjamin

Hilfe... Partner hat Inkontinenz... was tun?

Beitrag #1 von MarieP » 09 Jul 2006 17:49


Hallo!
Hab mich schnell hier angemeldet, weil ich Hilfe brauch!
Ich habe eben mitbekommen, dass mein Freund wahrscheinlich unter Innkontinenz leidet. Wenn ich euch schreibe wie, dann bekomm ich sicher etwas Kritik. Ich möchte es trotzdem gern schildern, damit ihr mich versteht.
Ich habe schon seit längeren das Gefühl, dass irgendwas zwischen uns nicht so recht stimmt... warum? ne andere Geschichte.
Und eben habe ich ihn mit einer großen Tüte gesehen, die er vor mir verstecken wollte. Darauf angesproche, sagt er nichts. Leider siegte bei mir auch die Neugier, so dass ich nach der Tüte suchte und ich fand sie auch. Und so stellte ich fest, dass dort Inkontinenzeinlagen sind.
Ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll. Momentan ist er kurz weg. Ich will ihm ja helfen, nur wie? Wenn ich ihm sage, dass ich nachgeschaut habe, wird er sicher zurecht sauer sein. Aber ich will ihm auch helfen. Ich weiß aber auch, dass es immer sicher richtig peinlich ist. Was schlagt ihr vor? Danke für jede HIlfe.
Benutzeravatar
MarieP
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Registriert: 09 Jul 2006 17:10
Wohnort: SBK
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: -keine-

Beitrag #2 von Martin83 » 11 Jul 2006 13:19


Versuch doch einfach mal ein "normales u. erwachsenes" Gespräch.
Du hast geschrieben, dass ein anderes Problem zur Zeit die Beziehung belastet. Könnte man das zuerst lösen um etwas mehr Vertrauen aufzubauen?
Danach wird es bestimmt einfacher sein darüber zu sprechen.
Benutzeravatar
Martin83
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 123
Alter: 37
Registriert: 12 Dez 2004 17:19
Wohnort: Bayern / Schwaben
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässer

Beitrag #3 von MarieP » 13 Jul 2006 20:19


Martin83 hat geschrieben:Versuch doch einfach mal ein "normales u. erwachsenes" Gespräch.
Du hast geschrieben, dass ein anderes Problem zur Zeit die Beziehung belastet. Könnte man das zuerst lösen um etwas mehr Vertrauen aufzubauen?
Danach wird es bestimmt einfacher sein darüber zu sprechen.


Vielen Dank erstmal für deine Antwort.
So wie du es schreibst, klingt es so einfach. Naja ich war halt nur ein bisschen schockiert, als ich das letztens bei ihm gefunden habe. Jetzt nicht unbedingt schockiert, wegen dem Fakt sondern eher, weil es damit noch etwas ist, was ihn wohl belastet. :-(

Und das Problem lösen? Naja das wird am WE in Angriff genommen. Nur wenn ich jetzt drüber nachdenke, könnte das auch mit der möglichen Inkontinez zu tun haben. Im Klartext geht's darüber, dass bei uns im Bett nichts mehr läuft und auch noch nicht wirklich was gelaufen ist. :-( Was wahrscheinlich auch mit einem weiterem "Problem" (sexueller Missbrauch) zu tun hat. Ich möchte es eigentlich nicht als Problem bezeichnen, weils nicht wirklich eins ist.

mal schaun, was am WE raus kommt...
Benutzeravatar
MarieP
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Registriert: 09 Jul 2006 17:10
Wohnort: SBK
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: -keine-

Beitrag #4 von Helmut » 16 Jul 2006 11:56


Hallo MarieP,

wie du selber schreibst, ist es keineswegs so einfach. Klar warst du etwas überrascht also du seine Inkontinenzhilfsmittel gefunden hast und dass er dir bis jetzt auch nicht davon erzählt hat. Du mußt das Ganze aber mal aus seiner Warte betrachten, denn für ihn ist es auch keineswegs leicht, es einfach und offen dir zu gestehen, dass er ein körperliches Defizit hat. Denn häufigt ist es so, dass sich die Frauen vom Partner zurückziehen wenn sie erfahren, dass er eine Inkontinenz oder auch Impotenz hat.

Wenn du deinen Freund wirklich gern hast, dann braucht er deine Unterstützung, du darfst ihn wegen der Inkontinenz nicht abstoßend finden und es ihm schon garnicht zeigen. Es kann auch trotz Inkontinenz im Bett gut klappen wenn einige Grundregeln beachtet werden, schaue dir dazu mal unsere Themenseite "Inkontinenz und Partnerschaft" an, die du unter Selbsthilfe --> Hilfe zur Selbsthilfe --> Inkontinenz und Partnerschaft findest.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2051
Bilder: 7
Alter: 55
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #5 von Sidney » 02 Apr 2007 17:32


Hallo Marie!

Was ist denn nun aus dem "Problem" geworden? Interessiert mich, da ich in einer ähnlichen Situation bin.

Liebe Grüße

Amely
Benutzeravatar
Sidney
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 47
Registriert: 03 Nov 2006 18:13
Wohnort: Südniedersachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen u. Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Inko-Slips

Antwort zu "Hilfe mein Partner ist vielleicht inkontinent"

Beitrag #6 von Stefan_CH » 03 Apr 2007 19:11


Hallo Marie

Meine erste Frage: wie lange bist Du mit Deinem Freund zusammen?
Ich denke schon etwas länger da anscheinend noch ein anderes Problem besteht, und ich denke wenn ja jemand inkontinent wird sicher nicht von gestern auf heute, weil die Inkontinenz die entsteht nun mal nicht einfach so. Es muss vorhin schon eine Krankheit gewesen sein das man inkontinent wird oder ein Unfall, also denke ich da schon mal das man doch irgend etwas merken sollte bevor man den eigenen Freund mit einem grossen Pack Inkoartikel sieht?
Ist es wirklich die Inkontinenz die ihm vielleicht zu schaffen macht? Oder könnte es was anderes sein?
Geh Dein Leben Schritt für Schritt,
geh nicht alleine nimm Freunde mit.
Und rutscht Du aus, bleib ja nicht liegen,
den wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen.
Benutzeravatar
Stefan_CH
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 52
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E


Zurück zu Inkontinenz und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron