Schlimmer kanns nicht kommen ...

Hier geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.

Moderatoren: Marco N., Georges, Benjamin

Schlimmer kanns nicht kommen ...

Beitrag #1 von Merlin » 27 Jul 2006 23:09


Hi,
also nun habe ich endlich den "Super-Gau" erlebt - mir fehlen echt noch die Worte alles zu beschreiben ! Am besten fange ich mal so an: Also, nach dem sich meine Frau nach 13 Jahren Ehe von mir getrennt hat (= Sie kam mit der Situation und den Lebensunständen nicht mehr klar !?) , habe ich mir in den vergangenen Monaten mit viel Mühe ein neues Leben aufgebaut. Eine nette Bekannte entwickelte sich zunehmst zur besten Gesprächspartnerin und letztendlich kamen wir uns auch Gefühlsmäßig näher. Meine Krankheit war für Sie zunächst kein Problem, im Gegenteil, sie zeigte volles Verständnis und hatte auch mit den Windeln keine Probleme. Nun waren wir in unserem ersten Urlaub in Bayern unterwegs. Lange Wanderungen oder mal kurz in den Bergsee waren für mich eben nicht drin, wie den auch, mit ´ner Windel am Hintern ist das ja nicht so einfach ! Trotz allem versuchte ich alles mitzumachen, auch das Eislaufen in Oberstdorf mit den Kindern. Dort wurde ich aber plötzlich von einer Frau auf der Eisbahn angesprochen, ob ich mich als Erwachsener nicht schämen würde in Windeln rumzulaufen !? ... höchstwahrscheinlich war ihr das am Hosenbund aufgefallen als ich mich nach vorne beugte! Sie würde ja diese Sorte von Psycho´s kennen, ihr Mann sei schließlich Arzt, und bei einem so jungen Mann sei sowas gar nicht nötig ! Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass alle Versuche die Notwendigkeit zu erklären, fehlschlugen. Ich war ein Perverser und somit Schluß der Diskusion !!! Der restliche Mop schien der "Fachfrau" recht zu geben. Also zogen wir uns mit hochrotem Kopf in unser Hotel zurück. Ihre Tochter war natürlich aufs Ärgste und peinlichst von der Situation berührt ... und wollte am liebsten gleich nach Hause fahren. Mein Sohn schwieg, genau wie meine Freundin, die Sache aus. ...der Urlaub war jedoch gelaufen !!! Das dicke Ende kommt aber noch. Gestern Abend als ich nach Hause kam, lag ihr Hausschlüssel auf meinen Tisch. Den Brief hätte ich brauchen nicht zu lesen ... eigentlich wusste ich schon was da drin steht: Das Sie auch an ihre Tochter denken muss .... und dass das die Beziehung auf Dauer belastet.... bla...bla...bla ... und das es besser so sei !? Na Klasse !!!! Mal wieder die Arschlochkarte gezogen. >> und jetzt bin ich wieder allein, allein << Super, oder ? ... ach das Leben macht doch Spaß
Benutzeravatar
Merlin
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 52
Registriert: 14 Jun 2003 10:14
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Ständig, mittel
Hilfsmittel: Pants, Windelslip

Beitrag #2 von papa0861 » 28 Jul 2006 00:03


hallo merlin,

was soll man dazu noch sagen, als .... schlimmer geht´s immer. jeder von und hat sowas bestimmt schon erlebt und
jeder empfindet seinen "supergau" anders. für mich wars, als mir am schreibtisch eine junge frau gegenübersaß und ich nicht aufstehen konnte, weil die hose naß war.
ich kann nachvollziehen, was in dir vorgeht.
ich empfinde es als sehr traurig, was diese tusse von sich gegeben hat. eigentlich total unverständlich. wenn nicht sie, wer sollte denn dann unser leiden verstehen.
ich selbst habe zwei ehen hinter mir, die kläglich gescheitert sind. damals hatte ich das problem nicht, aber es tat auch weh. der ersten war ich vielleicht nicht mehr gut genug im bett und die die zweite dachte, daß eine kurze ehe mit einem beamten den restlichen lebensunterhalt sichert. ich hatte von frauen die nase gestrichen voll.
aber dann habe ich meine jetzige "frau" kennengelernt. mittlererweile sind wir 10 jahre zusammen. vor ca, 4 jahren begann mein problem. ihr würde es nicht im traum einfallen, mich wegen der peinlichkeiten zu verlassen. auch trotz der tatsache, daß die schönste sache der welt seit drei jahren für mich keine rolle spielt. unser alltag spielt sich zwischen wäschewaschen, alltäglichkeit und sorgen um ihre (unsere) tochter ab. wir setzen gezielt kleine höhepunkte um unsere sehr schöne beziehung nicht im alltag sterben zu lassen.
ich bin stolz auf meine "frau". das gefühl gebraucht zu werden beruht auf gegenseitigkeit.
ich weiß, das alles wird dir jetzt nicht allzuviel helfen. ich möchte dir nur zeigen, daß es auch anders gehen kann. und warum soll dir das nicht auch irgendwann passieren.
laß den kopf nicht hängen.
behalte deinen mut und sei ihr nicht böse. nicht jeder ist geschaffen, uns und die bekloppte umwelt zu ertragen.
aus diesem grund sollten wir unsere probleme in die welt hinausschreien und auf uns aufmerksam machen. vereine wie der svi und andere gruppen müssen einfach permanent an die öffentlichkeit treten.
wir sind doch nicht blöd, sondern nur nicht dicht.

fühl dich trotz meiner gleichgeschlechtigkeit :wink: im den arm genommen.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #3 von Matti » 29 Jul 2006 15:34


Hallo Merlin,


hm, ich finde diese "Geschichte" schon etwas seltsam, wenn man so etwas erleben würde dann wahrscheinlich wirklich nur im Allgäu.

Ein als Familienvater wirkender Mann (mit zwei Kindern und einer Frau) wird öffentlich denunziert und als Perves beschimpft.
Hast du kein Selbstbwußtsein? Den "Mop" hätte ich aber schnell auf meine Seite gezogen, von wegen Menschen mit Behinderung öffentlich bloßzustellen.

Ich will dir ganz offen sagen das ich dir deine "Geschichte" so nicht glaube!

Jetzt schreit nicht alle gleich wieder rum.

Hat deine Freundin vor gar nicht allzulanger Zeit in diesem Forum nicht darüber philosophiert das sie beim Segelfliegen selbst Windeln trägt? Und jetzt hat sie dich aufgrund einer Behinderung verlassen? Wenn dem so ist, sei froh, hier lagen dann wohl andere Gründe für eine Beziehung vor als Liebe.

Im übrigen könnte dir ein Kondomurinal diese Peinlichkeiten ersparen, warum muss es eigentlich immer eine Windel sein?

Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #4 von andi72 » 30 Jul 2006 03:54


Ich möchte mal nicht so weit gehen, hier die Glaubwürdigkeit anzuzweifeln,
aber in so einer Situation wäre man doch als Betroffener (Schlagfertigkeit ja oder nein...) in einer Position, die eine deutliche Antwort ermöglicht:

Ich hätte die gute Dame doch mal gefragt, ob sie auch öfters Querschnittgelähmte auffordert, den peinlichen Rollstuhl wegzustellen...

Und auf das Argument "(Zahn)arztgattin" wäre doch doch nur die Antwort angebracht gewesen: "Dann gehen wir jetzt sofort zusammen zu ihrem Mann und klären mal, ob es nicht doch eine Menge von Diagnosen gibt, die auch bei jungen Menschen eine Inkontinenz auslösen können."
Benutzeravatar
andi72
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 48
Registriert: 11 Sep 2005 13:39
Wohnort: Norddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stressinko.

...was auch sonst !

Beitrag #5 von Merlin » 30 Jul 2006 12:25


Hi.....

also ich weis ja nicht wie es bei anderen so ist, aber ich möchte mal wissen, wieso man solch eine Geschichte erfinden soll !? ... was hätte ich davon ? Aber egal .... ich bin ja mal wieder so blöd gewesen um hier etwas zum Besten zu geben !!! Und noch was: Ich möchte Euch mal erleben, wenn ihr so unerwartet in eine solch peinliche Situation kommt. Da ist man wie vor den Kopf gestoßen. Aber wie gesagt egal ..... ist ja eh nur erfunden !

Das hier ist bestimmt mein letztes Posting in diesem Forum und folge somit vielen anderen.
Benutzeravatar
Merlin
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 52
Registriert: 14 Jun 2003 10:14
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Ständig, mittel
Hilfsmittel: Pants, Windelslip

Beitrag #6 von Helmut » 30 Jul 2006 16:55


Hallo,

also ich denke, man kann noch so Wortgewandt sein, bei manchen Menschen nützt das nichts, wenn sie ein entsprechendes Vorurteil haben und keinen Millimeter von ihrer Einstellung abrücken wollen. Ich hätte vermutlich auch die Stätte verlassen und nicht weiter darüber Diskutiert, da es sowieso zu keinem anderen Erbebnis geführt hätte.

Diese Beispiel zeigt wieder deutlich, wie wenig behinderte Menschen bei manchen Leuten eine Achtung finden und jede Abweichung von der "vermeintlichen Norm" gleich als Abnormal und Pervers abgestempelt wird. Mit Inkontinenz verbinden die meisten Menschen eben alte Leute die im Heim leben oder vielleicht noch Rollstuhlfahrer und Frauen mit Babys kurz nach der Geburt. Alle anderen sind nach deren Meinung "nicht berechtigt" von einer Inkontinenz betroffen zu sein.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2051
Bilder: 7
Alter: 55
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Re: ...was auch sonst !

Beitrag #7 von Gulliam » 30 Jul 2006 21:33


Merlin hat geschrieben:Hi.....

also ich weis ja nicht wie es bei anderen so ist, aber ich möchte mal wissen, wieso man solch eine Geschichte erfinden soll !? ... was hätte ich davon ? Aber egal .... ich bin ja mal wieder so blöd gewesen um hier etwas zum Besten zu geben !!! Und noch was: Ich möchte Euch mal erleben, wenn ihr so unerwartet in eine solch peinliche Situation kommt. Da ist man wie vor den Kopf gestoßen. Aber wie gesagt egal ..... ist ja eh nur erfunden !

Das hier ist bestimmt mein letztes Posting in diesem Forum und folge somit vielen anderen.


Nein, das mußt du nicht machen, nur weil einer dir die Geschichte nicht glaubt. Ich glaube dir die Geschichte ich weiß, wie grausam Menschen sein können. Allerdings hätte ich, da ich sehr impulsiv bin, anders gehandelt.
Auch mit deiner Freundin, das würde ich nicht so einfach hinnehmen, ob es was nutzt weiß ich nicht, aber ich würde sie anrufen, und fragen, ob sie zu ängstlich ist, mir das im Gesicht zu sagen.
Wenn du jetzt hier wegläufst, wirst du dein Lebenlang immer weglaufen.
Überlege erst nochmal, ehe du eine entgültige Entscheidung triffst.
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 248
Alter: 82
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen

Beitrag #8 von Matti » 31 Jul 2006 15:32


Hallo Merlin,

ist dir das Forum so unwichtig, dass du bei 1314 registrierten Benutzern und 2 (zwei)! kritischen Antworten auf deinen Beitrag, selbiges direkt in Frage stellst?

Ich habe mich über deinen Beitrag etwas gewundert, nicht mehr und nicht weniger. Ich habe auch nicht behauptet das du lügst, sondern das ich dir deinen Beitrag so nicht ganz abnehme.

Ich habe mich auch deshalb über das Verhalten deiner Freundin gewundert, weil sie doch selbst Windeln trägt und zwar ohne medizinische Notwendigkeit, also anders als bei dir!

Was macht sie, wenn ihre Windel beim Segelfliegen entdeckt wird?

Das Forum ist wertvoll und hat bestimmt vielen Menschen schon geholfen, evtl. auch dir! Deshalb stell das Forum bitte nicht in Frage, wenn dir eine Antwort von mir nicht passt.

Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

schweigen ist ein Beziehungskiller**

Beitrag #9 von klaro (+16.05.2008) » 03 Aug 2006 17:36


Hallo Merlin

Darf ich mich mal in diese Herren Gesprächs Gruppe einmischen??

Also erstens ist mir absolut egal, ich nehm hier die Beiträge als wahr und mag nicht Kraft aufwenden, sie zu hinterfragen.

Was dir passiert ist, ist echt Mist. Ja das ist es.

Dass du in der Situation, wo die Fr. Dr.Gemahlin dich ansprach, barsch, vorwurfsvoll etc. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass man da NICHt in der Lage sein kann, auch als gestandener Mann, sich der so spontan ergebenen Situation, mit rechten Worten Einhalt zu gebieten. (mal so sage)

Wie schon in einem andern Tread hab ich mal geschrieben, dass für ein Beziehungsende, meist ein „Aufhängerhaken „ gesucht wird. So scheint es auch bei dir zu sein. Wenn ich mich vorstelle, ich wäre diese Freundin gewesen. Und ich wär dabei gewesen und ich hätt auch nichts gesagt…

Lies mal was du geschrieben hast.

„mein Sohn schwieg , genaugleich wie meine Freundin, die Sache war aus“

(Und du auch , nehm ich mal an.)

noch weiter „ der Urlaub war jedoch gelaufen“

Lies diese Aussagen mal bewusst. Ich als Frau oder Freundin, hätte da auch GENUG… nicht wegen den Windeln, sondern, weil du nicht imstand warst…. Weiterzuleben, weiterzureden, weiter Urlaub zu machen….

Ist doch billig… „ der Urlaub war gelaufen“ somit hattest DU ja einen Grund… dich zurückzuziehen und musstest dich ja um gar nichts mehr kümmern. Der Urlaub war ja gelaufen und es HATTE sogar einen Grund.

Na so einen Partner und Urlaub… das sehne ich mir echt nicht herbei. Die peinliche Situation ok. Peinlich ist peinlich. Aber die Beziehung, der Alltag, das Familienleben, der Urlaub geht weiter.

Hast du dich denn bemüht, dass der Urlaub doch noch gut weiter gehen könnte??

Diese Aussagen… „ die Sache war aus.“. „der Urlaub war gelaufen“ find ich zimlich schwach. Mit so ner Grundeinstellung hält doch keine Beziehung stand, oder??

Dies ist meine Meinung, hoffe sie greift dich als Mann nicht an. Aber denke, da einige Herren hier schon öfter über so jähe Beziehungsende geschrieben haben, sollte man doch immer auch beide Seiten ansehen.

Keine Bange, ich bin NICHT besser als du, meine Scheidung ist am laufen.
Ich hab also auch versagt. Das nur so, damit du merkst, es soll kein Vorwurf sein. Sondern zum drüber nachdenken und diskutieren. klaro
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 55
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

ADMIN

Beitrag #10 von klaro (+16.05.2008) » 03 Aug 2006 21:55


bitte lösche meinen Beitrag

ANSCHEINEND ist er mal wieder total daneben.

besten Dank klaro

diesen da auch löschen.
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 55
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.


Zurück zu Inkontinenz und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron