Kein Kennenlernforum?Päpstlicher als der Papst lautet wohl das Motto?

Hier geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.

Moderatoren: Georges, Benjamin

Kein Kennenlernforum?Päpstlicher als der Papst lautet wohl das Motto?

Beitrag #1 von Luna » 06 Okt 2006 17:19


Ich habe gerade den Beitrag von Ben Okker gelesen und die Antwort darauf von Frosch,welche mich ein bisschen wütend gemacht hat( tut mir leid Frosch,aber so ist es eben).
Meiner Meinung nach steht es jawohl jedem frei,nach Gutdünken etwas in einem Forum zu veröffentlichen,solange es nicht beleidigend :shock: ,verfassungswiedrig :shock: ,pornografisch :shock: ,gewaltverherrlichend :shock: oder sonstwie verboten ist.Was ist denn falsch daran,in der Rubrik "Inkontinenz und Partnerschaft" einen Kontaktversuch zwecks Beziehung zu starten?Der Hinweis auf Partnervermittlungsforen ist doch total fehl am Platz.Schließlich wissen wir doch wohl alle,dass man gerade mit der wie auch immer gearteten Krankheit "Inkontinenz" eine gewisse Hemmschwelle bei der Partnersuche hat.Hier kann man sich doch viel freier ausdrücken.Wen stört das denn überhaupt,dass Ben hier eine Freundin sucht?Wens nicht interessiert,der brauchts ja nicht zu lesen.Hier wird ja gerade so getan,als sei es eine schwerwiegende Frage,ob sowas hier erlaubt ist,oder nicht...Man kann sich auch über reale Probleme den Kopf zerbrechen...Ich finde,Ben hat das Recht darauf,hier eine Freundin zu suchen,er hats ja nicht bei "Blase und Prostata" oder so reingeschrieben...
Leute,Leute,man kann auch alles etwas ZU ernst nehmen!
Benutzeravatar
Luna
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 34
Registriert: 12 Jan 2005 22:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Drang-Inkontinenz

Beitrag #2 von Dieter_S » 10 Jan 2007 13:07


Hallo Luna

Eine Partnervermittlung soll es hier nicht sein ,aber was hindert uns hier freundschaften oder einen Lebenspartner zu finden. Hier im Forum und im Chat gibt es viele möglichkeiten jemanden zu finden ,man muss es nicht erzwingen ,sondern das ergibt sich von alleine.
Es gibt überall möglichkeiten jemand kennenzulernen und der Grund der Inko im Vordergrund zu schieben, bin ich nicht dafür ,denn wichtig ist bei einer Freunschaft oder Partnerschaft ,wie man ist und nicht was man hat.
Ich habe hier im Chat Freunde/in gefunden und wünsche den anderen Menschen mit dem Problem Inkontinenz viel glück dabei.
Mit freundlichkeit und höflichkeit kommt man immer weiter .
Liebe Luna wünsche Dir auch viel Glück und Erfolg. : :wink:
lieben Gruss Dieter
Benutzeravatar
Dieter_S
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 64
Registriert: 10 Dez 2006 17:17
Wohnort: Vöcklabruck
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflex durch Unfall u. Dranginko
Hilfsmittel: Windeln Tena maxi

Beitrag #3 von frosch » 10 Jan 2007 19:30


Hallo Luna!

Zu Deinem Thema möchte ich informationshalber den Beitrag unseres Foren-Admins vom 14.11.06 zitieren und darüberhinaus im zweiten Teil meine Sichtweise erneut darstellen:

vom Foren-Admin: Hallo Leute,

zum Thema Partnerschaftsforum wurde schon viel geschrieben, auch dass der Verein kein solches Forum anbieten wird. Wenn jemand wirklich eine Prtnerschaft mit einem Menschen eingegen will, der eine Behinderung hat, dann sollte er doch bitte z.B. auf die Seite von http://www.papasu.de/ gehen, einem guten und Seriös geführten Partnerschaftsforum.

Was mich immer wieder Beschäftigt, warum muss ein Partner auch von Inkontinenz betroffen sein, ich meine, es kommt doch auf den Menschen selber an und nicht was er für eine Behinderung hat, da kann ich frosch nur zustimmen.

Wie schon Jürgen in seinem Beitrag schrieb, sehe ich auch das Problem, dass durch ein solches Forum nur die "Hobbyliega" angelockt wird und und tatsächliche Kontakte zwischen wirklich Betroffenen praktisch nicht zustande kommen.

@Stefan_CH
Du hast bis jetzt als einziger einen wirklich ansprechenden Beitrag geschrieben, um eine Partnerin zu finden. Dein Anliegen ist Berechtigt und du kannst wie jeder andere auch, solche Beiträge zur Partnersuche hier einstellen, aber von Seiten des Vereins wird sowas nicht unterstützt, sprich ein Treffen oder die Übermittlung persönlicher Daten erfolgt auf eigene Gefahr hin, wir werden keine persönlichen Daten weiter geben oder Adressen usw. vermitteln.


Gruß Helmut


von mir: Hallo Forum,

man stelle sich doch bitte nur einige Fragen:

Was hat der potientiell Partnersuchende für ein Interesse auf Inko-Seiten nach Partnern zu suchen?

Ist bei der Auswahl seines Partnerwunsches etwa eine bestehende Inkontinenz bei diesem neuen Partner zwingend erforderlich? Wie kann man, wenn man die Schwierigkeiten um das eigene Inkontinenz-Problem belastend erlebt, einem Menschen, der einem vielleicht auch mal an Herz wachsen soll, dieses Krankheitsbild anwünschen?

Und sollte jemand meinen, er könne nur eine Beziehung mit einem ebenfalls Inkontinenten eingehen können, dann sollte er sich ehrlich nach Gründen fragen, warum das so ist und sich überlegen, ob das als Basis für eine tragfähige Beziehung ausreichend wäre.

Liebe Grüße, René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

Partnerschaftssuche soll erlaubt sein wer ist dafür soll den mut haben es zu sagen!!

Beitrag #4 von Stefan_CH » 10 Jan 2007 22:23


lieb admins leute leute

ich glaube fast das ihr irgendwie mühe habt mit der inko, es stand doch niemals in einer partnerschaftssuche meine partnerin - partner muss dringend inko sein das er oder sie in die engere auswahl kommt, mir wird die ganze zeit vorgeworfen das ich übertreibe das ich alles verdrehe na da sieht man es doch wer wie verdreht. ich bin der meinung von luna und sicher weiteren forenbenutzer das es hier erlaubt sei einen partner - in zu suchen, ansonsten streicht doch einfach das forum partner und inkontinenz.
ich finde auch das man hier vielleicht mehr mut fasst jemanden zu suchen wenn man auf irgendeinerweise mit inko betroffen ist und wenn man doch aufmerksam die mitglieder befolgt sind ja ned alle inko hier, es gibt auch solche die sind gar nicht inko. und es gibt vielleicht benutzer hier die vielleicht den mut fassen jemand zu suchen weil er der meinung ist hier versteht man ihn sie, hier weiss jeder weshalb er sie in diesem forum ist da braucht man nicht lange zu erklären wiso er sie inko ist oder was ähnliches.
manchmal frage ich mich schon sehr was aus diesem forum geworden ist, sicher nicht was man sich erhofft hat als wir begonnen haben mit dieser webseite.

ICH BIN DAFÜR DAS ES ERLAUBT IST ALL DEN MUT ZU HABEN UND HIER EINEN LEBENSPARTNER - IN ZU SUCHEN, WER DIES AUCH IST HABE DEN MUT HIER ES ZU SAGEN. ES SOLL NICHT SEIN DAS NUR DIE ADMINS BESTIMMEN WAS IN EINEM ÖFFENTLICHEN FORUM STEHEN DARF, SCHLIESSLICH SIND DIE NORMALUSER IN DER ÜBERZAHL.
:lach: :lach: :lach: :lach: :lach: :twisted:
Geh Dein Leben Schritt für Schritt,
geh nicht alleine nimm Freunde mit.
Und rutscht Du aus, bleib ja nicht liegen,
den wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen.
Benutzeravatar
Stefan_CH
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 52
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

Beitrag #5 von frosch » 11 Jan 2007 07:51


Hi lieber Stefan, hallo liebe Leser, die eine Partnerschaftsrubrik einrichten möchten,

von meiner Seite ist niemals eine Person - auch nicht Du, Stephan- wegen eines Partnerwunsches angegriffen worden. Jedem hier im Forum wünsche ich von Herzen alles Gute bei dem Auf- und Ausbau einer tragfähigen Beziehung zu einem lieben Menschen.
Wie Dieter schon sehr treffend beschrieb, führt gerade der schriftliche Austausch mit den Problemen anderer hier als Autor und eine Teilnahme im Chat zu den Maßnahmen, die Vertrauen entwickeln können und die Betroffene enger zusammenwachsen lassen.
Das ist ganz bestimmt gewünscht, wenn Höflichkeit und mitmenschlicher Umgang gewahrt bleiben.
Über das Privatmail-System ist es jedem unbenommen, Kontakte auch außerhalb des mitlesenden Publikums aufzubauen. Die Nutzungszahlen der Privatmail scheinen dieses auch zu bestätigen.
Leider ist das Thema Partnersuche jedoch auch mißbraucht worden, so dass einige mir sogar persönlich bekannte Forenteilnehmer unsere Community wieder verlassen haben, da sie auf dem vorsichtigen Wege sich der Problematik ihrer Inkontinenz zu stellen einer regelrechten Bombadierung von eindeutigen Kontaktanfragen nicht gewachsen fühlten.
Gerade dieser Umstand kann nicht im Interesse derjenigen sein, die dieses Forum ernstnehmen und an seinem Fortbestand interessiert sind.
Der Markt an Singlebörsen im Internet boomt. Und doch sind es nur wenige, die sich mit dem Image der Vertrauenswürdigkeit und Seriösität im Markt platzieren konnten. Dort ist es jedoch notwendig sich zu registrieren und auch mit persönlichen Daten zu akreditieren. Diesen Aufwand müssen die Betreiber durch Kostenpflicht decken. So ein Procedere halte ich hier für völlig fehl am Platze, da viele wie gesagt sich der Inkontinenz nur sehr vorsichtig nähern und gewiß anfänglich den schützenswerten Raum der Anonymität brauchen.
Eine technische Möglichkeit wäre im Profil ein Feld einzurichten, das jedem Nutzer die Möglichkeit einräumt, seine Bereitschaft zur Annahme von Partnerschaftswünschen mitzuteilen, denn da die Geburtstagseingabe nicht zwingend erforderlich ist und auch nicht überprüft wird, könnte es nicht ausgeschlossen werden, dass unsere altersmäßig jüngsten Mitglieder plötzlich auch Anfragen bekämen.
Ein Partnerschaftsforum hat keine Aussicht auf Erfolg, wenn es völlig anonymisiert läuft. Diese Anonymität ist jedoch - ich wiederhole mich - noch entscheidend bei einem derartigen Tabu-Thema wie der Inkontinenz, das wir allerdings hoffentlich mit unserer aller Kraft aus der Zone befreien werden.
Dazu bedarf es aber nicht nur uns Forenmitgliedern, Mitlesern, Betreibern und Verantwortlichen, sondern eben auch der Nutzung von Synergie-Effekten der Industrie, Medizin, und Hilfsmitteltechnik. Als Partner ist man dort jedoch nur als seriös eingestufte Community von Interesse. Und da werfen die Jungs ein ganz ganz genaues Auge drauf.
Ich denke wir haben hier doch wirklich gute Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und einem User-Treffen würde ja auch nichts im Wege stehen. - Außer vielleicht dem Wunsch nach Anonymität -

Liebe Grüße

Euer René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

Beitrag #6 von Dieter_S » 11 Jan 2007 12:18


Hallo Rene und Stefan

Ich persönlich sehe es auch so ,wie es Rene geschrieben hat und halte es auch für richtig,das man hier im Forum und im Chat Freunde oder einen Partner finden kann.

Stefan_CH
ICH BIN DAFÜR DAS ES ERLAUBT IST ALL DEN MUT ZU HABEN UND HIER EINEN LEBENSPARTNER - IN ZU SUCHEN, WER DIES AUCH IST HABE DEN MUT HIER ES ZU SAGEN. ES SOLL NICHT SEIN DAS NUR DIE ADMINS BESTIMMEN WAS IN EINEM ÖFFENTLICHEN FORUM STEHEN DARF, SCHLIESSLICH SIND DIE NORMALUSER IN DER ÜBERZAHL.


Hallo Stefan ,natürlich sind wir in der überzahl an User ,aber wir müssen ja nicht mit ein Schild herum laufen " wir suchen einen Partner" ,das finde ich hier nicht gut.
Ich bin der Meinung ,man sollte es einfach zu kommen lassen ,wie es kommt und nichts erzwingen.
Krankheiten, Inkontinenz und Windeln usw. nie in Vordergrund stellen ,wichtig ist wie Du bist und nichts anderes,dann wirst Du sehen ob Dich einer mag oder nicht.
Ich wünsche Dir ,das Du jemand findest und glücklich wirst ,das fördert auch Deine Gesunheit.

liebe grüsse an Euch alle
Dieter
Benutzeravatar
Dieter_S
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 64
Registriert: 10 Dez 2006 17:17
Wohnort: Vöcklabruck
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflex durch Unfall u. Dranginko
Hilfsmittel: Windeln Tena maxi

Unerhörrrrrrrrt!!!?!

Beitrag #7 von Luna » 12 Jan 2007 01:16


Was ist schon das AIDS-Problem in Afrika,das Elend im Irak,die demographischen Probleme im Deutschland gegen die unerhörteSuche nach einer Partnerin in einem Inko-Forum?Das gehört analysiert,erörtert,auseinandergenommen,durchgekaut und ausdiskutiert!!!Wo käme man denn hin,wenn man einen solchen Beitrag einfach so kommentatlos stehen lassen würde?Also nein,auf GAR KEINEN FALL darf man in dieses höchst-sachliche Forum so profane Dinge wie "Partnerschaft","Liebe",oder ähnlich befremdliche Dinge einführen.Da muss man schon strikt trennen-da könnte ja jeder kommen...Am Ende wird hier noch über Modelleisenbahnen geschwafelt,oder über die Entstehung der Erde diskutiert...NeinNeinNein,Ordnung muss sein! Wo kämen wir denn da hin,wenn jeder fragte,wohin wir denn gehen,und niemend ginge,um zu schauen,wohin wir denn kämen,wenn wir gingen...?!?! Na also!
Dann legen wir das doch endlich ad acta!
Benutzeravatar
Luna
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 34
Registriert: 12 Jan 2005 22:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Drang-Inkontinenz

Beitrag #8 von Cveta » 05 Feb 2007 07:21


Hi,

ich brauch nur nur schreiben, dass ich F 64.0 bin, und schon meldet sich keiner mehr oder behandelt mich wie Freak oder Aussätzige.

LG Cveta
Benutzeravatar
Cveta
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 187
Alter: 51
Registriert: 19 Nov 2005 14:52
Wohnort: Görlitz, Niederschlesien
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen, Überlaufinko, neurologische Wirbelsäulenprobleme
Hilfsmittel: super seni quatro L, Mullwindel mit Plastehose (zu Hause)

Beitrag #9 von frosch » 06 Feb 2007 13:09


Liebe Cveta!

Genau das sollte nicht passieren. Transsexualität hat nichts mit Freakhaftigkeit oder Aussetzigkeit zu tun. Im Gegenteil würde ich mich sehr freuen wenn auch psychische Aspekte unter der Überschrift begleitender Inkontinenz mehr Raum in diesem Forum einnehmen würden.
Ich kann mir vorstellen, dass auch das Thema Einsamkeit für viele hier eine immer wieder schmerzvolle Erfahrung ist und doch bin ich eben auch der Meinung, dass Hilfe nicht in der unmittelbaren Anbahnung einer Partnerschaft entsteht, sondern in einem informativen Austausch unter den Mitgliedern.
Ich bin bestimmt einer der ersten aufmerksamen Leser, wenn Du mehr zu Deiner Geschichte schreiben magst.

Liebe Grüße!

René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

Beitrag #10 von papa0861 » 09 Feb 2007 23:32


frosch hat geschrieben:Ich bin bestimmt einer der ersten aufmerksamen Leser, wenn Du mehr zu Deiner Geschichte schreiben magst.

René



hallo Cveta, hallo rene,

rene, ich gebe dir vollkommen recht. in diesem forum wurde die psychische seite meiner meinung nach etwas vernachlässigt.

ich glaube, wir beide wissen genau, was die psyche mit unseren problemen zu tun hat.

aber auch umgekehrt spielt die psyche eine große rolle.

der geist kann erkranken weil der körper nicht mehr will und genause geht es andersrum. die psyche hat einen gewaltigen knacks und der körper reagiert entsprechend.

wobei ich die meinung vertrete, daß inkontinenz auf grund körperlicher einflüsse leichter zu ertragen ist. neben den vielen fragen stellt sich dann doch nur noch die frage:"warum gerade ich"

die erklärung ist dann einfach.

aber die die verdammte grübelei, wo die psychische ursache steckt. das ständige suchen. die angst vor der wahrheit .........


ich habe die letzten wochen wieder mal viel gesucht. deshalb auch die wenigen beiträge von mir.

die suche hat mir aber zum glück immer nur die eine antwort gegeben. das leben ist schön. auch mit dieser verdammten windel.

@ Cveta

ich finde es gut, daß du auch hilfe außerhalb einschlägiger foren suchst.

ich habe leider bei meiner einweisung meinen zimmervormieter (ließ sich grade zur vormieterin umoperieren) nicht mehr kennengelernt. er/sie soll aber ein liebenswerter und sehr interessanter mensch gewesen sein. und daran habe ich keinenzweifel. ich habe nur eine stunde seine stimme gehört (sänger/in an der oper in dresden).

leider ist es in deutschland so, das anderssein oftmals mit bekloppt abgetan wird. das ist einfach einfacher, als sich echt gedanken um das problem zu machen.

bleibe wie du bist und lasse dich nicht verbiegen. in rene und mir findest du bestimmt gute zuhöhrer. wenn du die öffentlichkeit scheust, gibt es ja noch die pm.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Nächste

Zurück zu Inkontinenz und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron