Hilfsmittel für impotente Männer

Hier geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.

Moderatoren: Marco N., Georges, Benjamin

Hilfsmittel für impotente Männer

Beitrag #1 von Lucky » 21 Jan 2009 21:00


Ich habe die Rubrik mal im Bereich Partnerschaft eröffnet, weil es hier vieleicht reingehört. Mich interessiert einfach, da ich mal davon ausgehe, daß ich nicht der einzige impotente Mann hier bin (Vermutung!), wer welche Hilfsmittel zur Erzeugung einer Erektion benutzt. Sei es, um Geschlechtsverkehr haben zu können, oder für die Masturbation.

Mir hat die Kasse, nachdem ich viele Jahre lang Viagra genommen habe, nun endlich eine Vakuumpumpe genehmigt und in Sachen Handhabung gibt es da einige Dinge, die gewöhnungsbedürftig sind.

Vielleicht können wir hier über die praktischen Dinge als auch über die notwendige Bürokratie schreiben, wenn es darum geht, solch ein Hilfsmittel bei der Kasse zu beantragen?
Benutzeravatar
Lucky
(Themenstarter)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 106
Alter: 54
Registriert: 12 Sep 2005 07:28
Wohnort: Berlin/ Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: feste Beziehung
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: Easi Cath Set

Beitrag #2 von Günther43 » 29 Mär 2009 14:42


Hallo Lucky,
ich benutze seit 11 Jahren gelegentlich die Vakuumpumpe, weil bei mir Medikamente wie Cialis, Levitra und Viagra nicht wirken. Prinzipiell bin ich mit der Pumpe zufrieden. Oft ist es mir aber auch zu lästig. Aber das macht ja nichts, es gibt ja auch wunderschönen und für beide Partner befriedigenden Sex ohne Erektion.

In unserem Internetauftritt gibt es eine Seite "Behandlung (Therapie) der erektilen Dysfunktion:
Vakuum-Erektionshilfe (Vakuumpumpe)
". Dort haben wir auch Tipps zur Anwendung zusammengestellt. Für Anregungen und Kritik zu dieser Seite bin ich dankbar.
Günther
Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)
Benutzeravatar
Günther43
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 77
Registriert: 29 Mär 2009 14:31
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine

Beitrag #3 von Horst52 » 19 Apr 2009 23:58


Hallo Lucky
Ich bekam vor 2 Jahren eine Vakuumpumpe von der Kasse verschrieben. Am Anfang tat ich mich sehr schwer damit, nach dem ich aber die richtige größe des Penisringe raus gefunden habe bin ich richtig zufrieden. Auch meine Frau die anfangs nicht von diesem Hilfsmittel überzeugt, aber seit ich die Geschichte im Griff habe ist unser Liebesleben wieder in Ordnung. Ich hatte auch Viagra probiert aber das hatte nicht den gewünschten Erfolg und vor allem gibt es bei der Pumpe kein Gesundheitsrisiko.
Benutzeravatar
Horst52
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 67
Registriert: 10 Jan 2005 19:31
Wohnort: Stockach
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz in zwischen auch Stuhlinko
Hilfsmittel: Windeln und Gummihosen, Rollstuhl

Beitrag #4 von Mikey » 08 Feb 2010 16:09


Bei mir tut "ER" seinen Dienst auch nicht mehr so wie früher als ich noch jung war... Nach der Fehlgeburt meiner Ex-Ehefrau wurde es immer weniger und weniger, bis dann Ende November 2004 damit endgültig feierabend war.

Ich habe mal das Cialis ausprobiert, ist aber nix für mich. Entweder er steht von alleine oder er lässt es sein.

Ich habe kein sexuelles Verlangen und es gibt auch schönere Sachen die MANN und FRAU gemeinsam machen können ohne dass der MANN eine Errektion braucht.

Ich vermisse irgendwie garnichts. Vielleicht bin ich auch verrückt... wer weiß! Sex ist und war nie für mich eine so wichige Sache, die ich haben muss.


Mike
Wir haben uns die Krankheit nicht ausgesucht. Trotzdem müssen wir damit leben. Machen wir das beste draus!
Benutzeravatar
Mikey
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 55
Bilder: 3
Alter: 37
Registriert: 07 Jan 2010 04:19
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verlobt
Art der Inkontinenz: vollständige Harninkontinenz
Hilfsmittel: Molicare Slip Super und Super Plus

Beitrag #5 von Struppi » 30 Mär 2010 23:09


Hallo zusammen,

bei mir tut sich ebenfalls ohne Hilfsmittel in Sachen Erektion nichts - deshalb nehme ich schon lange und ohne weitere Nebenwirkungen Viagra (bekomme ich verschrieben u. vertrage es sehr gut). Davor habe ich lange Zeit die Erektion mittels SKAT-Spritze erzeugt.

Obwohl ich selbst unterhalb des Bauchnabels über keinerlei Wahrnehmung verfüge und es zu keinem natürlichen Samenerguss kommen kann, empfinde ich es doch als wichtig, eine Erektion herbeiführen zu können für meine Partnerin. Wir haben ein ausgefülltes Sexualleben, bei dem wir beide auf unsere Kosten kommen.

Klar kann man verschiedene Sachen zusammen machen, die nicht auf Sexualität beruhen - und am Anfang meiner Behinderung habe ich mich dem auch völlig verschlossen. Aber heute möchte ich mir ein Leben ohne diese "schöne Nebenbeschäftigung" nicht mehr vorstellen.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 44
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #6 von papa0861 » 31 Mär 2010 22:28


wenn ich eure beiträge zu diesem thema lese, sträubt sich mir das nackenfell.

der eine ´"frißt" viagra, der nächste setzt sich irgendwelche spritzen, der andere pumpt sich den kleinen mann in position.

wie schön, daß ich mit meiner "frau" auch ohne künstlich erzeugten sex glücklich sein kann.

klar, sex ist die schönste nebensache der welt. aber ohne geht es auch ganz gut.

zumindest bei uns.

wenn`s in einem jahr mal gerade zwei-dreimal paßt ist das schon i.o.
aber wir ticken halt andersn.

statt an sex zu denken; verwenden wir unsere zeit lieber darauf herauszubekommen, wie ich es schaffen kann, jeden tag auf arbeit zu gehen um so unser gemeinsames leben zu finanzieren.

und das klappt ganz gut.

lg
jürgrn
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #7 von Lucky » 08 Mär 2012 18:47


Auf den letzten Beitrag möchte ich mal nicht näher eingehen, weil es nicht darum ging, ob und wie man auf Sex verzichten kann oder muß, sondern allein um die Frage, wie man als impotenter Mann eine Erektion bekommen kann. Bei wem es so geht, der sei beglückwünscht.

Für mich ist die Impotenz durchaus ein Problem und warum sollte man hier nicht auch darüber schreiben. Selbst die Frauen hier, können sich sicherlich vorstellen, daß eine Erektion für einen Mann auch wichtig sein kann - durchaus auch für eine Partnerschaft.

Deshalb noch einmal neu und in aller Ruhe die Frage, wer nutzt was und wie bei welchem Problem. Tipps und Tricks.

- Ich bin inzwischen bei den SKAT-Spritzen hängengeblieben, weil die bei mir am besten funktionieren. SChade nur, daß die so teuer sind.
Benutzeravatar
Lucky
(Themenstarter)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 106
Alter: 54
Registriert: 12 Sep 2005 07:28
Wohnort: Berlin/ Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: feste Beziehung
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: Easi Cath Set

Beitrag #8 von Günther43 » 09 Mär 2012 10:17


Hallo Lucky,

Lucky hat geschrieben:Deshalb noch einmal neu und in aller Ruhe die Frage, wer nutzt was und wie bei welchem Problem. Tipps und Tricks.


ich bin durch eine radikale Prostata-Op impotent geworden. Deshalb helfen bei mir leider Medikamente wie Cialis, Levitra und Viagra nicht. Mit der Spritze in die Schwellkörper konnte ich mich nicht anfreunden. MUSE brachte nicht den gewünschten Erfolg. Aber die Vakuumpumpe ist für mich eine befriedigende und obendrein sehr billige Methode. In den letzten Jahren bin ich allerdings meistens zu träge, die Pumpe einzusetzen. Es gibt ja auch schönen Sex (mit Orgasmus für beide Partner) ohne Erektion.

Lucky hat geschrieben:Ich bin inzwischen bei den SKAT-Spritzen hängengeblieben, weil die bei mir am besten funktionieren. SChade nur, daß die so teuer sind.


Wir haben eine Möglichkeit entdeckt, um die SKAT-Kosten drastisch zu senken: Die Cosmos Apotheke in Mannheim stellt eine Mischung aus Papaverin und Phentolamin her ("SKAT duomix"), die dem zugelassenen Mittel Androskat entspricht, und verschickt diese Lösung auch per Post. Wir haben zu Papaverin/Phentolamin ein ausführliches Infoblatt erstellt, das du bei uns per E-Mail anfordern kannst. (Unsere Internetseiten und E-Mail-Adresse findest du, wenn du mit Google nach "Impotenz" suchst).
Günther
Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)
Benutzeravatar
Günther43
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 77
Registriert: 29 Mär 2009 14:31
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine

Beitrag #9 von Lucky » 09 Mär 2012 22:15


Vielen Dank für den hilfreichen Beitrag. Ich werd mir Eure Seite am WE in Ruhe anschauen und mich bei weiteren Fragen einfach hier melden.

Eine Vakuumpumpe habe ich auch - ursprünglich war auch immer noch die Hoffnung auf einen "gewissen Trainigseffekt" da - aber wenn ich die richtig anwende, ist es für meine Frau nicht mehr schön und wegen der starken Spannringe bleibt mein Orgasmus trocken, was uns irgendwie fehlt.
Benutzeravatar
Lucky
(Themenstarter)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 106
Alter: 54
Registriert: 12 Sep 2005 07:28
Wohnort: Berlin/ Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: feste Beziehung
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: Easi Cath Set

Beitrag #10 von Lucky » 11 Mär 2012 20:19


@Günther43

Hab mir grad alles auf Euer Internetseite durchgelesen und bin wirklich total interessiert.

Kannst Du mir alle weiteren Informationen zuschicken? Als PN? Wobei ich finde, daß man die Sache, also Rezept, was muß da stehen, welche Spritzen, welche Nadeln, etc. ruhig auch öffentlich sagen sollte/ könnte.

Gruß Lucky
Benutzeravatar
Lucky
(Themenstarter)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 106
Alter: 54
Registriert: 12 Sep 2005 07:28
Wohnort: Berlin/ Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: feste Beziehung
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: Easi Cath Set

Nächste

Zurück zu Inkontinenz und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron