Eine direkte offene Frage - Antworten gerne per PN

Hier geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.

Moderatoren: Georges, Benjamin

Eine direkte offene Frage - Antworten gerne per PN

Beitrag #1 von Pipo » 24 Jun 2010 16:00


Hallo,
ich (männlich, 59) bin nach einer Blasen-OP seit drei Monaten inkontinent. Neben den sonstigen sehr lästigen Folgen habe ich seitdem keinen Sex mehr mit meiner Frau gehabt - nur Kuscheln und oral (ich). Richtiger Sex fehlt uns jedoch beiden sehr. Ich möchte aber nicht ständig herumtröpfeln, weder außen, noch drinnen, daher nehme ich mich sehr zurück. Auch meine Frau scheint keine Ideen zu haben - was sie bereit ist hinzunehmen und so.

Die Ärzte sagen, es wird schon wieder, aber im Moment sieht es nicht so aus :-(

Darum meine ganz direkte indiskrete Frage an die Männer hier, die inkontinent sind und in einer Partnerschaft leben: was macht ihr? Wie gehen eure Frauen damit um?

Ich verstehe, wenn jemand nicht öffentlich darauf antworten will, daher ist es ganz in Ordnung, mir per PN zu antworten. Aber bitte tut es, ich bin ziemlich down wegen dieser Sache. Auch einfach hier schreiben zu können ist eine feine Sache!

Danke

Pipo
Benutzeravatar
Pipo
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 70
Registriert: 24 Jun 2010 09:55
Wohnort: Bayern / München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stressinkontinenz

Beitrag #2 von Struppi » 24 Jun 2010 17:58


Hallo Pipo,

du solltest dir selbst etwas mehr Zeit geben. Ich weiß, klingt erstmal ganz schlau und werden dir deine Doc's auch schon ein klein wenig zu oft gesagt haben... ist aber etwas Wahres dran. Die bei der OP geschädigten Nerven brauchen eine Weile um sich von dem Trauma zu erholen, auch eine Inkontinenz kann sich in vielen Fällen gut erholen oder ganz geben.

Was deine Frage zu den rein technischen Abläufen angeht, so betreibe ich ganz einfach den ISK (die Blase wird mittels Katheter entleert) vor dem Sex. Damit bleibt genug Zeit für den ausgiebigen Austausch von Intimitäten.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 44
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #3 von Pipo » 24 Jun 2010 18:11


Danke Hannes. Ich gebe mir Zeit, was soll ich sonst tun...

Ich entleere die Blase vorher immer, aber es kommt sehr schnell was nach, bei der kleinsten Anstrengung der Bauchmuskulatur tröpfelt es. Das hilft leider auch nicht.

Nicht "technische Abläufe" interessieren mich, sondern ob z. B. jemand Kondome hilfreich findet, ob es irgendwas Spezielles in der Richtung gibt, Fassungsvermöge etc., oder einfach eine Matte drunter, und wie Frauen damit umgehen. Ich brauche Ideen, wenn ich sie selber hätte, würde ich ja nicht fragen.

P.
Benutzeravatar
Pipo
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 70
Registriert: 24 Jun 2010 09:55
Wohnort: Bayern / München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stressinkontinenz

Beitrag #4 von Struppi » 25 Jun 2010 00:37


Hallo Pipo,

du entleerst die Blase, schön und gut... aber wie? Ich nehme mal an, ganz "normal" auf der Toilette.

Ein technisches Hilfsmittel (Kondom etc.), welches dein/euer Problem löst, gibt es jedenfalls nicht bzw. es ist mir keins bekannt.

Wie gesagt: Entleere die Blase mit einem dünnen Katheter, das nennt sich ISK (siehe oben, intermittierender Selbst-Katheterismus), dein Urologe kann dir die Technik zeigen. Auf diese Art und Weise wird die Blase vollständig entleert und wo nichts ist, kann auch nichts kommen oder nachtröpfeln. Nach dieser Maßnahme solltet ihr einen Spielraum von mindestens 30 Min. haben.

Ansonsten würde ich trotzdem noch eine Unterlage mit ins Bett geben (zum Schutz der Matratze falls der ISK nicht gründlich genug gemacht wurde oder es halt einfach doch mal schief geht).

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 44
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip


Zurück zu Inkontinenz und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron