Partnerschaft und inko

Hier geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.

Moderatoren: Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Partnerschaft und inko

Beitrag #1 von Stefan_CH » 11 Jan 2004 11:23


Tja die Idee scheint wohl in die Hosen gegenagen zu sein.
Es wird immer gesprochen von Treffen Selbsthilfegruppen und da klappt es und uund und. bla bla bla.

1. Ich bin noch junng und habe gar nicht das Ziehl mir eine 80 jährige Omi zu angeln und mich über Zahnprothesen und des Gleichen zu unterhalten.

2. In der Schweiz ha Selbstverwirklungs Gruppen oder Schpührst Du mich Gruppen soll ja ein Witz sein oder, all das was Aufgebaut wird verfällt wieder.

3. Inkoforen auf schweizer Seite ja da find die beste Suchmaschine gar nix

Also in allem besteht die möglichkeit was zu finden für die Jungen eh nicht.

Daher die Idee mit einer Rubik er sucht sie oder sie sucht er. Wiso nicht alle angst die schon das Glück haben in einer anscheinend guten Beziehung zu leben, seine Prtner/in zu verlieren.

Und immer die Angst von Spinnern, sind Ihr den so sicher das alle Mitglieder hier wirklich Inko sind. Und wann auch Spinner da sind, die brauchen ja auch jemand der sie wieder entspinnt oder.

Bin ich der einzige Moderator hier der mal was ausgefallenes will?

Ich es so schwer eine Rubik zu eröffnen Partner gesucht. Spinner trifft man überall auch in normalen Partnerschaft seiten da geht es nicht um Windeln sondern um andere schmutzigen Sachen.

Wollte mal meinen Frust los werden Sorry
Benutzeravatar
Stefan_CH
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 50
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

Beitrag #2 von frosch » 11 Jan 2004 12:22


Hallo liebe User,
ich habe mir auch mal Gedanken zu dem Thema gemacht. Vielleicht bin ich nicht der richtige Ansprechpartner, weil ich in einer traumhaften Beziehung lebe. Der mitmenschliche und vertrauensvolle Umgang ist meiner Meinung nach nicht von einem Inkontinenz- oder Enuresis-Problem abhängig. Ich selber habe als Erwachsener nie die Erfahrung gemacht, wegen meines Bettnässens ausgegrenzt worden zu sein. Im Gegenteil, nach einigen Wochen, wenn ich merkte der andere Mensch ist es mir wert, bin ich mit meinem Geheimnis herausgerückt. Und nie -wirklich nie- habe ich das bereuen müssen. Das Problem war aber auch nie das zentrale Thema und ich glaube erst dann, wenn es nur noch um Bettnässen, Windeln, Inkontinenz geht, dann kann es schon mal dem anderen auf den Geist gehen und das mit recht.
Ich würde dafür plädieren, dass sich Gruppen aus den im Verband schriftlich angemeldeten Mitgliedern zusammensetzen. Wer für sich lieber die Anonymität wahren möchte, kann sich ja mit wertvollen Beiträgen im Forum beteiligen. Das Thema mit den „Spinnern“. Ich vermag nicht zu beurteilen, ob ein Mensch ein Spinner ist, wenn ich ihn gar nicht kenne und nicht weiß, wo die Ursachen für seine Probleme und Schwierigkeiten liegen. Ich glaube aber, dass es da draußen ganz viele Menschen gibt, die sich nichts anderes als eine liebevolle Partnerschaft wünschen, insbesondere wenn die Kindheitserfahrungen nicht so glücklich geprägt gewesen sind. Und aus welcher „Kategorie“ die kommen, beurteile ich zunächst völlig wertneutral. Ich glaube, dass dieses Forum durch seinen mit Respekt geprägtem Umgang, ausreichende Kommunikationsmöglichkeiten bietet, sich ggfls. per Telefon zu unterhalten, sich zu schreiben oder sich zu treffen. Ich glaube Grund zum Handeln ist dann gefordert, wenn Mitglieder belästigt oder beleidigt werden. Mir ist das allerdings noch nie passiert, im Gegenteil, selbst im Chat oder per Mail waren bislang alle Beiträge sämtlicher Beteiligter für mich wertvoll und hilfreich.
Lieber Gruß, René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

Danke Stefan!

Beitrag #3 von bernhard » 12 Jan 2004 16:17


Du hast mir aus der Seele gesprochen. Bin auch der Meinung, daß man hier eine Rubrik Partnerschaft erstellen sollte, auch wenn man dann wohl auch mit Fakes auseinandersetzen muß, doch bleiben diese eh nicht lange unendeckt.

Liebe Grüße Bernhard :lach:
Benutzeravatar
bernhard
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Alter: 40
Registriert: 26 Jul 2003 07:55
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #4 von Nanni » 09 Apr 2004 22:53


Also ich muss feststellen das es gar nicht leicht ist jemanden zu sagen das man Bettnässer ist. Habs einige male gemacht wenn ich jemanden kennen gelernt habe und alle sind weg gelaufen. :oops:
Ich war das nicht
Benutzeravatar
Nanni
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 46
Registriert: 11 Mär 2004 14:46
Wohnort: Duisburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verhei.
Art der Inkontinenz: Dauerhaft


Zurück zu Inkontinenz und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron