Was meint ihr? Geschlechterspezifische Problematik

Hier geht es um zwischenmenschliche Beziehungen, Partnerschaft und Sexualität.

Moderatoren: Georges, Benjamin

Beitrag #11 von Karsten » 13 Feb 2005 20:05


Als Mann kann ich dazu nur eines sagen, weder bevor ich Probleme mit der Inkontinenz hatte, noch jetzt wuerde ich wegen einer Inkontinenz bei meiner Partnerin eine Beziehung in frage stellen. Alles andere waere charakterlich sehr schwach und voellig unverstaendlich.
Benutzeravatar
Karsten
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 49
Registriert: 02 Dez 2004 21:08
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Inkontinenz
Hilfsmittel: Windelslips

Inkontinenz u.Partnerschaft

Beitrag #12 von schierwolf » 06 Dez 2009 21:54


Hallo Kleeblattl!
Ich bin erst seit heute Mitglied der "ehrenwerten" Gesellschaft - ich meine dieses Forum halt - und bin beim Stöbern der Mitglieder auf Deinen Beitrag gestossen. Nun hoffe ich, dass Du Dich nicht gänzlich in Dein Schneckenhaus zurückgezogen hast, oder? Aber vielleicht hast Du mittlerweile eine schöne Partnerschaft aufbauen können. Ich wünsch's Dir von Herzen!
Jedenfalls viele Grüsse von einem - nein, kein LEIDENS- Genossen, sondern vielmehr GENUSS-.Genossen !
Grüsse aus dem (immer noch nicht verschneiten) Salzburger Land!
Wolfgang.
Vielleicht magst mir mal schreiben...?
Nach Bergunfall inkontinent geworden. Habe gelernt, damit zu leben. Und heute sehe ich meine Inkontinenz sogar als Bereicherung meiner Sexualität, wenngleich die Scham nach aussen bleibt....
Benutzeravatar
schierwolf
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 64
Registriert: 06 Dez 2009 12:59
Wohnort: Salzburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stuhl-u.Harninkontinenz

Hallo Kleeblattl!

Beitrag #13 von schierwolf » 26 Dez 2009 16:00


Zunächst mal alles Gute zum Neuen Jahr!
Was ich Dir wünsche?
Dass Du Deinen Traummann findest! Was nicht heissen soll, er darf keine Ecken und Kanten haben. Ich denke nicht, dass es keine Männer gibt, die Dich nicht so nehmen wollen wie Du bist /hoppala, das war jetzt eine 3-fache Verneinung, grammatikalisch nicht grad sauber) . Aber je mehr Du Dich ins out stellst destoweniger wird es Dir gelingen, einen Partner zu finden, meinst Du nicht? Andererseits - mit Gewalt jemanden zu finden ist genauso falsch. Tja, es wird wohl irgendwo in der Mitte weitergehen. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass - wenn ich Dich sympathisch finde und anziehend, ich mich auf einmal zurückziehe, wenn ich erfahre, dass Du Windeln trägst...
Grüsse von Salzburg nach Wien!
Wolfgang.
Nach Bergunfall inkontinent geworden. Habe gelernt, damit zu leben. Und heute sehe ich meine Inkontinenz sogar als Bereicherung meiner Sexualität, wenngleich die Scham nach aussen bleibt....
Benutzeravatar
schierwolf
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 64
Registriert: 06 Dez 2009 12:59
Wohnort: Salzburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stuhl-u.Harninkontinenz

Vorherige

Zurück zu Inkontinenz und Partnerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron