WIE SOLLTE FÜR EUCH DIE PERFEKTE WINDEL SEIN ????

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

WIE SOLLTE FÜR EUCH DIE PERFEKTE WINDEL SEIN ????

Beitrag #1 von Stefan_CH » 28 Mai 2006 09:17


hallo Zusammen

mal wieder eine interessante Frage für euch die ich mir schon oft beantwortet habe,
Wie soll für euch die perfekte Windel sein?

1 Was soll sie im täglichen Leben erfüllen?

2 Was könnte man an den Klebebänder verändern?

3 Wie sähe die perfekte Form aus

4 Wie und wo sind die undichten Stellen und was könnte man verbessern

5 Ist die handhabung gut komme ich klar mit dem anziehen

6 Stimmt für euch der Aufdruck auf den Windeln oder könnte man diesen weglassen

7 Stimmt für euch die Farbe

8 oder was hab ich noch vergessen
Geh Dein Leben Schritt für Schritt,
geh nicht alleine nimm Freunde mit.
Und rutscht Du aus, bleib ja nicht liegen,
den wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen.
Benutzeravatar
Stefan_CH
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 51
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

Beitrag #2 von eckhard11 » 28 Mai 2006 11:59


Hmmm,

Stefan, wenn Du Dir diese Frage schon so oft selbst beantwortet hast,
dann stell doch einfach Deine Antwort einmal hier ein.....

Bis dahin lege ich mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #3 von Jens Schriever » 28 Mai 2006 16:35


Hallo Stefan CH

Stell doch mal die Frage:
1. Warum trage ich eine Windel, und was habe ich dagegen unternommen?
2. Was gibt es noch für Behandlungsmöglichkeiten?
3. Muss es eine Windel sein oder geht auch ein anderes Hilfsmittel? (Katheter, Kondomurinal, Einlagen usw.)
Stefan an 1. Stelle steht doch die Behandlung der Inkontinenz, damit man die Windel
Nicht mehr braucht, und nicht die Frage zur perfekte Windel.
Hast du dir diese Fragen auch schon einmal gestellt?

Gruß Jens
Benutzeravatar
Jens Schriever
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 258
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 21 Aug 2003 12:44
Wohnort: Uelzen/Lüneburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz MS bedingt
Hilfsmittel: Bauchdeckenkatheter, Windeln, Irrigation

HAHAHA

Beitrag #4 von Stefan_CH » 29 Mai 2006 21:52


ich glaube das hat man zu oft versucht das ich die windeln weglassen könnte oder meinst du 60 operationen war einfach für lustig oder was? meinst du man hat nicht alles mögliche versucht um das ganze was ich habe einfacher zu machen, hast du das gefühl ich lebe erst 2 jahren mit meiner krankheit? ich denke wenn man solch eine antwort schreibt überlegt man zuerst besser genau was man schreibt ja, ich währe nur mehr als froh wenn ich gesund währe das hätte mein leben sicher sehr vereinfacht.
Geh Dein Leben Schritt für Schritt,
geh nicht alleine nimm Freunde mit.
Und rutscht Du aus, bleib ja nicht liegen,
den wer nicht kämpft, kann auch nicht siegen.
Benutzeravatar
Stefan_CH
(Themenstarter)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 127
Bilder: 1
Alter: 51
Registriert: 13 Jan 2003 21:11
Wohnort: Schweiz ( AG )
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Voll
Hilfsmittel: Absorin, Attends, Tena, Abena, Vlesia, Molicare, E

Beitrag #5 von Lucky » 29 Mai 2006 22:35


Hallo Stefan

ärgere Dich nicht. Schau Dir einfach mal an, was hier so geschrieben wird - oder besser was nicht - und dann finde für Dich eine Antwort auf Deine Frage.

Die, die antworten hätten können tun es nicht, oder es kommen Antworten, die Deine Frage - eine Möglichkeit zum Dialog -, im Keime ersticken.

Aber sicher ist, daß ich jetzt was zu hören kriege. :!:

Gruß Lucky
Benutzeravatar
Lucky
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 106
Alter: 53
Registriert: 12 Sep 2005 07:28
Wohnort: Berlin/ Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: feste Beziehung
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: Easi Cath Set

Beitrag #6 von eckhard11 » 29 Mai 2006 22:55


Guten Abend, Stefan,

ich glaube, Du hast mir eine PN zukommen lassen, welche nicht für mich bestimmt war.......

Aber ich will trotzdem die Gelegenheit ergreifen und einmal Stellung zu Deinen Fragen beziehen :

Wenn Du meine - alten - Postings liest, wirst Du erkennen, dass ich eineinhalb Jahre nach der "idealen Windel" gesucht und Vorschläge zur Verbesserung gemacht habe.

Es sind ja etliche Anregungen in dem Thread "Saugende Hilfsmittel" enthalten ( immerhin 6 Seiten ), aber für mich war keine ausreichend.
Die eine Windel hatte den einen Vorteil, die andere Windel einen anderen Vorteil, eine dritte Windel wiederum auch einen Vorteil, aber keine einzige Windel hatte alle drei Vorteile......

Daher hatte ich verschiedene Windelhersteller angeschrieben und um einen Termin gebeten, um über eventuelle Verbesserungsvorschläge mit mir als einem Betroffenen zu diskutieren.
Da ich ein recht erfolgreicher Techniker und daher auch im Umgang mit Firmenchefs und/oder deren Geschäftsführern nicht unerfahren bin und mich entsprechend flexibel bewegen und ausdrücken kann, war ich der Meinung, man würde mir eine Chance einräumen und mit mir sprechen.
Pustekuchen !
Keiner der Hersteller hat auch nur geantwortet !!!

Die interessieren sich nicht für den "kleinen" Markt der mobilen Inkos, sondern ausschliesslich für Altenheime, Pflegeheime und Krankenhäuser, denen sie ihre erbärmlichen, bunten Windeln ja viel besser und kostentreibender verhökern können.

Windelwechsel im Pflegeheim ?
Blaue Windel, ratsch runter, ratsch neue dran, fertig
Grüne Windel, ratsch runter, ratsch neue dran, fertig

Die Schwestern und Pfleger haben wenig Zeit, deshalb farblich gekennzeichnete Windeln mit schlecht sitzenden Klebebändern etc.
Runterreissen, neu dran, fertig. So isses !

DAS bringt Geld, aber doch nicht irgendwelche Änderungen, um "Windeln für mobile Personen" herzustellen oder gar die Produktion zu ändern.

Den Zahn habe ich mir schon lange ziehen lassen........

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Verhandlungen mit dem Hersteller.
Aber gestatte mir, diesen zu bezweifeln.

Übrigens hatte ich meine obige Antwort schon ernst gemeint, ( auch wenn Lucky dies anscheinend falsch verstanden hat ):

Du schreibst, Du hättest Dir diese Fragen schon häufig selbst beantwortet.
Also hast Du doch bestimmte Vorstellungen.
Diese solltest Du einmal einstellen, dann kann man über diese Vorstellungen diskutieren
bzw. das "Für und Wider" gegeneinander abwägen.

Und keinesfalls soll hier ein Dialog "abgewürgt" werden, nur weil jemandem eine Antwort nicht zupass ist, Lucky.
Derartige Beiträge wie der Deine helfen doch ebenfalls nicht unbedingt weiter, oder siehst Du das anders ?

Ich jedenfalls lege mich jetzt mit Kondom - nicht mit schlechtsitzender Windel - wieder nieder .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #7 von Werner Holmans » 02 Jun 2006 15:24


Hallo Stefan,
ich denke, dass die Farbe einer Windel egal ist. Es geht doch um die richtige Funktion, denke ich. Abgesehen davon halte ich das Kondom für sehr gut, besonders am Tag.
Werner
Benutzeravatar
Werner Holmans
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 148
Registriert: 17 Okt 2003 14:58
Wohnort: Land Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Pants und Schutzhose aus PVC oder PU

Beitrag #8 von welute » 02 Jun 2006 16:18


Hei Eckhardt,

die Fa. Hartman war in unserer SHG und hat genau diese Informationen eingeholt. Ein Mensch der Entwicklungsabteilung hat in der Diskussion und nachher in einem Fragebogen nach unseren Vorstellungen und Wünschen gefragt.

Da sich sehr schnell herausgestellt, dass die Wünsche (wie immer) sehr, sehr unterschiedlich sind.

Auf jedenfall wird dort an Windeln für mobile Menschen gearbeitet.

Man hat wohl festgestellt das der "mobile" Mensch für seine Bequemlichkeit auch in dieser Hinsicht etwas ausgibt. Im Gegensatz dazu werden die KK ja immer knieckriger.

Also wir sollten die Hoffnung nicht aufgeben.

Liebe Grüße
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 58
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen

Beitrag #9 von Helmut » 06 Jun 2006 00:41


Hallo Stefan,

hm ... wie eine perfekte Windel aussehen soll, das ist garnicht so einfach zu beantworten. Ich könnte dir jetzt schreiben wie für mich die optimale Windel aussehen könnte, aber das bringt dich nicht wirklich weiter. Es nähmlich so, dass es sehr stark auf den Körperbau, die Art der Inkontinenz, die Situation in der die Windel getragen wird (Beruf, ....) und in wieweit man selber in der Lage ist, die Windel zu wechseln. Der Ansatz einmal darüber nachzudenken ob das verwendete Produkt für den eigenen Bedarf optimal ist, darüber kann man sicherlich nachdenken und ggf. Verbesserungsvorschläge machen. Du brauchst dich hier nicht rechtfertigen warum du diese Frage gestellt hast, die Frage ist durchaus berechtigt.


@Jens
Sicher ist es Richtig sich gedanken zu machen, ob es nicht eine Alternative zur Windel gibt, aber wenn sich der Betroffene für ein Produkt entschieden hat oder für ihn die beste Versorgung darstellt, dann kann durchaus auch über Verbesserungsmöglichkeiten nachgedacht werden. Ich gehe auch davon aus, dass sich die Betroffenen auch in ärztlicher Behandlung befinden.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2013
Bilder: 7
Alter: 55
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

wir haben sie doch, Stefan.. ;-)

Beitrag #10 von klaro (+16.05.2008) » 06 Jun 2006 17:48


Hallo Stefan

Habs nie geschafft, dich zu kontaktieren, kämpfe selber sehr.

Dennoch, einige Dinger versteh ich hier gut, weil ich dich ja persönlich kenne, somit auch du mich.

Deine Reaktion auf Jens sein mail, kann ich somit klar be-greifen. Online sieht man sich nicht und man kann sich’s Gegen¨ber und seine Leiden, gar nicht vorstellen. Oder nachvollziehen.

Aber warum du diese Frage als“ interessante Frage für euch“ einstufst, begreif ich weniger. So interessant find ich’s auch wieder nicht. Zumal ich ja durch dich, die absorin excellent kennenlernen durfte, die ich heut noch brauch. Und seither, wie du damals, absolut zufrieden bin, so wie du es damals auch warst, mit der absorin.
Klar, die Kleber könnten besser sein, aber das ist schon alles. Hab in Apotheke wieder bestellt, aber klar gesagt, „bitte wieder OHNE Karton“. Deswegen weil so gross die Windelslipps drauf abgebildet sind und s mir zu peinlich ist, die bei Karton sammlung raus zu stellen.

Alle deine Fragen, müsste man einzeln auf jede Marke Produkt etc, einzeln behandeln. Denn, wie jemand schrieb, „ die perfekte Windel“ gibt’s nicht und kanns nie geben.

Wenn dir eine so passt, dann stört mich dies, und umgekerht. Ich denk vielmehr, der Markt ist doch so gross, dass da jeder solang testen und suchen soll, bis er ds „geigneteste Hilfsmittel für sich „ findet.

Ich habs gefunden, damals durch deine Hilfe. Darum versteh ich nicht, warum dich diese Frage so brennend interessiert. Meinst du wirklich, dass es das mal geben wird oder geben werden kann??

Ich machs anders. Ich hab noch tena pants in Reserve oder Tena maxi Comfort Einlagen. So je nach Situation, wo mal die Absorin nicht dem entspricht, nehm ich’s andere hervor. So einfach mach ich das. Aber weiterhin, hab ich seit absorin , NIE mehr Hautprobleme gehabt, oder wundsein Probleme auch tragen sie nicht auf. Das find ich toll.

Aslo ich würd die absorin excellent wirklich als „ die perfekte Windel“ benennen! Auch wenn die Klebestreifen etwas besssr sein könnten, oder der Afudruck auf dem Karton echt überflüssig ist.
Aber auch ich hab mal im Spital und Pflegeheim gearbeitet und ich weiss, wie wichtig, diese sichtbare Aufschrift ist, zur Vereinfachung des Personals und der Lieferungen etc…

Grüss dich mal.. nun bist du wieder am Zug.. grins klaro :roll:
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 55
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Nächste

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron