Wie funktioniert's?

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Zwischenbericht

Beitrag #21 von Ginevra » 11 Aug 2003 19:08


Hallo zusammen,

zunächst mal: danke für Eure Antworten. Ich bin so froh, dass es dieses Forum und Euch gibt.

Ich möchte Euch einen Zwischenbericht geben:
Mituntert verzweifele ich total: Diese Woche waren Windelslips undicht. obwohl nur eine kleine Menge Wasser - ich schätze 80 - 100 ml - abging. Mir scheint, dass ich mit Vorlagen besser klarkomme, da ich sie besser am Körper positionieren kann.

Ich muss außerdem versuchen, dass das Wasser kontrolliert langsam abgeht. Das kann ich im Sitzen durch leichtes Verändern der Sitzposition erreichen, auf diese Weise nutze ich den Tamponadeeffekt aus.

Nun möchte ich nach langer Krankheit wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren: Was aber mache ich, wenn ich aus bestimmten Gründen aufstehen muss, wenn gerade ein Drang kommt ? Dann schafft es keine Vorlage und, nach meinen bisherigen Erfahrungen, auch keine Windel.

Außerdem: immer, immer, immer wird die Unterwäsche nass, und wenn es nur im Schritt ist. Das heißt, ich muss Slips mit PVC-Einlage tragen. Allerdings habe ich schon eine akute Blasenentzündung durch die MS bekommen. Mit PVC-Slips riskiere ich eine chronische Entzündung durch das abgeschlossene Klima. ??

Viele Grüße

Katharina
Benutzeravatar
Ginevra
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Alter: 53
Registriert: 03 Aug 2003 18:48
Wohnort: Frankfurt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Urin / Stuhl

Beitrag #22 von Harald1969 » 14 Aug 2003 19:05


Es muss nicht immer Plastik oder Gummi sein. Es gibt Unterwäsche, die eine Polyurethan-Beschichtung haben. Die kriegt man meistens im Sanitätshandel oder bei www.airoliver.de. Je nach Modell sehen die u.U. aus wie normale Unterwäsche.
Das Bewusstsein ist wie ein Fallschirm. Es funktioniert nur, wenn es offen ist.
Benutzeravatar
Harald1969
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 19
Alter: 50
Registriert: 03 Aug 2003 19:01
Wohnort: Oberösterreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Vollinko (Störung des veg.Nervensystems)
Hilfsmittel: Windel

Beitrag #23 von Helmut » 15 Aug 2003 18:24


Hallo Katharina,

hast jetzt etwas saugstärkere Windeln genommen?

Die 80 - 100 ml wie du schreibst, sollte eine Windel mit höherer Saugstärke ohne Probleme aufnehmen, ohne gleich auszulaufen. Was noch Wichtig ist, daß die Windel in der richtigen Größe gewählt wird und gut am Körper anliegt. Dann solltest du auch keine Probleme mit dem Auslaufen mehr haben und somit auch am Arbeitsplatz gerüstet sein.

Bei deiner Form der Inkontinenz wirst es kaum schaffen, da Wasser "Kontrolliert" abzulassen, da die Entleerung der Blase ja durch einen Reflex ausgelöst wird, den du willentlich nicht unterdrücken kannst.

Die PVC-Schutzhosen solltest wenn überhaupt nur dann nehmen, wenn es unbedingt erforderlich ist, zum Beispiel wenn du länger Unterwegs bist und nicht genau weist wann du wieder wechseln kannst. Aber eine Blasenentzündung bekommst du durch das Tragen der PVC-Schutzhosen nicht. Hier ist es viel wichtiger, die benutzen Vorlagen/Windeln rechtzeitig zu wechseln und nich noch stundenlang in den nassen Sachen zu sitzen. Auch die Aufnahme von genügend Flüssigkeit über den Tag verteilt beugt einer Blasenentzündung vor.

Gruß Helmut :idee:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2006
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #24 von Ginevra » 18 Aug 2003 22:28


Hallo Helmut,

ich bin noch in der Testphase. Zur Zeit (seit 2 Tagen) benutze ich MOliform plus. Damit geht es schon besser, aber noch nicht perfekt. Windeln will ich (noch) nicht, sie sind mir zu kompliziert im Handling (ich habe nämlich Probleme mit meinen Händen und bin nicht sehr geschickt).
Ich bin heute wieder arbeiten gegangen und habe prompt weniger getrunken, denn noch habe ich keine unfallfreie Woche erlebt und bin noch am Suchen und Ausprobieren.
Übrigens hat sich das Besorgen von Proben als ziemlich komplikationslos und unaufwändig erwiesen: Ich bin mit einer Liste von Produkten, die ich ausprobieren möchte, und die ich mir anhand der verschiedenen Herstellerseiten im Internet zusammengestellt habe in die Apotheke gegangen und die besorgt mir alles. C'est genial !

Viele Grüße

Katharina
Benutzeravatar
Ginevra
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Alter: 53
Registriert: 03 Aug 2003 18:48
Wohnort: Frankfurt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Urin / Stuhl

Beitrag #25 von Helmut » 18 Aug 2003 22:51


Hallo Katharina,

es dauert bestimmt noch etwas, bis du das Produkt gefunden hast, das für dich am besten geeignet ist. Daß du Probleme mit der Mobilität in den Händen hast, kann ich gut verstehen, denn es kommt ja bei MS häufiger vor. Aber mit etwas Übung wirst es auch schaffen, dir eine Windel richtig anzulegen. Auch wenn du überwiegend noch keine Windeln brauchst und mit Vorlagen gut klar kommst, solltest aber trotzdem schon mal etwas Üben eine Windel anzulegen. Du fühlst dich dann auch sicherer, wenn du sie wirklich brauchst.

Gruß Helmut :lach:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2006
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Hallo Katharina...

Beitrag #26 von Regenmacher » 20 Aug 2003 00:45


Also, erst mal zur Testphase: Herzlichen Glückwunsch für diese gute Apotheke. Das ist nicht selbstverständlich. Und bitte fruste dich nicht, wenn der Test mal in die Hose geht - im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist am Anfang "normal", bis man a) seine persönliche Haltung bei Windeln gefunden hat, b) die richtige Unterwäsche (die Windel braucht etwas Luft, damit das Wasser aufgesaugt werden kann und nicht zur Seite raus muss) und c) das Produkt für die Inkontinenz und die Anatomie muss passen.

Zum Thema Windelslip: Hier kann ich die Tena Flex empfehlen, die ist was das Anlegen angeht sehr einfach zu handhaben, kann (muss eigentlich) im stehen angezogen werden und ist auch für ungeschickte Finger gut zu handhaben.

Zum Thema Blasenentzündung: Meine Schwiegermutter hatte schlimme Blasenentzündung. Bei ihr war es schon chronisch. Dann ging sogar Blut ab, was die Besorgnis auf ein Höstlevel gebracht hat. Begeistert von meinen Heilerfolgen probierte sie das ALoe Vera auch - und hatte seit 4 Monaten keine Blasenentzündung mehr. Wenn du willst, kann ich dir nähere Infos schicken - das ist nämlich ein deutscher Hersteller, der die beste Qualität anbietet (Fresenius Gütesiegel als einziger!) und einen unschlagbar günstigen Preis. Denn Vorbeugung soll ja nicht zu teuer sein. Ich kann dir auch einen direkten Draht zum Hersteller vermitteln, dann kannst du das sogar zum Einkaufspreis einkaufen. Billiger geht es dann wirklich nirgendwo.

Verstehe das bitte nicht an Werbung - ich werde von der Firma nicht bezahlt, schon garnicht, wenn du es zum Einkauf bekommst. Aber ich habe es bei mir erlebt und würde, wenn es möglich wäre, jeden Menschen damit versorgen, damit es allen besser geht.

Gruß und alles Gute!

Dein Marco
----
Ohne Signatur geht es auch.
Benutzeravatar
Regenmacher
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 230
Alter: 45
Registriert: 13 Mär 2003 03:00
Wohnort: Musterstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Spezialunterwäsche

Vorherige

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron