Was muss für Inkontinente besser werden..

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Was muss für Inkontinente besser werden..

Beitrag #1 von Regenmacher » 14 Aug 2003 01:33


Hallo liebe Forenleser!

Wie ja bekannt ist, ist der Selbsthilfeverband Inkontinenz mittlerweile ein eingetragener Verein. Im Hintergrund wird fieberhaft an vielen Baustellen gearbeitet, vor allem an der Planung, was wir für alle Betroffenen verbessern wollen.

Problem ist: Wir, die "Macher", sind alle schon lange genug inkontinent, um für manche Probleme den Blick verloren zu haben. Wir haben uns schon an so manchen Missstand gewöhnt. Welche, das ist schwer zu sagen, weil man eben schon so gewöhnt ist.

Deshalb brauchen wir eure Hinweise. Schreibt uns alles auf, sei es auch noch so klein und unbedeutend. Auch wenn nicht gleich morgen die Veränderung da sein wird, aber uns ist jede Meinung wichtig, jedes noch so kleine Problem soll irgendwann mal zur Sprache kommen.

Beispiel: Inkontinente sollten Zugang zu den Behinderten-WC's bekommen. Die haben mehr Platz und meist auch ausreichend große Mülleimer, so daß man auf Reisen bequem das Hilfsmittel wechseln und entsorgen kann, ohne über den ganzen Parkplatz mit einer vollen Windel laufen zu müssen.

So, das war mein Beispiel - jetzt seid ihr dran. Ideen, Wünsche, Anregungen. Je genauer beschrieben (evtl. mit Lösungsvorschlag), um so besser können wir es in die Planung aufnehmen. Über den aktuellen Stand werdet ihr regelmäßig informiert.

Euer Marco
----
Ohne Signatur geht es auch.
Benutzeravatar
Regenmacher
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 232
Alter: 46
Registriert: 13 Mär 2003 03:00
Wohnort: Musterstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Spezialunterwäsche

Beitrag #2 von Ramona » 14 Aug 2003 09:57


Mir fällt das spontan die Versorgung mit Hilfsmitteln ein. als ich mich vor 3 Jahren nach Hilfsmittel umgesehen habe, hat man mir meist nur ein oder Zwei Produkte genannt. Das es noch viel mehr gibt, habe ich in Eigenarbeit zum Glück raus bekommen. Auch könnten mir die meisten Apotheken nichts sagen zum Thema Saugstärke. Klar sagte man mir, dieses Produkt ist sehr saugstark, aber ich hatte überhaupt keine Anhalspunkte. Habe dann selber raus bekommen, daß es ja diese ISO Wert gibt und dann habe ich später danach gefragt. Und selbst den konnte man mir nicht immer direkt sagen. Ich denke, daß da Aufklärung wichtig wäre bei den Apotheken und Sanihäusern.

Gruß Ramona
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 409
Bilder: 1
Alter: 48
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Ich omer von der Schweiz

Beitrag #3 von omer » 25 Aug 2003 23:28


Ich hatte in der Schweiz in Zürich Bahnhof gute erlebnise. Ich fragte und jemand zeigte mir ein WC-Behinderte und sie kam mit mit mir. Sie half mir die Windel wechseln natürlich bin ich Mobiel aber sie half, ausziehen und anziehen und sie entsorgen.

Nur die Sanitäshauser sind rar bei uns und die Marken auch wenn ich eine Webseite finden würde mit viele produkte würde ich mich freuen.

Gratulazion für die webseite an allen und vielen weitern erfolg.

Viele grüsse Omer
Benutzeravatar
omer
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 43
Registriert: 13 Jun 2003 01:01
Wohnort: Chur - CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Schwehre
Hilfsmittel: Windeln einlagen

Re: Ich omer von der Schweiz

Beitrag #4 von mehlbox2001 » 26 Aug 2003 04:20


omer hat geschrieben:Nur die Sanitäshauser sind rar bei uns und die Marken auch wenn ich eine Webseite finden würde mit viele produkte würde ich mich freuen.
Viele grüsse Omer


Gibt's bei euch nicht mehr die Molicare in der Eigenmarkenverpackung bei der Migros? Als Selbstzahler (privat versichert mit hoher Beitragsrückerstattung) hab ich mich vor Erfindung der Tena Flex immer gern bei euch Eidgenossen billig eingedeckt. Und was ist in der Schweiz sonst schon billig? Sogar zum Pizza-Essen fährt man am besten vom Tessin nach Italien 8)

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 55
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #5 von Helmut » 02 Sep 2003 19:02


Hallo,

@Marco
Beispiel: Inkontinente sollten Zugang zu den Behinderten-WC's bekommen. ..........

Als so einen Schlüssel bekommst du jetzt schon, wenn du dem Verein, der das Verwaltet ein Attest vom Arzt mit der Diagnose Inkontinenz schickst. Das wird von denen schon einige Jahre so gehandhabt. Übrigens steht auch etwas dazu bei uns auf der HP unter "Zum Thema --> Behinderung --> Mit Inkontinenz und Behinderung leben".

Aber sonst hat Marco schon Recht, wir die Macher der HP sind schon lange Inko und da sind halt einige Dinge für uns ganz normal, während sich die "Neulinge" tierisch darüber Aufregen. Also schreibt uns was euch dazu einfällt.

Gruß Helmut :fleissig:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2013
Bilder: 7
Alter: 55
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Re: Ich omer von der Schweiz

Beitrag #6 von Christoph » 09 Okt 2003 20:12


omer hat geschrieben:Nur die Sanitäshauser sind rar bei uns und die Marken auch wenn ich eine Webseite finden würde mit viele produkte würde ich mich freuen.


Hallo Omer, hallo alle anderen,

der Shop www.ohwe.de hat ein riesen Sortiment an Inko-Artikeln und versendet neutral verpackt. :-)

Grüsse an alle
Christoph
Benutzeravatar
Christoph
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Registriert: 08 Okt 2003 18:41
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine

Beitrag #7 von Christoph » 10 Okt 2003 20:28


und verschickt von allem auch Einzelstücke, Testpackete in den verschiedenen Grössen gibt es auch.
Benutzeravatar
Christoph
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Registriert: 08 Okt 2003 18:41
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine

Beitrag #8 von Helmut » 10 Okt 2003 20:54


Hallo,

also Testmuster der Inkontinenzhilfsmittel bekommt ihr auch kostenlos direkt von den Herstellern geliefert. Diese könnt ihr auf der Homepage der Hersteller oder aber telefonisch und schriftlich bestellen.

Gruß Helmut :telefon:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2013
Bilder: 7
Alter: 55
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Bessere Information

Beitrag #9 von butterfly » 24 Okt 2003 19:25


Nicht einmal jeder Apotheker oder jede Krankenschwester weiss, daß nicht jede(r) Inkontinente knapp unter 100 Jahre alt oder bettlägrig oder Rollifahrer ist.
Eine Aufklärungskampagne für Beschäftigten in medizinischen Berufen und für die Hilfsmittelindustrie wäre angebracht.
Versteht mich jetzt nicht falsch aber mein Traum ist ein dichtes, unauffälliges Hilfsmittel mit dem ich joggen genauso kann wie inline-skaten oder radfahren oder irgend einen anderen Sport machen kann. Das auch unterm Ballkleid tragbar ist und so saugfähig dass ich einfach mal darauf vergessen kann. Das nicht bis über den Bauchnabel hinaufreicht sondern in gleicher Höhe wie eine Jeans aufhört, frau will ja auch beim Stadtbummel gut angezogen sein....

Ein Behinderten-WC-Schlüssel wäre ein Hit, ist bei uns glaube ich aber an eine Gehbehinderung gebunden.

LG euer Schmetterling
Benutzeravatar
butterfly
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 40
Registriert: 09 Sep 2003 20:16
Wohnort: Österreich
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, Enuresis nocturna

Beitrag #10 von Helmut » 24 Okt 2003 20:14


Hallo Butterfly,

da hast du Recht, es ist wirklich so daß viele Apotheker ...... nicht wissen, daß auch junge Menschen von Inkontinenz betroffen sein können. Hier ist noch viel an Aufklärung betreiben und wir vom Verein sind schon dabei. Es ist sicher noch ein langer und steiniger Weg dorthin, aber wir schaffen das schon.

Ja, so einen Traum vom "perfektem Hilfsmittel" hat wohl jeder Inkontinente von uns. Die Hersteller haben inzwischen auch Erkannt, daß viele junge und berufstätige Menschen auch mit Inkontinenz zu tun haben und beginnen nun mit der Entwicklung entsprechender Hilfsmittel. Aber ob dein "Traum" in Erfüllung gehen kann, wieder "Bauchfrei" durch die Stadt zu laufen, kann ich dir nicht versprechen, das hängt auch von deiner Inkontinenz ab.

Zu den Schlüssel für die Behinderten-WC's habe ich hier weiter oben etwas dazu geschrieben. Den Schlüssel bekommst du schon, wenn du ein Attest vom Arzt hast.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2013
Bilder: 7
Alter: 55
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Nächste

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron