Windeleimer

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, Georges

Windeleimer

Beitrag #1 von MilliVanilli » 12 Jul 2010 10:49


Hallo liebes Forum,
ich habe hier ein neues Thema, was ich bisher hier noch nicht gefunden habe. Grade jetzt im Sommer bei dieser Hitze ist es ja besondes schlimm mit den gebrauchten Windeln. Wie entsorgt ihr die denn.
Ich habe gesehen, dass es für Babys spezielle Windeleimer gibt, hat Jemand von euch Erfahrung damit? Passen da Erwachsenenwindeln denn überhaupt rein?
Wie ist das denn mit den Gerüchen, kann man sich da tatsächlich drauf verlassen, dass das ganze besser als ein normaler Mülleimer funktioniert? Wie oft müsst ihr die Beutel bei diesem Wetter wechseln?
Und zuguterletzt: Kann mir jemand einen guten Eimer empfehlen?
Vielen Dank schon mal vorab für eure Antworten!
Milli
Benutzeravatar
MilliVanilli
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 75
Registriert: 12 Jul 2010 10:27
Wohnort: Köln
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re-Windeleimer

Beitrag #2 von sabrina29 » 12 Jul 2010 11:19


Halli hallo,
also ich habe da keine großen Probleme damit, ich habe mir bei Bauhaus mal so einen Eimer für Küchen/Kompostabfälle mitgenommen, der hat einfach einen runden Deckel mit so einem Henkel in der Mitte und seitlich 2 so Bügelverschlüsse. Da habe ich passende Mülltüten drinne und ich leere den immer abends bevor ich ins Bett gehe (in die große Tonne draußen) und morges beginnt dann die neue Füllung.......Da ist eigentlich absolut nichts zu riechen (allerdings ist bei mir nur "klein" drinne) und der Eimer ist groß genug.
Gruß -Sabrina-
ups, es gibt ja viel mehr mit dem gleichen Problem als ich gedacht hätte
Benutzeravatar
sabrina29
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Alter: 41
Registriert: 31 Jan 2010 17:49
Wohnort: gp
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: harninkontinenz
Hilfsmittel: windel

Beitrag #3 von Struppi » 12 Jul 2010 20:33


Hallo,

ich mache es genau so wie Sabrina. Ein ganz schnöder Mülleimer, der unter der Spüle steht (meiner hat nicht mal einen Deckel), der am Abend geleert wird. Tägliches runterbringen des Mülleimers ist natürlich unumgänglich, sollte es zu ungewollten Stuhlentleerungen gekommen sein, entsorge ich das Produkt allerdings sofort.

Ansonsten binden die in den Produkten enthaltenen Geruchsbinder zuverlässig die Entstehung des typischen Amoniakgeruchs, selbst jetzt im Sommer.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 45
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #4 von Ramona » 27 Aug 2010 21:52


Hallo!

Ich habe im Bad einen ganz normalen Mülleimer mit Deckel stehen. Das ist so einer, wie er oft in der Küche verwendet wird. Als BEutel verwende ich die blickdichten Swirl Beutel mit Fixierband. Diese haben eine stärkere Folie. Wenn dieser fest zugeknotet ist, dringt so gut wie kein Geruch nach außen. Wechseln tue ich den Beutel ca. zwei bis drei Mal pro Woche. Im Bad entsteht auch nur kurz etwas Geruch, wenn ich den Eimer aufmache. Damit dieses etwas überdeckt wird habe ich diesen Brise Duft. Das ist ein Ding, welches beim reinkommen im Bad automatisch einen Sprühstoß auslöst.

Gruß Ramona
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 409
Bilder: 1
Alter: 49
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #5 von matis » 23 Jan 2011 13:23


Schön, wenn ihr alle eine große Mülltonne draußen stehen habt.
Bei uns im Mietshaus gibt es das nicht und jeder Haushalt bekommt 2 Rollen der städtischen Mülltüten.
Natürlich muss ich privat noch einige dieser Mülltüten hinzukaufen, da Inkoslips viel Raum einnehmen.

Ich rolle die gebrauchten Slips so ein und klebe sie so zu, dass sie ihr Innenleben gut verschließen.
Die Slips von ca. 2 Tagen kommen dann in eine normale Tüte, die ich am Ende zuknote und dann in den großen Müllsack.

Restmüll wird ja leider nur alle 14 Tage abgeholt. Meist fängt es mit meiner Methodik nicht an zu riechen.
Wenn doch, kommt der Müllsack auf dem Balkon.

Optimal ist das leider nicht, aber es geht irgendwie.
Benutzeravatar
matis
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 63
Bilder: 4
Alter: 44
Registriert: 21 Jan 2011 17:30
Wohnort: Bergisch Land / Kreis ME
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Urin-Inkontinenz
Hilfsmittel: Tena Slip Active Fit Maxi Medium / Slip Original Maxi / Slip Maxi / Slip Super


Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron