Schwimmbad

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Beitrag #21 von Tom252 » 11 Aug 2010 17:09


Hallo Sebald,

ich bin normal in VS in Behandlung, was die Blase angeht.

Sobald ich die Badehose probiert habe berichte ich.

Viele Grüße
Tom
Benutzeravatar
Tom252
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 154
Alter: 50
Registriert: 21 Dez 2009 17:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine - andere Blasenerkrankung
Hilfsmittel: ISK, DK, Vorlagen und Windeln

Beitrag #22 von Tom252 » 21 Okt 2010 20:09


Heute habe ich das erste Mal die Badehose von Suprima getestet und es war der reinste Reinfall!! Sie war dicht, das Wasser was von oben rein ging, ging aber unten nicht raus. Die Windel war sofort komplett durchnässt, aber zur Windel hatte ich den Beutel dran gelassen, da ich momentan wieder einen kräftigen HWI habe. Ich hoffe nur, dass ich mir durch die Therme nun alles verschlimmere.

Viele Grüße
Tom
Benutzeravatar
Tom252
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 154
Alter: 50
Registriert: 21 Dez 2009 17:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine - andere Blasenerkrankung
Hilfsmittel: ISK, DK, Vorlagen und Windeln

Beitrag #23 von Sebald » 22 Nov 2010 14:25


Hallo Tom,

Deinen Einsatzbericht hatte ich irgendwie übersehen. Ist ja schon eine Weile hier, die schlechte Erfahrung mit der Schwimmhose. Alles gut überstanden?

Zur Sache selbst: Ich würde ja gerne mal wissen, wie viele dieser Badehosen deutschlandweit verschrieben und von den Kassen bezahlt werden - und nicht wirklich helfen. Genau dieses Ergebnis 'Es läuft viel rein - immerhin aber nichts raus' kenne ich nämlich auch. Und leider auch nach der 'Überholung' dieser Hose durch Einsatz von Rückenkeil. Nichts zu machen.

In den letzten Monaten war ich nun nicht mehr schwimmen, denke mir aber, daß es mit einer Mischung aus vorher Abführen und Katheterisieren bei mir auch ohne Spezialhose gehen müßte. Bei Dir ist das natürlich alles nicht so einfach...

Schönste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 238
Alter: 49
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #24 von Tom252 » 22 Nov 2010 15:38


Hallo Sebald,
ich hoffe, dass ich den HWI überstanden habe, aber insgesamt fühle ich mich zur Zeit nicht sonderlich.
Nun kam heraus, dass es dem Hersteller bekannt ist, dass die Hose oben nicht dicht wird, was mir eigentlich von Anfang an Logisch erschien, da durch das Kreuz eine kleine hohle Stelle entsteht. Nun gibt es angeblich einen Gürtel, der das dann wirklich dicht machen soll. Kostet allerdings weitere 60,00. Die KK hat schon abgewunken, aber einen Kulanzantrag will sie noch nicht abschlagen, was ich aber über meine Sachbearbeiterin machen muss. Daran bin ich auch noch. Alternativ viele mir noch das Sozialamt ein, wo ich es ansonsten auch noch versuchen werde, da Gesundheit schon so viel kostet.
Irgendjemand hatte mich vor einer gewissen Zeit noch entrüstet angeschieben als ich von dieser Idee mit dem Sexshop kam nachdem er eine Latexhose für über 160,00 in Spiel brachte, auch daran überlege ich noch, da in der Badehose der Beinbeutel platz hat nur eben kein Wasser an den Katheter sollte.
Sobald ich die Badehose und das andere drumherum zurück habe möchte ich wieder gehen, da die zwei Stunden Therme meiner Seele gut getan haben und man wirklich mal abschalten und vergessen konnte.
Viele liebe Grüße
Tom
Benutzeravatar
Tom252
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 154
Alter: 50
Registriert: 21 Dez 2009 17:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine - andere Blasenerkrankung
Hilfsmittel: ISK, DK, Vorlagen und Windeln

Beitrag #25 von Sebald » 22 Nov 2010 18:38


Hallo Tom,

tja, schwer zu sagen, wie weit die Kulanz Deiner Kasse da geht.

Ich habe diesen Gürtel damals auf eigene Kappe machen lassen. Es werden dann Schlaufen angenäht. Der Keil selbst haftet mit einem Klettverschluß am Gürtel und wird mit diesem an die Hose herangezogen. Effekt bei mir: Es trat weniger Wasser ein, aber von richtiger Dichte keine Spur.

Ich habe mich dann nochmal in einem anderen Sanitätshaus beraten lassen: Die sprachen dort auch von der Latexhose. Diese liegt wirklich sehr eng an und hält dadurch tatsächlich trocken. Man muß beim Anziehen aber natürlich äußerst aufpassen, gerade mit einem Katheter. Ohne Talkum bzw. Puder bekommt man das Ding niemals in Position. Und wie ich schon mal schrieb: In einer Sammelumkleide würde ich diese Prozedur äußerst ungern machen.

Irgendwie sind diese ganzen Hosen schon sehr für den Therapiebetrieb ausgerichtet. Dort gilt es hygienische Auflagen zu erfüllen, und genau das leisten diese Hosen formell.

Schönste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 238
Alter: 49
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #26 von Tom252 » 23 Nov 2010 17:53


Hallo Sebald,
danke für Deine Antwort.
Die KK hat heute abgelehnt mit der Begründung, dass es kein Basar sei und die andere Sachbearbeiterin mir eine unrichtige Aussage gegeben hätte. Nun habe ich den Kostenvoranschlag beim Sozialamt eingereicht, wobei wenn die nicht zahlen ich es selbst tun werde.
Wie Du sagst, werden nun die Schlaufen angenäht und in absehbarer Zeit diese dann zurück erhalten.
Sollte es, wie Du weiter ausführtest, sie weiterhin nicht ganz dicht sein, werde ich es versuchen mit Einlage bzw. Windel, Katheter und Beutel und darauf eine Latexhose und dann nochmals als Schutz diese Badehose, da mir das Schwimmen wirklich gut getan hat.
Du glaubst wirklich nicht, dass ich das alles in einer Sammelumkleide machen werde. Ich wurde teilweise auch schon so im Schwimmbad schief angesehen, was mir nichts ausmacht, da es meine Gesundheit ist und nicht zum Spaß. Ich bin da mittlerweile darüber hinweg mich zu Genieren, es ist eine Krankheit, die wir uns nicht ausgesucht haben. Leider verstehen das halt viele nicht.
Viele Grüße
Tom
Benutzeravatar
Tom252
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 154
Alter: 50
Registriert: 21 Dez 2009 17:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine - andere Blasenerkrankung
Hilfsmittel: ISK, DK, Vorlagen und Windeln

Beitrag #27 von Sebald » 24 Nov 2010 08:54


Hallo Tom,

viel Erfolg! Vielleicht bringt dieser Gürtel bei Dir ja doch eine direkte Verbesserung. Meine Problem war nicht so sehr ein Hohlkreuz, sondern, daß sich der Rücken zu Wirbelsäule hin mittig einsenkt. Ist wirklich schwer abzudichten, ich seh's ein.

Zur Öffentlichkeit: Stimmt schon, man darf und sollte drüber stehen. Bei Dir liegt ja auch ein Katheter vor - sichtbarer Hinweis, daß da was nicht 'in Ordnung' ist. Bei mir gibt es eben keine Anzeichen. Daß ich mir die Krankheit nicht ausgesucht habe - davon wissen ja die anderen nichts. Aber die Lösung des Problems ist natürlich die Einzelumkleide. Wenn denn.

Schönste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 238
Alter: 49
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #28 von Tom252 » 24 Nov 2010 11:20


Sebald hat geschrieben:Hallo Tom,

viel Erfolg! Vielleicht bringt dieser Gürtel bei Dir ja doch eine direkte Verbesserung. Meine Problem war nicht so sehr ein Hohlkreuz, sondern, daß sich der Rücken zu Wirbelsäule hin mittig einsenkt. Ist wirklich schwer abzudichten, ich seh's ein.

Hallo Sebald,

das habe ich gemeint, aber mich falsch ausgedrückt.

Viele Grüße
Tom
Benutzeravatar
Tom252
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 154
Alter: 50
Registriert: 21 Dez 2009 17:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine - andere Blasenerkrankung
Hilfsmittel: ISK, DK, Vorlagen und Windeln

Beitrag #29 von Marci 6 » 26 Nov 2010 18:21


Hallo
ich bin der Sohn von Pinkas frag ihn doch mal wie er Schwimmen geht da Papa auch DK verwendetund auch mit mir und mein Brüdern Schwimmen geht
Gruß Marci
Benutzeravatar
Marci 6
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 15
Registriert: 24 Aug 2010 20:15
Wohnort: wo Papa ist ist Marci nicht weit
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Doppel
Hilfsmittel: Windeln

Vorherige

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron