Inko und Schwimmbad

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Inko und Schwimmbad

Beitrag #1 von holla-die-waldfee » 02 Aug 2010 01:45


Hallo,
ich habe mal eine Frage an alle Leute hier im Forum die Einlagen tragen.
Es ist so einmal die Woche gehe ich zur Wassergymnastik, und es würde mir einiges an zeit erspraren wenn ich schon zu Hause den Badeanzug anziehen könnte, aber aufgrund der Tatsache das ich wegen miener Inko auf Einlagen angewiesen bin ist dies nicht möglich.

Von den Windelnträgern weiß ich das es a) Schwimmwindeln gibt und b) das es Gumi bzw. Neohosen gibt, doch was macht man mit den einlagen? Ich kann die ja schlecht in den Badeanzug kleben und damit schwimmen gehn (ganz von dem hygenischen Faktor ab).

Würde mich über eure Tipps freuen

LG
Benutzeravatar
holla-die-waldfee
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 7
Alter: 30
Registriert: 16 Jun 2009 00:56
Wohnort: NRW ~ Hamm/Westf.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn: Stress & Drang
Hilfsmittel: Attends Soft 2 Normal

Beitrag #2 von Brandy » 02 Aug 2010 17:23


Hallo,

an deiner Stelle würde ich 1-2 Stunden vor Beginn des Schwimmens nichts mehr trinken, im Schwimmbad nochmals sorgfältig die Blase entleeren, Badeanzug anziehen und ins Wasser gehen.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 42
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Beitrag #3 von hajoe » 03 Aug 2010 21:28


Hallo,
Gehe regelmässig in ein offenes Thermalbad und bleibe mindestens eine Stunde im Wasser. Besitze eine Latex Spezialhose Modell 58550.50 der Firma Russka für inkontinente Menschen. Unter diesere Hose kann man eine Vorlage tragen, Wasser kommt weder von innen nach aussen noch von aussen nach innen. Ist nicht gerade billig, so um € 120.

Darüber muss natürlich ein normaler Badeshort getragen werden.
¨
Viele Grüsse
hajoe
Auch mit Inkontinenzkann man leben!
Benutzeravatar
hajoe
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 93
Registriert: 29 Dez 2004 17:21
Wohnort: Schweiz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Wittwer
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Urinal oder Windeln

Beitrag #4 von olaf-uwe » 04 Aug 2010 08:33


Hi,

@hajoe ähm die Hose ist Wasserdicht nehme ich an? Verbleibt in solchen Hosen nicht immer Luft, die einem im Wasser Auftrieb verpasst?
Gruß Olaf
Benutzeravatar
olaf-uwe
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 45
Registriert: 06 Dez 2007 12:34
Wohnort: Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: nachts

Beitrag #5 von hajoe » 04 Aug 2010 09:11


Hallo Olaf,

Die Russka Hose ist wie gesagt wasserdicht. Das Anziehen ist etwas mühsam aber wenn die richtige Grösse gewählt wurde saugt sie sich auf der Haut fest und es bildenj sich keine Luftblasen zwischen Körper und Latex.
Habe gestern nochmals bei www.Russka.com nachgeschaut, die Hose ist immer noch im Lieferprogramm und kann über den Fachhandel bezogen werden.
Gruss
hajoe
Auch mit Inkontinenzkann man leben!
Benutzeravatar
hajoe
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 93
Registriert: 29 Dez 2004 17:21
Wohnort: Schweiz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Wittwer
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Urinal oder Windeln

Beitrag #6 von olaf-uwe » 04 Aug 2010 11:27


Mensch hab ich eine Weile gebraucht die Hose zu finden.

http://www.russka.de/index.php?id=44&pg=0&artikel=222
Gruß Olaf
Benutzeravatar
olaf-uwe
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 45
Registriert: 06 Dez 2007 12:34
Wohnort: Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: nachts

Beitrag #7 von Tom252 » 04 Aug 2010 15:47


Wenn Du auf so was stehst ist das dann nicht billiger in ein entsprechendes Geschäft zu gehen wo Du das halt in schwarz aber für die Hälfte bekommst?
Gruß
Tom
Benutzeravatar
Tom252
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 154
Alter: 50
Registriert: 21 Dez 2009 17:52
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: keine - andere Blasenerkrankung
Hilfsmittel: ISK, DK, Vorlagen und Windeln

Beitrag #8 von Struppi » 05 Aug 2010 02:37


Hallo Tom,

was'n das für ein Spruch?! Ich bin ja ebenfalls etwas skeptisch, aber hier hat doch nun wirklich niemand etwas in dieser von dir angesprochenen Richtung geäußert... muss also nicht sein, dieser Seitenhieb!

Was alternative Badebekleidung angeht, so habe ich mir eine Neoprenhose auf Maß machen lassen, die ebenfalls vollständig wasserdicht ist, eine/n Einlage/Inkoslip kann man darunter tragen und bei Bedarf wird die auch mit z.B. seitlich liegenden Reißverschlüssen gefertigt, so dass auch z.B. jemand mit Querschnitt sie sich selbst an/ausziehen kann.

Ich meine, in dieser Rubrik habe ich schon einmal einen Link dahin reingestellt, werde ihn aber noch mal suchen und posten.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 44
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #9 von Struppi » 05 Aug 2010 02:49


Hallo,

so, hier der versprochene Link...

[url]http://www.aet-gmbh.de/Huefte-Hueft-Obers.82.0.html?&tx_ibaet2products_pi1[p]=22[/url]

Wie gesagt, die machen auch Sonder-/Einzelanfertigungen. Meine Hosen hab ich schon sehr lange, die halten auch immer noch dicht und ich würde mir dort jederzeit wieder eine machen lassen.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 44
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #10 von Sebald » 05 Aug 2010 08:10


Hallo zusammen,

ich stand wegen Therapie im Wasser vor dem gleichen Problem - und habe auch eine Neoprenhose, später dann einen Schwimmanzug verschrieben bekommen. Mein Kasse (AOK plus) hat beide zu großen Teilen bezahlt. Hier kannst Du also Deinen Arzt durchaus um ein Hilfsmittelrezept bitten. Eine individuelle Begründung der Verschreibung hilft bei der Fallprüfung durch die Kasse bestimmt weiter.

Zur Dichte: Ich habe meine Hose leider nicht wirklich wasserdicht bekommen. Habe ein starkes Hohlkreuz, so daß auch ein hinten eingesetzter Keil nicht weiterhalf. Mein Sanitätshaus hat mir dann ebenfalls zu dieser Hose von Russki geraten. Sie wird durch Umklappen der Ränder und einen Gürtel mit einem Gummisack dicht. Damit geht es. Das Anziehen freilich sollte man besser nicht in der Sammelumkleide machen; und ohne Talkumpuder kommt man in die Hose auch nicht rein.

Schönste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 238
Alter: 49
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Nächste

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron