welche Windeln halten im Sitzen dicht??

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

welche Windeln halten im Sitzen dicht??

Beitrag #1 von pinkyhase » 21 Nov 2003 19:23


Hallo Ihr, :(
ich mache immer wieder die unangenehme Erfahrung, dass mir bei längerem Sitzen, zB im Kino, die Windeln am Beinabschluß hinten auslaufen und unangehme nasse Flecken in meiner Hose entstehen, was besonders im Winter nervt. Da ich eine Dranginko habe, kann ich die Menge die da aufeinmal kommt auch nicht steuern - die Windeln saugen einfach nicht schnell genug (Moliform) - jedenfalls wenn ich drauf sitze :? Was kann man da machen??
:?: Pinky
Benutzeravatar
pinkyhase
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 53
Registriert: 21 Nov 2003 19:05
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Dranginko
Hilfsmittel: moliform extra

Beitrag #2 von Helmut » 22 Nov 2003 11:03


Hallo Pinky,

nun die Moliform sind ja Einlagen und die sind bei einer starken Dranginkontinenz auch weniger geeignet. Hier kann ich dir nur empfehlen, daß du es einmal mit richtigen Windeln wie zum Beispiel die Molicare probierst. Die stärkste Einlage von Moliform entspricht etwa der Saugstärke einer Windel mit normaler Saugstärke. Lasse dir in der Apotheke oder im Sanitätshaus einmal ein paar Muster geben und teste sie einfach. Es gibt natürlich auch Windeln mit einer noch höheren Saugkraft, die tragen aber relativ Stark auf und sind daher nur schwer zu verbergen. Ob du dann mit solchen Windeln besser klar kommst, das must du halt dann ausprobieren.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2008
Bilder: 7
Alter: 54
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von pinkyhase » 22 Nov 2003 19:47


Hallo Helmut,
:roll: das hab ich erwartet, dass der Vorschlag kommt, von Vorlagen zu Slips überzugehen - nur habe ich das bisher immer vermieden, weil ich dann das Gefühl habe endgültig so "verpackt" zu sein, dass ich auch dann, wenn ich die Möglichkeit hätte zur Toilette zu gehen, da nicht schnell genug raus komme... :(
Ich benutze die Vorlagen (nehme ja schon die dicksten...) auch mit einem PVC Slip drüber - das hält in der Regel auch ganz gut dicht - aber eben nicht bei so Extrembelastungen wie Kinobesuche oder Konzerte o.ä. :?
Pinky
Benutzeravatar
pinkyhase
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 53
Registriert: 21 Nov 2003 19:05
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Dranginko
Hilfsmittel: moliform extra

Beitrag #4 von Jochen » 22 Nov 2003 21:11


Hallo Pinky!

Im sitzen dicht zu bleiben ist immer so eine Sache. Allerdings halte ich nichts von dem Vorschlag die Vorlagen durch Windeln zu ersetzen. Es gibt keine Unterschiede in der Saugleistung, die Windeln sind lediglich vorne und hinten höher gezogen, aber das nutzt nur in der Nacht, wenn man liegt.

Damit sich die Probleme nicht verschlimmern muß man die Blase im Training halten und regelmäßig die Toilette benutzen. Dazu muß die Kleidung leicht zu öffnen sein, zugeklebte Windeln gehören bestimmt nicht dazu.

Ich habe als Mann natürlich weniger Erfahrung mit den Strümungsverhältnissen in der weiblichen Windelzone, aber ich habe sehr gute Erfahrungen mit Vorlagen gemacht, die zwei zusatzliche Papierzäune besitzen. Da Windeln für Frauen konstruiert werden, sollte es da noch besser funktionieren. Auf jedenfall solltest Du darauf achten, daß die Windel nicht zu fest an den Körper gepreßt wird, damit ein Hohlraum entsteht der den Urin fängt, bis er aufgesaugt ist.

Ich habe auch schon Plastikschlüpfer mit etwas Bein ausprobiert, die haben ihren Zweck gut erfüllt, aber sich sehr unangenehm zu tragen. Als Frau könnte man in vielleicht eine Kunstlederhose o.ä. tragen, wenn man sehr lange sitzen muß.

Schöne Grüße
Jochen
Benutzeravatar
Jochen
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 53
Registriert: 11 Jun 2003 11:29
Wohnort: NRW/Köln/Bonn
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninko

Beitrag #5 von pinkyhase » 22 Nov 2003 21:26


:winke:
Danke Jochen,
so seh ich das auch - Nachts ist mir das völlig egal, wie sehr ich "eingepackt" bin - zumal es da auch niemandem auffallen könnte *g* - aber am Tag und besonders in Gesellschaft, möchte ich natürlich nicht auffallen - und das auch nicht dadurch, dass ich gar nicht zur Toilette gehe, weil ja eine Windel alles so bequem hält... :|
LG pinky
Benutzeravatar
pinkyhase
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 53
Registriert: 21 Nov 2003 19:05
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Dranginko
Hilfsmittel: moliform extra

Saugleistung von windeln auch beim sitzen

Beitrag #6 von konrad » 23 Nov 2003 11:03


Hallo Betroffene,

Ich habe einmal die Einweg - Inkontinenzslip von suprima Art. Nr. 2095 bzw. 2091 getestet und bin recht überrascht von der Saugleistung und das auch nichts daneben geht.
wer hat mit diesen Artikel auch schon Erfahrungen gesammelt.
Ich würde mich freuen eine Meinung darüber zu erfahren.

Viele Grüsse konrad
Benutzeravatar
konrad
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 20 Mai 2003 10:30
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Drang
Hilfsmittel: verschiedene

Beitrag #7 von pinkyhase » 24 Nov 2003 20:23


Ich hab nur Erfahrung mit den Molicareprodukten und mit denen bin ich n icht wirklich zufrieden :( :cry:
Benutzeravatar
pinkyhase
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 13
Alter: 53
Registriert: 21 Nov 2003 19:05
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Dranginko
Hilfsmittel: moliform extra

Beitrag #8 von mikesch » 25 Nov 2003 00:32


Hallo Pinky,

ich habe auch das Problem gehabt, ich habe vor einiger Zeit auf Mullwindeln und Einlagen von Aichner gewechselt. Ich hab seit dem gute Erfahrungen gemacht. Es ist nichts mehr ausgelaufen :lach: .
Es trägt zwar etwas mehr auf, aber wenn man es geschickt anstellt, kann man es kaschieren. Ich habe überhaupt mit Stoffwindeln viel bessere Erfahrungen gemacht, habe den Attens und und und.... vollkommen abgeschworen. Ist zwar mehr Aufwand, aber sicherer

L.G und viel Glück

Mikesch
Benutzeravatar
mikesch
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 64
Registriert: 24 Nov 2003 23:35
Wohnort: München
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Stoffwindeln, Gummihose

Beitrag #9 von Frank Dreessen » 25 Nov 2003 00:51


Hallo! Wie wäre es wenn Du mal verschiedene Trainers(Pants) ausprobierst,es gibt sie von vielen anbietern am Markt,man kann sie wie eine Unterhose rauf und runter ziehen,es gibt sie in diversen Saugstärken,die sollten auch Dir helfen können.Mfg. Frank aus Hamburg
Benutzeravatar
Frank Dreessen
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 52
Registriert: 06 Jun 2003 15:32
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: 1X Windelhosen und Schutzhosen

Beitrag #10 von Doris » 25 Nov 2003 13:38


Hallo Pinky,

mir geht es mit der Dranginkontinenz ähnlich. Nur benutze ich halt Windeln. Vielleicht liegt es weniger an der Saugstärke der Einlagen, das dürfte kaum ein Unterschied sein, sondern daran, wie sie sitzen. Vielleicht versuchst Du mal ein andres PVC-Höschen, enger oder weiter, je nachdem.
Die Pants wären auch eine Möglichkeit, Tena discret dürfte nicht reichen, vielleicht eher Attends pull-ons.
Jetzt verstehe ich nicht ganz, was Du gegen Windeln hast. Wenn Du die großen Moliformeinlagen nimmst, also die violetten, dann sind die mindestens so dick wie eine Windel. Ich finde, diese riesigen Einlagen sitzen irgendwie nie richtig, und ich habe das Gefühl, sie sind viel sperriger und damit auch auffälliger als eine Windel. Also da habe ich das Gefühl, man sieht es wirklich. Ich trage viel lieber Windeln, das finde ich angenehmer und ich habe nicht ständig das Gefühl, es könnte ein Unfall passieren.

Viele Grüße
Doris
Benutzeravatar
Doris
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 27
Alter: 57
Registriert: 20 Mai 2003 18:13
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: feste Freundin
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, vollstädiger Verlust der Kontrolle
Hilfsmittel: Abri L4

Nächste

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron