welche Windeln halten im Sitzen dicht??

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Beitrag #11 von Jochen » 26 Nov 2003 22:08


Doris hat geschrieben:Vielleicht liegt es weniger an der Saugstärke der Einlagen, das dürfte kaum ein Unterschied sein, sondern daran, wie sie sitzen. Vielleicht versuchst Du mal ein andres PVC-Höschen, enger oder weiter, je nachdem.


Naja, Plastikschlüpfer kommen erst ins Spiel, wenn die Windel nicht dicht hält und eventuell als Geruchsschutz. Zum Fixieren oder Halten sind die Hosen völlig unbrauchbar.

Die sogenannten "Pants" erscheinen mir weniger saugfähig als andere Produkte. Sie sind deutlich teuerer und erfordern erhebliche Zuzahlungen. Zudem lassen sie sich sehr schwer wechseln, da man sich komplett ausziehen muß um die neue Hose anzuziehen.

Vorlagen schmiegen sich gerade im Schritt besser an, Windeln bauchen sich da gerne auf. In einem brauchbaren Fixierhöschen getragen ist eine Vorlage bequemer, sicherer und unauffälliger. Dicke Vorlagen oder Windeln sind tagsüber nicht sinnvoll, da man sofort nach jeder unfreiwilligen Entleerung wechselt und auch dünnere Vorlagen eine Blasenentleerung aufnehmen.

Jochen
Benutzeravatar
Jochen
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 54
Registriert: 11 Jun 2003 11:29
Wohnort: NRW/Köln/Bonn
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninko

Beitrag #12 von Jochen1 » 27 Nov 2003 13:16


Also ich hab auch pull on versucht und bin doch letztendlich bei einer Windel von Kolibri geblieben, da die pull ons sehr wenig saugen, und als Mann auch vorne nicht hoch genug mit der eigentlichen Einlage gehen.
Lieber Gruss Jochen
Benutzeravatar
Jochen1
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Registriert: 12 Okt 2003 15:36
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #13 von Jochen » 27 Nov 2003 20:43


Von Jochen zu Jochen :o)

Jochen1 hat geschrieben:Also ich hab auch pull on versucht und bin doch letztendlich bei einer Windel von Kolibri geblieben, da die pull ons sehr wenig saugen, und als Mann auch vorne nicht hoch genug mit der eigentlichen Einlage gehen.


Ja, so ist es. Deswegen sind für uns Männer die Formvorlagen sehr praktisch, die werden bei Männern "verkehrt", d.h. mit dem großen Ende nach vorne angelegt. Damit hat man vorne sehr viel Saugleistung, hinten bleibt die Windel ja eh immer trocken. Ist das eigentlich bei Frauen auch so, oder wird da die Saugkapazität genutzt?

Schöne Grüße
Jochen
Benutzeravatar
Jochen
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 23
Alter: 54
Registriert: 11 Jun 2003 11:29
Wohnort: NRW/Köln/Bonn
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninko

Beitrag #14 von mike7 » 29 Nov 2003 12:07


Hallo Pinky.

Ich selber trage Windeln wenn es nicht anders geht, am Tage wie in der Nacht und bin sehr zufrieden (Tena Slip Super).
Anfangs hatte ich auch Angst :oops: , das man unter den Hosen etwas sehen könnte, doch wenn man nicht gerade super enge Hosen nimmt, bemerkt niemand was :D ! Der Auslaufschutz ist auch sehr gut! Tena Pants sind gut, aber wenn man sie wechselt muss sind sie umständlicher als Windeln/Einlagen.

Grüssli Mike :wink:
Benutzeravatar
mike7
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 8
Alter: 52
Registriert: 01 Jul 2003 19:07
Wohnort: Nord, West, Schweiz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn & Stuhl
Hilfsmittel: Windel, Gummihosen

zusatzeinlage

Beitrag #15 von Boernie » 30 Nov 2003 03:58


das problem kenn ich ja auch - man will ja auch mit freunden mal ein bier oder einen kaffee trinken gehen :D
ich hab jetzt mal eine zusätzliche einlage von " schlecker " probiert eine packung kostet so um die 6EUR und bin ganz zufrieden damit
Benutzeravatar
Boernie
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 29
Alter: 54
Registriert: 16 Okt 2003 11:40
Wohnort: Kassel / Nordhessen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: harn- und stuhl
Hilfsmittel: slips, trainers, suprima

Beitrag #16 von Helmut » 30 Nov 2003 09:52


Hallo Boernie,

also ich halte nicht viel davon, zusätzlich noch eine Einlage in die Windel zu geben. Weil dadurch können die seitlichen Auslaufsperren der Windeln nichtmehr richtig ihren Dienst verrichten und das Risiko des Auslaufens wird eher gesteigert. Ich habe es auch einmal mit zusätzlichen Vlieseinlagen probiert, aber was mich dabei etwas gestört hat, war das deutlich höhere Nässegefühl. Also da nehme ich lieber eine Windel mit einer höheren Saugkapazität oder ich wechsle halt häufiger die Windel.

Gruß Helmut :idee:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2013
Bilder: 7
Alter: 55
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Vorherige

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron