Muss ein Hotel Matratzenschützer besitzen oder nicht?

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Muss ein Hotel Matratzenschützer besitzen oder nicht?

Beitrag #1 von CarstenS » 14 Mai 2011 19:28


Hey Forum, ich wollte mal die viel Verreiser unter euch fragen, ob jemand weiss ob ein Hotel Matratzenschonbezüge für Inkontinente haben muss oder nicht? Die Meisten Hotels/Herbergen haben ja Listen in den Zimmern ausliegen was wieviel kostet wenn man etwas beschädigt. Unter anderem auch eine Matratzenreinigung für " dort " 50€.

Beste Grüße
Benutzeravatar
CarstenS
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 31
Registriert: 12 Mär 2011 18:11
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna
Hilfsmittel: Saugende Einwegprodukte

Beitrag #2 von Struppi » 15 Mai 2011 03:46


Hallo Carsten,

also meiner Erfahrung nach sollte ein gutes Hotel "von Natur aus" Matratzenschoner benutzen - schon, um den Gast vor den natürlichen und zum Teil unvermeidlichen Hinterlassenschaften (z.B. Schweißgeruch etc.) des Vorgängers zu schützen.

Als von Inkontinenz oder Enuresis Betroffener empfiehlt es sich aber, bei Hotelbesuchen zur Sicherheit Ein-/Mehrwegunterlagen (z.B. 60 x 90) mitzunehmen. Diese sind im Koffer nicht wirklich raumfordernd und können bequem auf die Matratze/das Laken aufgelegt werden. So kann der Bettwäsche des Hotels nichts passieren und auch Du selbst bist auf der sicheren Seite, sollte trotz Schutz doch etwas daneben gehen.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 44
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #3 von Stefan » 16 Mai 2011 12:15


Hallo Carsten,

ein Hotel muss keinen Matratzenschoner verwenden. Wenn Du ins Hotel kommst und kein Matratzenschutz vorhanden ist, dann ist es Deine Pflicht im Hotel nach einem Schutz zu fragen. Wenn Du dem Hotel das Problem nicht mitgeteilt hast und es zu einem Schaden kommt, dann bist Du Schadenersatzpflichtig. Dies betrifft sowohl die Matratzenreinigung und ggf. den Aufall des Zimmers. Solltest Du dem Hotel, nach der Anreise das mitgeteilt haben und das Hotel keine Abhilfe schaffen und dann was passieren, dann ist zumindest strittig für was Du aufkommen musst.

Also ich würde nix zusätzliches Mitnehmen, weil meine Windel in 99,9% der Fälle hält und für den Rest würde ich das so machen, dass das Hotel in der Pflicht ist.

Stefan
Stefan Süß

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 439
Bilder: 13
Alter: 44
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #4 von CarstenS » 22 Mai 2011 21:55


Als ich in dem Seminarhotel angekommen bin habe ich nur eine durchgelegene Matratze vorgefunden mit leider schon ein paar undefinierbaren Flecken ( IGITT.....) vorgefunden. Ich habe mir selber zwei Einweg Saugeinlagen mitgenommen eine unters Kopfkissen weil ich die Matratze vorher gesehen habe (nochmal pfui) und eine unter die Leisten gegend. Nach dem Seminar habe ich es gleich auf den Verbesserungsbogen geschrieben. In einem Jahr bin ich nochmal da mal sehen was sich bis dahin tut.
Benutzeravatar
CarstenS
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 31
Registriert: 12 Mär 2011 18:11
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna
Hilfsmittel: Saugende Einwegprodukte

Re: Muss ein Hotel Matratzenschützer besitzen oder nicht?

Beitrag #5 von wasser » 24 Mai 2011 15:08


CarstenS hat geschrieben:Hey Forum, ich wollte mal die viel Verreiser unter euch fragen, ob jemand weiss ob ein Hotel Matratzenschonbezüge für Inkontinente haben muss oder nicht? Die Meisten Hotels/Herbergen haben ja Listen in den Zimmern ausliegen was wieviel kostet wenn man etwas beschädigt. Unter anderem auch eine Matratzenreinigung für " dort " 50€.

Beste Grüße


Hallo Carsten,
etwas spät, aber vielleicht hilfreich! Bisher habe ich im spanischen Raum (Ibiza,Mallorca, Teneriffa, Lanzarote, Gran Canaria) keine Probleme gehabt, denn dort sind meistens die Matrazen mit einer Schutzmatte geschützt. In besseren Hotels ebenfalls und auch auf Rundreisen, da mehrfache Hotelwechsel erfolgen und diese sich großteils darauf eingestellt haben!

Bei Seminaren habe ich immer eine gesonderte Vorlage mit - diese kann man recht klein zusammen falten! Kein Problem ! Beim Bettenmachen wird diese denn auch verwendet!

Schwieriger erscheint mir eher ein Hilfsmittel zu finden, was man gut entsorgen kann - nach Möglichkeit unauffällig ! - sollte Jemand eine Idee haben, denn bitte schreiben!

Denn wiederverwendbare Vorlagen sind im Urlaub natürlich nicht der Hit, zumal man diese ja denn waschen müßte und auch noch trockenen!

Viele sonnige Grüße
Euer wasser
Wasser versucht zu helfen und braucht auch ein paar gute Ratschläge "Jeder hilft halt Jedem" DANKE!
Benutzeravatar
wasser
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 67
Registriert: 17 Jul 2003 19:47
Wohnort: Düsseldorf
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Urge-Harninkontinenz und Stuhlinko
Hilfsmittel: Einwegslips mit Vorlagen

Beitrag #6 von CarstenS » 24 Mai 2011 17:35


Hey Wasser,

"Schwieriger erscheint mir eher ein Hilfsmittel zu finden, was man gut entsorgen kann - nach Möglichkeit unauffällig "


Also damit habe ich garkein Problem. Ich brauch es halt und dann is mir alles egal hauptsache sicher. Ich trage die Molicare Super+ welche ich dann zusammengerollt habe und in den Mülleimer geworfen habe. Soll die Putzfrau halt große Augen machen dass stört mich absolut nicht.

Ich gehe mit meinen 21 Jahren irgendwie gechillter damit um als manch andere Betroffene.
Benutzeravatar
CarstenS
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 31
Registriert: 12 Mär 2011 18:11
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna
Hilfsmittel: Saugende Einwegprodukte

Beitrag #7 von matis » 25 Mai 2011 17:31


Das meine ich aber auch, wenn ich schon dutzende Kilometer von zu Hause weg bin (wo mich keiner kennt) und dort eine Windel in den Mülleimer werfe, mache ich mir überhaupt keine Gedanken und ich wüsste auch nicht, warum das jemand tun sollte.
Vielleicht empfände ich es etwas anders in der Heimatstadt oder einer Hotelkette, die voller Bekannten und Verwandten ist.

Es mag nicht absolut alltäglich sein, aber die eingefleischten Zimmermädchen dürften es schon oft genug gesehen haben, um da nicht Gott weiß wie zu reagieren.

Überhaupt liefen die mir sehr selten über den Weg und falls doch, habe ich nichtmals einen schrägen Blick, einen mitleidigen Blick oder einen belustigen Blick bekommen - alles ganz normal.

Ansonsten halte ich es so wie zu Hause, der Inkoslip muss reichen, zur Not nehme ich den eine Stufe stärker als üblich, dann ist´s recht sicher.

Sicher ist aber auch, dass viele Matratzen in Hotels in einen sehr schlechten Zusatand sind.
Im Fernsehen laufen unzählige Tests und Berichte, wo dann in Matratzen neben Keimen, Milbenkot und co. fast immer auch Urinrückstände gefunden werden.

Jeder der weiß, dass er wahrscheinlicher als der Durchschnittsmensch über Nacht Urin verlieren könnte, sollte sich und die Matratze angemessen schützen.
Der Rest ist Schicksal.
Benutzeravatar
matis
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 62
Bilder: 4
Alter: 43
Registriert: 21 Jan 2011 17:30
Wohnort: Bergisch Land / Kreis ME
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Urin-Inkontinenz
Hilfsmittel: Tena Slip Active Fit Maxi Medium / Slip Original Maxi / Slip Maxi / Slip Super


Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron