Wandern u. wundgescheuerter Schrittbereich durch Windelfolie

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Wandern u. wundgescheuerter Schrittbereich durch Windelfolie

Beitrag #1 von Wasserhahn » 23 Mai 2011 21:21


Hallo Ihr,

mein Problem ist, dass ich leidenschaftlich gern wandere bzw. nordik walk. Meine sonst perfekte Attends 10 active beginnt sobald ich schwitze im Schrittbereich mit der Folie zu scheuern. Besonders ist das Problem dann gegeben, wenn sie schon nass ist. An meinen Oberschenkeln beginnt eine Rötung und kleine Hüppelchen treten auf an der Stelle, wo die Folie mit dem Schweiß in Kontakt kam. Wie macht ihr es, dass ihr trotz Inko und Windel noch Wandern, oder sonstige Laufsportarten nachgehen könnt? Was kann ich tun, damit ich der Reizung vorbeuge?

Vielen Dank
Benutzeravatar
Wasserhahn
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 108
Registriert: 23 Mai 2011 21:19
Wohnort: BaWü
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Attends 10

Beitrag #2 von Sebald » 24 Mai 2011 08:57


Hallo "Wasserhahn",

... mit 99 noch Wandern und Nordic Walking und noch in der Ausbildung... schön, wenn man in diesem Alter noch so agil ist.

Aber egal: Ein gute Alternative wäre die Abri-Flex Special. Die ist wie eine Herrenshort geschnitten, also mit geradem Beinabschluß und sitzt deshalb erstaunlich gut.

Natürlich nimmt diese Vorlage weniger auf als ein Inkontinenzslip herkömmlicher Machart. Aber beim Sport schwitzt man ja eh' einiges aus, so daß die Urinmenge ohnehin geringer sein dürfte als sonst.

Beste Grüße,
Lorenz
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 238
Alter: 50
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Wandern: Verhindern wundgescheuerten Schrittbereiches durch Windelfolie

Beitrag #3 von TOM72 » 24 Mai 2011 11:30


Hallo Wasserhahn,

da dieser Effekt (Kunststofffolie klebt auf Haut) prinzipiell auch ohne zu wandern schnell auftreten kann, habe ich nach diversen Produkttests für mich eine Lösung gefunden:
eine Laufhose/Tight über der Windel tragen.

Seither nutze ich je ein Produkt von zwei Herstellern, je nach zu erwartender Umgebungstemperatur. Wichtig war letztendlich ein hoher Elastananteil, denn der gewährleistet, dass die Windel nicht gepresst wird und somit die schnelle Flüssigkeitsabsorption nicht behindert wird.

Um keine Produktwerbung zu machen, nenne ich die Sieger des persönlichen Produkttests gerne auf Nachfrage, statt sie hier aufzuführen.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
TOM72
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Registriert: 30 Apr 2010 21:44
Wohnort: Nord-West-Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windelslips: Attends slip active 10

Wandern: Verhindern wundgescheuerten Schrittbereiches durch Windelfolie

Beitrag #4 von TOM72 » 24 Mai 2011 12:30


Nachtrag:

Mir war bei der Auswahl wichtig:
- dass kein Wärmestau auftritt, also eine gewisse Luftzirkulation möglich
- die Funktion des Hilfsmittels weiterhin gewährleistet ist
- die Hose sie nicht zu schnell ausleiert (Regeneration erfolgt durch das Waschen)
Benutzeravatar
TOM72
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Registriert: 30 Apr 2010 21:44
Wohnort: Nord-West-Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windelslips: Attends slip active 10

Beitrag #5 von CarstenS » 24 Mai 2011 17:38


Das Alter kann nur ein Fake sein, sonst währe er wohl kaum noch in einer Beruflichen Ausbildung.

Ich mag das gefake nicht :twisted:


Aber okay all eyes on u....
Benutzeravatar
CarstenS
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 45
Alter: 31
Registriert: 12 Mär 2011 18:11
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna
Hilfsmittel: Saugende Einwegprodukte

Alter und Fake

Beitrag #6 von Wasserhahn » 24 Mai 2011 22:20


Liebe Leute,

mir ist mein Datenschutz recht wichtig und da das Geburtsdatum eine zentrale persönlichkeitsspezifizierende Angabe ist, möchte ich meinen Geburtstag nicht im world wide web stehen haben. Ich hoffe ihr versteht das. Deshalb auch solch ein offebsichtlich falsches Datum!
Benutzeravatar
Wasserhahn
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 108
Registriert: 23 Mai 2011 21:19
Wohnort: BaWü
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Attends 10

Beitrag #7 von Wasserhahn » 24 Mai 2011 22:21


Lieber Tom 72,

vielen Dank für deinen Tipp! Ich werde ihn versuchen.
Benutzeravatar
Wasserhahn
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 108
Registriert: 23 Mai 2011 21:19
Wohnort: BaWü
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Attends 10

Beitrag #8 von Sebald » 25 Mai 2011 09:55


Hallo Wasserhahn,

Anonymität im Netz? Kein Problem mit. Annäherungsweise, finde ich, sollte man die Lenze, die man zählt, aber schon mitteilen. Dann fallen auch die Antworten ergiebiger aus, weil man sich besser reindenken kann. (Die vorgeschlagene Abri Flex Special würde ich übrigens schon noch in Erwägung ziehen. Mich selbst hat die sehr überzeugt.)

Wie machste das denn mit der Inko-Versorgung im Ausbildungsalltag? Nur nochmal so nachgefragt!

Beste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 238
Alter: 50
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #9 von hajoe » 25 Mai 2011 17:05


Hallo an alle,

Mache oft längere Wanderungen und im Winter Skilanglauf ohne dass meine Inkontinenzversorgung ein Poblem bietet.

Als Windel verwende ich einen ID Slip Ease Super Plus der sehr weich ist und recht viel aufnimmt, darüber eine elastische Strumpfhose aus Baumwolle mit Elasthan die alles gut zusammenhält und auch etwas Schweiss aufsaugen kann.

So ausgerüstet bin ich für 4 bis 5 Stunden gut versehen. In meinen Rucksack habe ich immer Reservematerial zum Wechseln und alle meine Begleiter wissen um meine Inkontinenz sodass Windelwechsel zum ganz normalen Sportalltag gehört.

Für den Alltag und die Nacht brauche ich dagegen etwas mehr und das sind SENI Trio Air, Absorin Super Yellow oder Gelb und AbriForm X-Plus AirPlus und immer eine gute Gummihose darüber.

Guten Marsch
:lach:
Auch mit Inkontinenzkann man leben!
Benutzeravatar
hajoe
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 93
Registriert: 29 Dez 2004 17:21
Wohnort: Schweiz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Wittwer
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Urinal oder Windeln

Beitrag #10 von matis » 25 Mai 2011 17:16


Außen im Bereich der Folie aufgescheuert?
Trägst Du denn nichts über den Inkoslip?

Attends Slip reizt leicht mehr als Tena Slip, aber ich trage über den Inkoslip noch eine gewöhnliche Unterhose.
Es kommt also nichts mit der Folie in Kontakt, außer ein winzig kleiner Bereich in der Beinritze.
Dort kann selten mal Creme nötig werden. Wenn etwas "kleben" bleibt, kann man auch Puder verwenden.

Überreizt ist es bei mir manchmal im Innenbereich, also dort wo Flies, Bündchen und Saugmaterial sind.
Insbesondere wenn der Schritt zu klein ist.
Manche Hilfsmittel wie Tena Pants meinen ja diskreter zu sein, indem sie an solchen Stellen verkleinert sind. (50-70% schmaler).
Bei uns Männern muss aber "etwas" großräumig umfasst werden.

So bekomme ich mit Tena Pants deutlich größere Probleme, als mit Tena Slip.

Da die über den Tena Slip (Folie wie Attends Slip) liegenden Stoffe und Kleidungsstücke auf der Folie freier rutschen können, zerbelt es auch weniger an dem Inkoslip, der wiederrum weniger "mobil" am Körper reibt.
Somit habe ich bei Hilfsmitteln mit Folie spürbar weniger Probleme.

Am empfindlichsten ist bei mir der Bereich zwischen Ende des Hodensacks und dem After sowie der Hodensack selbst.

Und sollte es mal jucken, nicht kratzen!
Das macht es selten besser. ;-)
Benutzeravatar
matis
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 62
Bilder: 4
Alter: 43
Registriert: 21 Jan 2011 17:30
Wohnort: Bergisch Land / Kreis ME
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Urin-Inkontinenz
Hilfsmittel: Tena Slip Active Fit Maxi Medium / Slip Original Maxi / Slip Maxi / Slip Super

Nächste

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron