Nervöse blase

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Nervöse blase

Beitrag #1 von Sabrina2211 » 15 Jan 2012 18:14


Liebes Forum
ich wende mich mit folgendem problem an euch.
Ich habe seit fast 3 jahren jetzt sehr große blasenprobleme ich bin jetzt 15 jahre geworden und würde es gerne wenigstens einigermaßen in den griff bekommen.Bis jetzt kann ich nur 2 stunden einhalten.Übernacht kann ich bis zu 11stunden einhalten wenn ich schlafe.Was ist mit beckenboden training wie lange braucht es bis es sich bessert und kann man das auch unter ärztlicher aufsicht machen? gibt es noch andere möglichkeiten eine nervöse blase in den griff zu bekommen? medikamente ?

Ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt

liebe grüße sabrina
Benutzeravatar
Sabrina2211
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 21
Registriert: 13 Jan 2012 22:39
Wohnort: Essen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Nervöse Blase
Hilfsmittel: Keine

Beitrag #2 von Helmut » 15 Jan 2012 19:23


Hallo Sabrina,

deiner Beschreibung nach hast du vermutlich eine Reizblase, diese lässt sich gut mit Medikamenten behandeln. Aber Inkontinenzprobleme hast du noch keine oder?

Also 2 Stunden einhalten können ist schon wenig, der Durchschnitt liegt bei 3-5 Stunden. Mache aber nicht den Fehler dass du deswegen weniger trinkst, das würde deine Situation noch verschlechtern. Denn weniger trinken bedeutet einen stärker konzentrierten Urin, dieser reizt die Blase aber stärker und du musst immer noch schneller zur Toilette. Irgendwann kommt der Punkt wo du dann nicht mehr schnell genug zur Toilette kommst und es in die Hose geht.

Ein Beckenbodentraining ist nie schlecht, würde in deinem Fall aber mit hoher wahrscheinlichkeit keine nennenswerte Verbesserung bringen. Auf alle Fälle solltest du möglichst bald einen Termin beim Urologen machen, damit die genaue Ursache schnell gefunden wird und dir geholfen werden kann.


Hier mal die Adresse eines Kontinenzzentrums in deiner nähe:
Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum Essen Universitätsklinikum
45122 Essen

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Herbert Rübben, Direktor, Dr.med. Achim Rose, Oberarzt, Klinik u. Poliklinik f. Urologie, Kinderurologie u. Urolog. Onkologie
Universitätsklinikum Essen, Hufelandstr. 55, 45122 Essen
Tel.: 0201-723-3211, Fax: 0201-723-5902
Sprechzeiten Urologische Ambulanz: Mo.-Fr. 9.00-12.00
Kinderurologie: Mi 12.30-15.00 Telefon-Hotline: 0201-723-3216
E-Mail:
herbert.ruebben@uni-essen.de


Gruß Helmut


PS. Habe mal deinen doppelten Beitrag rausgenommen.
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron