Inkontinenz und eine Karriere als Pilot

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Inkontinenz und eine Karriere als Pilot

Beitrag #1 von SquareLoop » 12 Jan 2013 22:38


Hallo Zusammen!

Heute Abend wollte ich mal meine Erfahrungen in Bezug auf das Auswahlverfahren als Verkehrspilot mit Euch teilen. Das letzte mal hatte ich mich im Jahr 2008 für die Ausbildung zum Verkehrspiloten beworben. Diese Bewerbung ging damals an die Swiss.

Nach der Einreichung meiner Unterlagen und einer ersten Prüfung bekam ich wenig später eine Anfrage vom Flugmediziner. Mein behandelnder Urologe sagte mir, dass meine Angaben auf dem medizinischen Fragebogen vollkommen unbedenklich waren. Sein Gutachten hielt er ebenfalls für ebenso unbedenklich. Leider sah der Medizinische Dienst der Swiss das anders und so konnte ich diesen Karrierewunsch dann schlussendlich an den Nagel hängen.

Warum ich das schreibe? Damit sich andere, die trotz Inkontinenz-Problemen Pilot werden möchten, besser beraten lassen als ich es damals getan habe. Sowas ist mehr als ärgerlich - es war damals wirklich zum verzweifeln.

Ich wünsche allen anderen, die diesen Weg einschlagen möchten, mehr Glück dabei als ich es hatte!

Happy landings!
Jan

Bild
Benutzeravatar
SquareLoop
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 46
Bilder: 3
Alter: 37
Registriert: 22 Sep 2009 19:34
Wohnort: Frankfurt am Main
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis nocturna
Hilfsmittel: Windeln

Re: Inkontinenz und eine Karriere als Pilot

Beitrag #2 von Regenmacher » 19 Jul 2014 22:57


Hallo Jan.

Als Berufspilot bist du doch mit Inkontinenz eigentlich im Vorteil: du musst bei einem Interkontinental-Flug nicht so oft deinen Arbeitsplatz verlassen. Andererseits: Piloten sollen doch am besten kerngesund sein und das mit einer lebenslangen Garantie.

Die Vorgaben der Tauglichkeit macht doch das Unternehmen. Wenn dem Mediziner klar gesagt wurde, was gewollt ist und was nicht, dann hast du da keine Chance, selbst wenn du der beste Verkehrspilot der Welt wärst.

Sieh es positiv: der Kostendruck am Himmel wird so extrem, dass der Beruf keinen Spass mehr macht. Fliegen ist mittlerweile so routiniert und automatisiert, dass du bei großen Airlines ein besserer Taxifahrer im Grossstadtverkehr bist. Probier es doch bei kleinen, regionalen Anbietern, die für Karriereleute uninteressant sind.
----
Ohne Signatur geht es auch.
Benutzeravatar
Regenmacher
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 217
Alter: 44
Registriert: 13 Mär 2003 03:00
Wohnort: Musterstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Spezialunterwäsche

Re: Inkontinenz und eine Karriere als Pilot

Beitrag #3 von dany500 » 22 Okt 2014 13:21


Als Berufspilot bist du doch mit Inkontinenz eigentlich im Vorteil: du musst bei einem Interkontinental-Flug nicht so oft deinen Arbeitsplatz verlassen.
Benutzeravatar
dany500
 
 

Re: Inkontinenz und eine Karriere als Pilot

Beitrag #4 von Helmut » 22 Okt 2014 21:06


Hallo Dany,

so wie Jan schon sagte, wollen die Fluggesellschaften eigentlich nur vollkommen gesunde Piloten haben bzw. einstellen, da ist eine Inkontinenz eher hinderlich aus deren Sicht. Vermutlich ist es einfacher wenn du schon Pilot bei einer Gesellschaft bist und durch was auch immer erst später Inkontinent wirst, dann dürfte das kein Hinderungsgrund sein, um den Beruf weiter ausüben zu können.


@Dany
Bitte trage in deinem Profil bei "Art der Inkontinenz" und "Hilfsmittel" etwas Vernünftiges ein, danke.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron