inkontinenz und Hotelurlaub

Hier könnt ihr eure Erfahrungen mit der Inkontinenz im täglichen Leben, wie zum Beispiel: welche Kleidung ist geeignet, wie mache ich das im Beruf, beim Sport ...... austauschen.

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Re: inkontinenz und Hotelurlaub

Beitrag #11 von Georges » 15 Jul 2016 18:37


Warum so gigantisch kompliziert???

Die verwendete Sachen einfach im Bad in eine Tüte in oder neben den Mülltonne ablegen und gut ist. Die Reinigungskräfte entsorgen den Abfall und alle sind glücklich...

Man kann sich das Leben echt unnötig schwer machen. Wenn Sie dann echt diese Versteckspielchen machen wollen, warum schmuggeln Sie Ihrem Abfall nicht einfach täglich in der Handtasche oder im Rucksack nach draußen und entsorgen dies sonstwo in einem öffentlichem Abfallbehälter, weit weg vom Hotel? Dann sammelt man keinem Müll. Ich finde es unhöflich am Abreisetag ein Haufen Müll zurück zu lassen und dann einfach abzuhauen. Springen Sie einfach über Ihrem Schatten und lernen Sie damit umzugehen.

Gruss,
Georg1
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 195
Alter: 45
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel/Medikamente.

Re: inkontinenz und Hotelurlaub

Beitrag #12 von hellwig16 » 22 Jan 2017 11:22


Hallo, Schönen Sonntag, Ich leide an Stuhl Inkontinns und habe die Neurostimuliontion Inplantation seit 2010, meine frage bertifft die kontrolle am flughafen, speziel hurghada, ich fliege im februar, ich möchte eure erfahrungen bitte . zeige ich den neurostimulator? oder lass ich das gerät in meiner tasche? vielen dank, ilona
Benutzeravatar
hellwig16
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 55
Registriert: 22 Jan 2017 11:02
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: Ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz 3 Grades
Hilfsmittel: Neurostimulation System

Re: inkontinenz und Hotelurlaub

Beitrag #13 von Marco N. » 22 Jan 2017 11:43


Hallo Ilona,

ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag.

Hast du einen Implantatepass ausgehändigt bekommen?
Wenn ja reicht eigentlich die Vorlage dieses Passes aus.

Ich trage Implantate in der Schulter und die Vorlage des Implantatepass hat bei Sicherheitskontrollen immer gereicht. Seit meiner OP bin ich zwar nicht geflogen, aber am Reichstag und so sind ja ähnliche Kontrollen.

Meiner ist auch auf deutsch und englisch, was bedeutet er wird auch im Ausland anerkannt.

Liebe Grüße

MaNau
Marco Naumann
(Kommissarischer Vorstand)

Brief: Marco Naumann, Birnbaumring 9, 13159 Berlin
Benutzeravatar
Marco N.
Admin
Admin
 
Beiträge: 155
Bilder: 18
Alter: 37
Registriert: 12 Jan 2016 18:49
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Medikamente und Inkontinenzslips

Vorherige

Zurück zu Inkontinenz im täglichen Leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron